Białobrzeski

Czesław Białobrzeski (* 31. August 1878 in Powszechonie bei Jaroslaw, Russland; † 12. Oktober 1953 in Warschau) war ein polnischer theoretischer Physiker und Astronom.

Białobrzeski studierte von 1896 bis 1901 an der Kiewer Universität und von 1908 bis 1910 bei Paul Langevin in der Pariser Collège de France. 1919 siedelte er nach Polen über. Er war Universitätsprofessor in Kiew, Krakau und Warschau, Mitglied der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAU) ab 1921, der Polnischen Akademie der Wissenschaften (PAN) ab 1952, der Warschauer Wissenschaftlichen Gesellschaft ab 1922. 1934 bis 1938 war er Vorsitzender der Polnischen Physikalischen Gesellschaft.[1][2]

Er ist der Verfasser von etwa 100 Abhandlungen über Thermodynamik, Relativitätstheorie, Quantentheorie, Struktur und Evolution von Gestirnen, Spektrografie, Astrophysik und Philosophie der Physik. Er wies auf die Rolle der Strahlung in der Stabilität der Gestirne hin.

Einzelnachweise

  1. Włodzimierz M. Ścisłowski: Nachruf. In: Postępy Fizyki. 4/1954, S. 413–422
  2. Wojciech Rubinowicz: Nachruf. In: Nauka Polska. 1/1953, S. 195–199

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bialobrzeski — ist der Familienname folgender Personen: Czesław Białobrzeski (1878–1953), polnischer Physiker und Astronom Peter Bialobrzeski (* 1961), deutscher Fotograf Białobrzeski bezeichnet Powiat Białobrzeski, polnischer Landkreis Białobrzeski… …   Deutsch Wikipedia

  • Białobrzeski (Adelsgeschlecht) — Das Adelswappen der Familie Białobrzeski, Wappengemeinschaft Abdank Białobrzeski ist der Name eines polnischen Adelsgeschlechts, das der Wappengemeinschaft Abdank angehörte. Der Legende nach gehörte die Familie zu Gesandten von Bolesław III.… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Bialobrzeski — (* 1961 in Wolfsburg) ist Fotograf und Professor an der Hochschule für Künste Bremen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Publikationen 3 Auszeichnungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Bialobrzeski — (born 1961 in Wolfsburg, Germany) is a Photographer and a Professor for photography at the University of the Arts Bremen in Germany.Peter Bialobrzeski originally studied politics and sociology in Germany before he studied photography at… …   Wikipedia

  • Powiat Bialobrzeski — Powiat Białobrzeski …   Deutsch Wikipedia

  • Czesław Białobrzeski — Czesław Białobrzeski. Czesław Białobrzeski (1878 – 1953) was a Polish physicist. He was the first to take account of the influence of radiation pressure on stellar equilibrium. Persondata …   Wikipedia

  • Czeslaw Bialobrzeski — Czesław Białobrzeski (* 31. August 1878 in Powszechonie bei Jaroslaw, Russland; † 12. Oktober 1953 in Warschau) war ein polnischer theoretischer Physiker und Astronom. Białobrzeski studierte von 1896 bis 1901 an der Kiewer Universität und von… …   Deutsch Wikipedia

  • Czesław Białobrzeski — (* 31. August 1878 in Powszechonie bei Jaroslaw, Russland; † 12. Oktober 1953 in Warschau) war ein polnischer theoretischer Physiker und Astronom. Białobrzeski studierte von 1896 bis 1901 an der Kiewer Universität und von 1908 bis 1910 bei Paul… …   Deutsch Wikipedia

  • Powiat Białobrzeski — Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • БЯЛОБЖЕСКИЙ (Bialobrzeski) Чеслав — (1878 1953) польский физик. Труды по термодинамике, теории относительности, астрофизике. Первым высказал в 1913 идею о лучистом переносе энергии в звездах …   Большой Энциклопедический словарь

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”