Biceps femoris
Dieser Artikel befasst sich mit dem Oberschenkelmuskel Bizeps (Musculus biceps femoris); für den Oberarmmuskel Bizeps siehe Musculus biceps brachii
Musculus biceps femoris
rückwärtige Oberschenkelmuskulatur des Menschen
Ursprung
Caput longum: Sitzbein (Tuber ischiadicum)
Caput breve: Rückseite des Oberschenkelknochens
Ansatz
Wadenbein (Caput fibulae) unterhalb des Kniegelenks
Funktion
Beugung und Außenrotation Kniegelenk, Streckung und Außenrotation Hüftgelenk
Innervation
Caput longum: Nervus tibialis
Caput breve: Nervus peronaeus communis
Spinale Segmente
L5, S1

Der Musculus biceps femoris (lat.: Zweiköpfiger Muskel des Oberschenkels, auf deutsch irreführenderweise als Schenkelbeuger oder Beinbeuger bezeichnet, vgl. den Abschnitt Funktion) ist ein Skelettmuskel mit zwei Muskelköpfen.

Bei den Paarhufern ist der Muskel mit dem Musculus gluteus superficialis zum Musculus gluteobiceps verwachsen. Bei den vierfüßigen Säugetieren strahlt eine Nebensehne des M. biceps femoris (Fersenbeinsehne, Tendo accessorius) mit in die Achillessehne ein.

Funktion

Der lange Kopf wirkt sowohl auf das Hüftgelenk (Streckung und Außenrotation) als auch auf das Kniegelenk, der kurze Kopf nur auf das Kniegelenk. Im Kniegelenk ist die Wirkung der beiden Anteile identisch: Beide beugen das Kniegelenk und können bei gebeugtem Kniegelenk den Unterschenkel nach außen drehen.

Bei den Tieren ist die Wirkung des Musculus biceps femoris noch komplexer. Neben der Streckung und Abduktion des Hüftgelenks wirkt er beim aufgesetzten Bein („Stützbein“) an der Streckung des Knies mit (weil der Unterschenkel am Boden fixiert ist), beim hochgehobenen Bein („Hangbein“) wirkt er als Kniebeuger. Durch seine Fersenbeinsehne wirkt der Muskel auch als Strecker des Sprunggelenks.

Varietäten

Manchmal fehlt das Caput breve. Die Außenrotation im gebeugten Kniegelenk muss dann vom Caput longum allein ausgeführt werden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • biceps femoris — biceps fe·mo·ris fē mə rəs, fem ə n BICEPS (b) * * * see under musculus …   Medical dictionary

  • biceps femoris — noun see biceps * * * /fem euhr is/. See under biceps. [1855 60; < NL: lit., biceps of (the) femur] …   Useful english dictionary

  • biceps femoris — noun Etymology: New Latin, literally, biceps of the femur Date: circa 1860 biceps b …   New Collegiate Dictionary

  • biceps femoris — /fem euhr is/. See under biceps. [1855 60; < NL: lit., biceps of (the) femur] * * * …   Universalium

  • biceps femoris — noun The flexor of the knee, a two headed muscle in the back of the upper leg. Syn: hamstrings …   Wiktionary

  • Biceps femoris muscle — Biceps femoris Lateral aspect of right leg. Biceps femoris muscle long head labeled …   Wikipedia

  • biceps femoris muscle — biceps muscle of thigh musculus biceps femoris …   Medical dictionary

  • Biceps femoris tendon avulsion — The biceps femoris is commonly injured in sports that require explosive bending of the knee as seen in sprinting. If the athlete is fatigued or has not warmed up properly he/she may suffer a hamstring strain/rupture, which is the tearing of the… …   Wikipedia

  • M. biceps femoris — Dieser Artikel befasst sich mit dem Oberschenkelmuskel Bizeps (Musculus biceps femoris); für den Oberarmmuskel Bizeps siehe Musculus biceps brachii Musculus biceps femoris rückwärtige Oberschenkelmuskulatur des Menschen Ursprung Caput longum …   Deutsch Wikipedia

  • Musculus biceps femoris — rückwärtige Oberschenkelmuskulatur des Menschen Ursprung Caput longum: Sitzbein (Tuber ischiadicum) Caput breve: Rückseite des Oberschenkelknochens Ansatz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”