Bicaz
Bicaz
Békás
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bicaz (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Westmoldau
Kreis: Neamț
Koordinaten: 46° 55′ N, 26° 6′ O46.91111111111126.091666666667432Koordinaten: 46° 54′ 40″ N, 26° 5′ 30″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 432 m
Fläche: 148,9 km²
Einwohner: 8.428 (2002)
Bevölkerungsdichte: 57 Einwohner je km²
Postleitzahl:
Telefonvorwahl: (+40) 02 33
Kfz-Kennzeichen: NT
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 6 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Capșa, Dodeni, Izvoru Alb, Izvoru Muntelui, Potoci, Secu
Bürgermeister: Constantin Catrinoiu (PD-L)
Webpräsenz:

Bicaz (ungarisch Békás) ist eine Stadt im Kreis Neamț (Rumänien).

Inhaltsverzeichnis

Lage

Bicaz liegt am Ostrand des Ceahlău-Gebirges, das ein Teil der Ostkarpaten ist. Die Stadt ist etwa 25 Kilometer in westlicher Richtung von der Kreisstadt Piatra Neamț entfernt.

Geschichte

Bicaz war bis 1960 ein Dorf, als der Ort im Zusammenhang mit der Anlegung des Stausees Izvorul Muntelui an der Bistrița (Bistritz) zur Stadt erhoben wurde.

Bevölkerung

Die Stadt hat 8428 Einwohner[1]; davon sind 96,02 % Rumänen und 3,61 % Roma; 0,37 % gehören zu sonstigen ethnischen Gruppen. Dementsprechend sind 96,58 % der Einwohner rumänisch-orthodoxen und 1,69 % römisch-katholischen Glaubens (alle Angaben 2002).

Sehenswürdigkeiten

Bicaz-Klamm

Der in Bicaz verarbeitete Kalk wird westlich der Stadt kurz vor dem Eingang zur Bicaz-Klamm abgebaut. In diesem Gebiet befindet sich auch die Tropfsteinhöhle Peștera Munticelu. Durch die tief eingeschnittene Schlucht der 10 Kilometer langen Bicaz-Klamm (Cheile Bicazului), deren Felswände zum Teil über 100 Meter senkrecht empor ragen, führt eine wildromantische Passstraße hinauf zum Roten See (Lacul Roșu). Dieser wurde im Jahre 1837 durch einen Erdrutsch aufgestaut. Noch heute ragen eindrucksvoll die Stümpfe der Bäume aus dem See.

Einzelnachweise

  1. Structura etno-demografică a României

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bicaz — For the commune in Maramureş County, see Bicaz, Maramureş. Bicaz   Town   Location of Bicaz …   Wikipedia

  • Bicaz — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bicaz peut désigner : Bicaz, une commune roumaine du județ de Maramureș Bicaz, une ville roumaine du județ de Neamț Bicaz Chei, une commune roumaine… …   Wikipédia en Français

  • Bicaz — ▪ Romania       town, Neamţ judeţ (county), northeastern Romania. It lies at the confluence of the Bicaz and Bistriţa rivers. The town is situated at the southern end of Lake Bicaz, which is formed by a dam on the Bistriţa.       The fast flowing …   Universalium

  • Bicaz — 1 Original name in latin Bicaz Name in other language Bicas, Bicaz, Bikaclalya, Bikclalya State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 47.46667 latitude 23.03333 altitude 279 Population 1272 Date 2012 06 12 2 Original name in latin… …   Cities with a population over 1000 database

  • Bicaz — Sp Bikãzas Ap Bicaz L u., k. perėja ir mst. R Rumunijoje, g tė Š Rumunijoje …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Bicaz (Maramureş) —  Roumanie Judeţ de Maramureş Bicaz Statut : Commune …   Wikipédia en Français

  • Bicaz (Begriffsklärung) — Bicaz ist der Name mehrerer Ortschaften in Rumänien: Bicaz, Stadt im Kreis Neamț Bicaz (Maramureș), Gemeinde im Kreis Maramureș Bicaz Chei, Gemeinde im Kreis Neamț Bicazu Ardelean, Gemeinde im Kreis Neamț Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Bicaz, Maramureş — Bicaz is a commune in Maramureş County, Romania …   Wikipedia

  • Bicaz-Chei — is a commune in Neamţ County, Romania …   Wikipedia

  • Bicaz (Neamț) — Pour les articles homonymes, voir Bicaz. Județ de Neamț Bicaz Statut : Ville …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”