Bickenbach (Bergstraße)
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Bickenbach
Bickenbach (Bergstraße)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bickenbach hervorgehoben
49.7666666666678.6166666666667119
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Darmstadt
Landkreis: Darmstadt-Dieburg
Höhe: 119 m ü. NN
Fläche: 9,26 km²
Einwohner:

5.478 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 592 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 64402–64404
Vorwahl: 06257
Kfz-Kennzeichen: DA
Gemeindeschlüssel: 06 4 32 003
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Darmstädter Straße 7
64404 Bickenbach
Webpräsenz: www.bickenbach-bergstrasse.de
Bürgermeister: Günter Martini (CDU)
Lage der Gemeinde Bickenbach im Landkreis Darmstadt-Dieburg
Erzhausen Weiterstadt Griesheim Pfungstadt Bickenbach (Bergstraße) Alsbach-Hähnlein Seeheim-Jugenheim Modautal Mühltal Ober-Ramstadt Messel Eppertshausen Münster (bei Dieburg) Dieburg Roßdorf (bei Darmstadt) Fischbachtal Groß-Bieberau Reinheim Groß-Zimmern Otzberg Groß-Umstadt Schaafheim Babenhausen (Hessen) Darmstadt Bayern Odenwaldkreis Kreis Bergstraße Kreis Groß-Gerau Landkreis OffenbachKarte
Über dieses Bild

Bickenbach ist eine Gemeinde im Landkreis Darmstadt-Dieburg in Hessen (Deutschland).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Bickenbach von Westen aus gesehen, dahinter Seeheim-Jugenheim

Geografische Lage

Bickenbach liegt an der nördlichen hessischen Bergstraße, in der Mitte zwischen den Ballungsräumen Rhein-Main und Rhein-Neckar.

Nachbargemeinden

Bickenbach grenzt im Norden an die Stadt Pfungstadt, im Osten an die Gemeinde Seeheim-Jugenheim, im Süden an die Gemeinde Alsbach-Hähnlein, sowie im Westen an die Stadt Gernsheim (Kreis Groß-Gerau).

Gemeindegliederung

Bickenbach besteht nur aus einem Ortsteil.

Geschichte

Der Ort war bereits in der römischen Zeit besiedelt. Im sumpfigen Gewann „Schiffslache“ entdeckten Archäologen ein Kleinkastell aus dem 1. Jahrhundert, sowie die Sumpfbrücke Bickenbach. In der Nachbarschaft dieser Bodendenkmale befindet sich die Villa rustica „Steinmauer“.

Bickenbach wurde im Jahre 874 erstmals in einer Schenkungsurkunde des Lorscher Codex erwähnt. Bis gegen Ende des 15. Jahrhunderts war der Ort eng mit dem Kloster Lorsch und dessen Lehnsherren verbunden. Es folgte eine Zeit häufig wechselnder Herrschaften, bis 1714 die Grafen von Erbach den Ort Bickenbach an die Landgrafen von Hessen-Darmstadt verkauften.

Etwa 2 km südwestlich des Ortes finden sich die Reste des sogenannten Weilerhügels, einer Motte. Sie ist der Stammsitz der Herren von Bickenbach und wurde 1130 erstmals erwähnt.

Politik

ehemaliges Jagdschloss, heutiges Rathaus

Bürgermeister

  • seit 1. Januar 1994: Günter Martini (CDU). Bürgermeister Günter Martini wurde am 3. Juli 2005 mit 64,6 % der Stimmen zum zweiten Mal im Amt bestätigt. Zum dritten Mal wurde Günter Martini am 25. September 2011 mit 79,5% der abgegebenen Stimmen wiedergewählt.

Frühere Bürgermeister (seit 1945):

  • 15. April 1945 – 21. März 1946: Karl Dieter (KPD)
  • 22. März 1946 – 24. Juni 1948: Georg Hill (SPD)
  • 25. Juni 1948 - 30. September 1968: Georg Blum (SPD)
  • 1. Oktober 1968 – 31. Dezember 1993: Karl Schemel (SPD)

Gemeindevertretung

Die Kommunalwahl am 27. März 2011 lieferte folgendes Ergebnis: [2]

Parteien und Wählergemeinschaften %
2011
Sitze
2011
%
2006
Sitze
2006
Kommunalwahl 2011
 %
50
40
30
20
10
0
38,2%
36,5%
17,8%
7,5%
KOMM,A Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
Gewinne und Verluste
Im Vergleich zu 2006
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
+2,9%
-7,3%
+7,6%
-3,3%
KOMM,A Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 38,2 10 35,3 9
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 36,5 9 43,8 11
KOMM,A Die Kommunale Alternative in Bickenbach 17,8 4 10,2 2
FDP Freie Demokratische Partei 7,5 2 10,8 3
Gesamt 100 25 100 25
Wahlbeteiligung in % 54,8 52,8

Vorsitzender der Gemeindevertretung ist Markus Hennemann (SPD).

Gemeindevorstand

Im Gemeindevorstand sind neben dem Bürgermeister drei Beigeordnete der CDU, zwei der SPD und eine Beigeordnete von KOMM,A vertreten.

Städtepartnerschaften

Bickenbach unterhält partnerschaftliche Beziehungen zu Tricarico in Italien und Saint Philbert de Grand-Lieu (Frankreich).

Sehenswürdigkeiten

Evangelische Kirche

Evangelische Pfarrkirche mit spätgotischem Westturm, Kirchenschiff mit klassizistischem Saalbau. Das ehemalige Jagdschloss der Landgrafen von Hessen von 1720/21.

Weiter befindet sich in Bickenbach das weltweit einmalige Schuhspannermuseum. Es kann nach Vereinbarung besichtigt werden.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Bickenbach liegt verkehrsgünstig an der Main-Neckar-Bahn. Die RB/RE-Züge verbinden Bickenbach mit Darmstadt und Frankfurt sowie Mannheim und Heidelberg.

Die Buslinie K50 fährt von Bickenbach aus nach Alsbach-Hähnlein sowie nach Seeheim-Jugenheim und Mühltal. Eine Anbindung nach Bensheim und Heppenheim besteht außer durch die Main-Neckar-Bahn auch durch die Buslinie 669. Spätverbindungen von Darmstadt werden durch die Linie 8N hergestellt.

Bis 1961 zweigte im Bickenbacher Bahnhof die Bahnstrecke Bickenbach–Seeheim von der Main-Neckar-Bahn ab.

Ansässige Unternehmen

In Bickenbach hat das Naturlebensmittel-Unternehmen Alnatura seinen Sitz. Die daraus hervorgegangenen Unternehmen(szweige) Alnavit und Alnatura-Naturtextil firmieren ebenfalls dort.

Im Jahr 1989 gründete Walter Gutjahr ein Unternehmen für die Herstellung der von ihm patentierten Verfahren zur sicheren Entwässerung, Entlüftung und Entkopplung von Belägen auf Balkonen, Terrassen, Fassaden und Außentreppen mit Drainage- und Entkopplungsmatten.

Seit 1907 ist die Firma DELFA in Bickenbach ansässig. DELFA ist über die Landesgrenzen bekannt als Hersteller von Schuhspannern und Schuhanziehern vorwiegend aus Holz, Kunststoff, Schaumstoff und Metall.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter des Ortes

  • Ludwig Keil (1896–1952), hessischer Landtagsabgeordneter (KPD)

Einzelnachweise

  1. Bevölkerung der hessischen Gemeinden am 31. Dezember 2010 (Hilfe dazu)
  2. Hessisches Statistisches Landesamt: Endgültiges Ergebnis der Gemeindewahl am 27. März 2011

Weblinks

 Commons: Bickenbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bickenbach (Bergstraße) — Bickenbach L église évangélique …   Wikipédia en Français

  • Bickenbach — ist der Name folgender Orte: Bickenbach (Bergstraße), Gemeinde im Landkreis Darmstadt Dieburg, Hessen Bickenbach (Hunsrück), Gemeinde im Rhein Hunsrück Kreis, Rheinland Pfalz Bickenbach (Engelskirchen), Ortsteil der Gemeinde Engelskirchen im… …   Deutsch Wikipedia

  • Bickenbach (Adelsgeschlecht) — Wappen nach dem Scheiblerschen Wappenbuch …   Deutsch Wikipedia

  • Bergstraße — ( Mountain Road ) is the name of a mountain route, and the area around it, which stretches across the western edge of the Odenwald in southern Hesse and northern Baden Württemberg, Germany. The name Bergstraße also refers to the district Kreis… …   Wikipedia

  • Bickenbach — Bickenbach, Pfarrdorf im Kreise Bensheim des großherzoglich hessischen Fürstenthums Starkenburg, an der Bergstraße u. Station der Main Neckar Eisenbahn, Schloß; 650 Ew. B. ist Stammhaus der Familie gleiches Namens …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bergstraße — Blick über die Bergstraße nach Norden. Im Vordergrund Leutershausen, im Hintergrund der Melibokus, am linken Bildrand die Silhouette des Hohen Taunus Bergstraße ist der Name der Straße, die 68 Kilometer weit von Darmstadt nach Wiesloch am F …   Deutsch Wikipedia

  • Bickenbach, Hesse — Infobox Ort in Deutschland Name = Bickenbach image photo = Wappen = Wappen Bickenbach (Bergstraße).svg lat deg = 49 |lat min = 46 |lat sec = 0 lon deg = 8 |lon min = 37 |lon sec = 0 Lageplan = Lage der Gemeinde Bickenbach im Landkreis.jpg… …   Wikipedia

  • Bahnstrecke Bickenbach–Seeheim — Bickenbach–Seeheim Kursbuchstrecke (DB): 315e Streckennummer: 3544 Streckenlänge: 4,4 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Bickenbach (Bergstr) — Bickenbach (Bergstr) …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Alt-Bickenbach — Weilerhügel Weilerhügel bei Alsbach Hähnlein. Ansicht von Süden. Rechts Turmhügel, links Vorburg. Alt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”