Bicske
Bicske
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Bicske (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Közép-Dunántúl
(Mittel-Transdanubien)
Komitat: Fejér
Koordinaten: 47° 29′ N, 18° 38′ O47.49055555555618.636388888889Koordinaten: 47° 29′ 26″ N, 18° 38′ 11″ O
Fläche: 78,88 km²
Einwohner: 11.160 (2001)
Bevölkerungsdichte: 141 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 22
Postleitzahl: 2060
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart: Stadt
Webpräsenz:
Luftaufnahme: Bicske

Die Stadt Bicske [ˈbitʃkɛ] (deutsch: Witschke) liegt im nördlichen Teil des Komitates Fejér.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte im Jahre 1306, während die gleichnamige Herrscherfamilie bereits 1258 erwähnt wurde. Um 1541 stand das Gebiet unter osmanischer Herrschaft. Bis 1686 sank die Einwohnerzahl erheblich. Ein Jahr später, nach der Schlacht bei Mohács, besserte sich die Entwicklung der Stadt, die im Zuge einer Gebietsreform zu einem Verwaltungssitz einer Gebietskörperschaft wurde und 1773 das Marktrecht erhielt.

Die Eisenbahn hielt 1884 Einzug in Bicske, als die letzte Hauptstadt-Trasse zwischen Budapest und Újszőny eröffnet wurde. Später wurde auch eine Lokalbahn angeschlossen, die es mit Székesfehérvár verbanden (letztere wurde in den 1970er Jahren für den Personentransport eingestellt, aber der Güterverkehr wird fortgesetzt). Mit dem Bau der Bahn stieg die Einwohnerzahl fortlaufend an. 1877 wurde der Sitz der Gebietsverwaltung allerdings nach Vál verlegt. 1921 wurde die Bahnstrecke Budapest–Győr als erste Strecke in Ungarn elektrifiziert, was die Verbindung nach Budapest bedeutend verbesserte.

Der Zweite Weltkrieg brachte außerordentlich große Schäden in der Stadt mit sich, die Industrie und die Infrastruktur wurden zum Großteil dem Erdboden gleichgemacht. 1945 wurde der Sitz der Gebietsverwaltung nach Bicske zurückverlegt. Am 1. Januar 1986 wurde es zur Stadt erhoben.

Verkehr

Bicske liegt an der Bahntrasse Budapest–Győr–HegyeshalomWien. Schnellzüge fahren von hier in Richtung Budapest, Győr, Rajka, Sopron, Szombathely und Bratislava.

Die Stadt liegt an der Hauptverkehrsstraße 1, wobei die alte Landstraße um das Zentrum herum geführt wird. An der Stadtgrenze verläuft die Autobahn M1 mit der Anschlussstelle Bicske. Eine kleinere Straße verbindet die Stadt mit der Straße 811. Sie ist für die Region von zentraler Bedeutung für den Buslinienverkehr.

Luftaufnahme: Bicske
Schloss Batthyány in Bicske

Sehenswürdigkeiten

Partnerstadt

Flag of Germany.svg Altshausen

Weblinks

 Commons: Bicske – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bicske — Administration …   Wikipédia en Français

  • Bicske — (spr. Bitschke), Marktflecken im österreichischen Kreise Stuhlweißenburg des Verwaltungsgebiets Pesth Ofen (Ungarn); Sitz der Bezirksbehörde, Postamt; 4600 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bicske — (spr. bitschke), Markt im ungar. Komitat Weißenburg, am Fuße der Vérteser Bergkette und an der Eisenbahn Wien Budapest, mit Schloß, Weinbau und (1901) 6405 magyar. Einwohnern …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bicske — (spr. bitschke), Großgemeinde im ungar. Komitat Stuhlweißenburg, (1900) 6405 E.; Weizen , Weinbau …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bicske — Infobox Settlement subdivision type = Country subdivision name = HUN timezone=CET utc offset=+1 timezone DST=CEST utc offset DST=+2 pushpin pushpin label position = pushpin map caption =Location of Bicske pushpin mapsize = official name=Bicske… …   Wikipedia

  • Bicske — Original name in latin Bicske Name in other language Bicske State code HU Continent/City Europe/Budapest longitude 47.48419 latitude 18.64404 altitude 164 Population 11072 Date 2012 02 02 …   Cities with a population over 1000 database

  • Bicske — Sp Bičkė Ap Bicske L Vengrija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Kleingebiet Bicske — Das Kleingebiet Bicske (ungarisch Bicskei kistérség) ist eine ungarische Verwaltungseinheit (LAU 1) innerhalb des Komitats Fejér in Nordungarn. Der Verwaltungssitz ist Bicske. Im Kleingebiet Bicske lebten im Jahr 2007 auf einer Fläche von 642,71… …   Deutsch Wikipedia

  • Ligne de Bicske à Székesfehérvár — Ligne Bicske – Székesfehérvár La Gare de Székesfehérvár. Pays   …   Wikipédia en Français

  • Бичке — (Bicske) местечко в Штульвейсенбургском комитате (Венгрия), 4700 жит. (мадьяры, католики и реформаты). Плодородные окрестности производят прекрасную пшеницу и вино …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”