Bicinchoninsäure
Strukturformel
Strukturformel der Bicinchoninsäure
Allgemeines
Name Bicinchoninsäure
Andere Namen
  • 2,2′-Bichinolin-4,4′-dicarbonsäure
  • 4,4′-Dicarboxy-2,2′-bichinolin
Summenformel C20H12N2O4
CAS-Nummer 1245-13-2
PubChem 71068
Kurzbeschreibung

beigefarbener Feststoff[1]

Eigenschaften
Molare Masse 344,33 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Sicherheitshinweise
EU-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine Gefahrensymbole
R- und S-Sätze R: keine R-Sätze
S: keine S-Sätze
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

Bicinchoninsäure (engl. bicinchoninic acid, BCA) ist der Trivialname für die chemische Verbindung 2,2′-Bichinolin-4,4′-dicarbonsäure. Es handelt sich um eine heterocyclische Verbindung, die aus zwei in 2-Position verknüpften Chinolinmolekülen, die jeweils Carboxygruppen in 4-Position tragen. Es handelt sich somit um eine Dicarbonsäure.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

BCA reagiert wie Bichinolin mit einwertigen Kupferionen zu einer Komplexverbindung mit violetter Farbe.[2]

Strukturformel des violetten Cu+-Bicinchoninsäure-Komplexes.

Verwendung

Die BCA-Reaktion wird in der Biochemie zur quantitativen, photometrischen Bestimmung von Proteinen (0,5 μg/mL - 1,5 mg/mL) verwendet.[3][4][5] Dabei reagieren zweiwertige Kupferionen quantitativ mit Protein zu einwertigen Kupferionen. Diese geben mit der Bicinchoninsäure einen violetten Farbstoff, dessen Absorption bei einer Wellenlänge von 562 nm photometrisch ausgewertet werden kann.[2]

Einzelnachweise

  1. a b Datenblatt Bicinchoninsäure bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 9. März 2010.
  2. a b M. Holtzhauer: Biochemische Labormethoden, S. 10, 3. Auflage, Springer Verlag, Berlin, 2009, ISBN 3-540-62435-X.
  3. P. K. Smith, et al.: Measurement of protein using bicinchoninic acid, in: Anal. Biochem., 1985, Bd. 150, S. 76–85; PMID 3843705; doi:10.1016/0003-2697(85)90442-7, Korrektur in Anal. Biochem., 1987, Bd. 163, S. 279; doi:10.1016/0003-2697(87)90125-4.
  4. K. J. Wiechelman, et al.: Investigation of the bicinchoninic acid protein assay: identification of the groups responsible for color formation, in: Anal. Biochem., 1985, Bd. 175, S. 231–237; PMID 3245570; doi:10.1016/0003-2697(88)90383-1.
  5. C. M. Stoscheck: Quantitation of protein, in: Methods Enzymol., 1990, Bd. 182, S. 50–68; PMID 2314256.

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Bicinchoninsäure – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste mit Säuren — Die folgende Liste zeigt eine Auswahl von Säuren. Aufgelistet sind der gebräuchliche Trivialname der IUPAC Name (die offizielle Bezeichnung) die Summenformel oder eine vereinfachte Strukturformel Die Liste erhebt keinen Anspruch auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Sauerstoffsäure — Die folgende Liste zeigt eine Auswahl von Säuren. Aufgelistet sind der gebräuchliche Trivialname der IUPAC Name (die offizielle Bezeichnung) die Summenformel oder eine vereinfachte Strukturformel Die Liste erhebt keinen Anspruch auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Bca — Die Abkürzung BCA steht für Bachelor of Commerce and Administration Ballspiel Club Augsburg, der Name des FC Augsburg von 1921 bis 1969 Baracoa (IATA Code für den Flughafen auf Kuba) Bicinchoninsäure Billiard Congress of America Blue Sky Aviation …   Deutsch Wikipedia

  • Chemikalienliste — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste chemischer Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Säuren — Die folgende Liste zeigt eine Auswahl von Säuren. Aufgelistet sind der gebräuchliche Trivialname der IUPAC Name (die offizielle Bezeichnung) die Summenformel oder eine vereinfachte Strukturformel Die Liste erhebt keinen Anspruch auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von chemischen Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Lowry-Test — Die Proteinbestimmung nach Lowry ist eine Methode, um Proteine quantitativ zu bestimmen.[1] Sie beruht auf zwei Reaktionen: Der erste Schritt beruht auf der Biuretreaktion, nämlich auf der Bildung eines blau violetten, quadratisch planaren… …   Deutsch Wikipedia

  • Assay — Das Wort Assay (deutsch: Test, Probe) stammt aus dem englischen Sprachraum und bedeutet dort allgemein eine Untersuchung zum Nachweis bestimmter Substanzen (z. B. Metalle). In der deutschen Sprache bezeichnet Assay vor allem in der… …   Deutsch Wikipedia

  • BCA — Die Abkürzung BCA steht für: Bachelor of Commerce and Administration Ballspiel Club Augsburg, der Name des FC Augsburg von 1921 bis 1969 Baracoa (IATA Code für den Flughafen auf Kuba) Bicinchoninsäure Billiard Congress of America Blue Sky… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”