Bibliomedia

Bibliomedia Schweiz ist eine öffentliche schweizerische Stiftung. Ihre Hauptziele sind die Entwicklung der öffentlichen Bibliotheken und die Leseförderung in allen Sprachregionen der Schweiz. Dafür führt sie drei „Bibliozentren“ in Solothurn, Lausanne und Biasca mit einem umfassenden Bestand an Büchern und weiteren Medien zu allen Themen und Interessegebieten. Ausgenommen sind eigentliche Lehrmittel sowie wissenschaftliche Literatur.

Ihr „Lexikon der Schweizer Autorinnen und Autoren“ bietet einen ersten Zugang zum Leben und Werk zahlreicher Schriftsteller.

Prix Bibliomedia

Seit 1980 verleiht die Stiftung, gemeinsam mit den Bildungsdirektoren der Westschweizer Kantone, jährlich den gleichnamigen Buchpreis an einen Autor aus der Romandie.

Von den bisherigen Preisträgern seien genannt: Daniel Odier (1980), Yvette Z’Graggen (1981) und Anne Cuneo (1990).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bibliomedia — Suisse (anciennement Bibliothèque Pour Tous) active dès 1920 dans le développement des bibliothèques en Suisse et la promotion de la lecture. Bibliomedia dessert les bibliothèques communales et scolaires, les écoles, les hôpitaux, entreprises,… …   Wikipédia en Français

  • Barilier — Étienne Barilier (* 11. Oktober 1947 in Payerne) ist ein französischsprachiger Schweizer Schriftsteller und Übersetzer. Barilier studierte an der Universität Lausanne Literaturwissenschaft und promovierte über Albert Camus. Er hat nebst seinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Borgeaud — Georges Borgeaud (* 27. Juli 1914 in Lausanne; † 6. Dezember 1998 in Paris) war ein französischsprachiger Schweizer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Literarisch …   Deutsch Wikipedia

  • Böni — Franz Böni (* 17. Juni 1952 in Winterthur) ist ein Schweizer Schriftsteller. Franz Böni schrieb 25 Bücher, wurde verfilmt und in 6 Sprachen übersetzt. Den Durchbruch schaffte er 1979 mit seinem Erzählungsband Ein Wanderer im Alpenregen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Cornuz — Jeanlouis Cornuz (* 17. Februar 1922 in Lausanne; † 14. Oktober 2007 in Goumoens la Ville) war ein französischsprachiger Schweizer Schriftsteller und Übersetzer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Faes — Urs Faes im Ventspils, August 2008 Urs Faes (* 13. Februar 1947 in Aarau) ist ein Schweizer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Huggenberger — Alfred Huggenberger (* 26. Dezember 1867 in Bewangen bei Bertschikon; † 14. Februar 1960 in Diessenhofen) war ein Schweizer Schriftsteller, der besonders mit seinen Heimatromanen und erzählungen auch in Deutschland bekannt wurde. Wegen seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Hämmerli-Marti — Sophie Haemmerli Marti (* 18. Februar 1868 in Othmarsingen (Kt. Aargau); † 19. April 1942 in Zürich) war eine Schweizer Mundartdichterin. Ihr Vater Franz Marti war Grossrat und Bauer, die Mutter Sophie geb. Rüegger stammte aus Luzern. Von 1883… …   Deutsch Wikipedia

  • Mascioni — Grytzko Mascioni (* 1. Dezember 1936 in Villa di Tirano, Italien; † 12. September 2003 in Nizza) war ein Schweizer Schriftsteller und Journalist (mit Heimatort Brusio). Er verfasste rund 50 Werke in italienischer Sprache; bisher wurde keines ins… …   Deutsch Wikipedia

  • Moeschlin — Felix Moeschlin (* 31. Juli 1882 in Basel; † 4. Oktober 1969 ebd.) war ein Schweizer Schriftsteller, Journalist und Nationalrat. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”