Bidasoa
Bidasoa / Bidassoa
Der Bidasoa bei Irún

Der Bidasoa bei IrúnVorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

Daten
Gewässerkennzahl FRS6--0250
Lage Spanien, Frankreich
Flusssystem Bidasoa
Quelle nahe Errazu in NavarraVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung bei Hondarribia in den Golf von Biskaya
43.342658-1.7733470

43° 20′ 34″ N, 1° 46′ 24″ W43.342658-1.7733470
Mündungshöhe 0 mVorlage:Infobox Fluss/HÖHENBEZUG-MÜNDUNG fehltVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 66 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET_fehlt

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS_fehlt

Der Bidasoa (spanische und baskische Schreibweise) bzw. Bidassoa (französisch) ist ein Fluss in Nordspanien. Er entspringt östlich des Ortes Errazu in der Gemeinde Baztan in Navarra und mündet bei Hondarribia (Gipuzkoa) in die Bucht von Txingudi im Atlantischen Ozean (Golf von Biskaya). Seine Länge beträgt 66 km. Von der Quelle des Flusses bis zur Ortschaft Oronoz-Mugairi wird er als Río Baztán bezeichnet, ab dort als Bidasoa. Die letzten 10 km des Flusses stellen die Staatsgrenze zwischen Spanien und Frankreich dar.

Die Fasaneninsel (spanisch Isla de los Faisanes, französisch Île des Faisans) im unteren Teil des Flusses diente als neutraler Verhandlungsort zwischen Spanien und Frankreich: 1659 wurde dort der Pyrenäenfrieden geschlossen. Noch heute ist die rund 2.000 m² große Fasaneninsel das kleinste Kondominium der Welt, sie gehört jeweils sechs Monate im Jahr zu Frankreich und zu Spanien.

Weblinks

 Commons: Bidasoa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bidasoa — Saltar a navegación, búsqueda Río Bidasoa (Bidasoa Bidassoa) El río Bidasoa a su paso por Irún. Longitud 69 km …   Wikipedia Español

  • Bidasoa — Infobox River | river name = Bidasoa caption = Bidasoa River origin = Western Pyrenees mouth = Bay of Biscay coord|43|22|22|N|1|47|31|W|name=Atlantic Ocean Adour|display=inline,title basin countries = Spain, France length = 66 km elevation =… …   Wikipedia

  • Bidasoa — Bidassoa la Bidassoa Caractéristiques Longueur 76 km Bassin  ? Bassin collecteur …   Wikipédia en Français

  • Bidasoa — El río Bidasoa atraviesa las provincias españolas de Navarra y Guipúzcoa. El Bidasoa es un río truchero y salmonero. Nace en el término de Erratzu en la unión de las regatas Izpegi e Iztauz. Desde su cabecera y hasta la localidad de Oronoz… …   Enciclopedia Universal

  • Bidasoa — Bidasọa   [spanisch] der, französisch Bidassoa die, wasserreicher kleiner Fluss im spanischen Baskenland, entspringt in den Westpyrenäen, mündet in den Golf von Biscaya. Sein Unterlauf bildet die spanisch französische Grenze mit internationaler… …   Universal-Lexikon

  • Bidasoa Irun — Bidasoa Irún ist ein spanischer Handballverein aus Irún (Baskenland), der 1962 gegründet wurde und nach dem Abstieg aus der LIGA ASOBAL, der spanischen 1.Liga im Handball, in der Saison 2007/2008 in der 2.Liga spielt. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Bidasoa Irún — ist ein spanischer Handballverein aus Irún (Baskenland), der 1962 gegründet wurde und nach dem Abstieg aus der LIGA ASOBAL, der spanischen 1.Liga im Handball, in der Saison 2007/2008 in der 2.Liga spielt. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Erfolge …   Deutsch Wikipedia

  • Bidasoa-Txingudi — est une région transfrontalière formée par les communes d’Hondarribia et Irun, dans la Communauté Autonome Basque, et Hendaye, dans le Département des Pyrénées Atlantiques. Liens externes Consorcio Transfrontalier Bidasoa Txingudi …   Wikipédia en Français

  • Bidasoa-Txingudi — The place name Bidasoa Txingudi is a recent creation, combining the name of the river Bidasoa, which here provides a natural frontier between France and Spain in the Basque Country, with that of a bay on the French side of the estuary, the Bay of …   Wikipedia

  • Club Deportivo Bidasoa — Bidasoa Irún Nombre completo Club Deportivo Bidasoa Fundación 1962 Pabellón Artaleku (Irún, Guipúzcoa, España) Capacidad 2200 Presidente José Ángel Sodupe Entrenador Fernando Herrero Liga …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”