Biebesheim am Rhein
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Biebesheim am Rhein
Biebesheim am Rhein
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Biebesheim am Rhein hervorgehoben
49.7833333333338.474444444444488
Basisdaten
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Darmstadt
Kreis: Groß-Gerau
Höhe: 88 m ü. NN
Fläche: 18,68 km²
Einwohner:

6.447 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 345 Einwohner je km²
Postleitzahl: 64584
Vorwahl: 06258
Kfz-Kennzeichen: GG
Gemeindeschlüssel: 06 4 33 001
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Rathausplatz 1
64584 Biebesheim
Webpräsenz: www.biebesheim.de
Bürgermeister: Thomas Schell (SPD)
Lage der Gemeinde Biebesheim am Rhein im Kreis Groß-Gerau
Ginsheim-Gustavsburg Bischofsheim (Mainspitze) Rüsselsheim Raunheim Kelsterbach Trebur Nauheim Mörfelden-Walldorf Riedstadt Groß-Gerau Büttelborn Stockstadt am Rhein Biebesheim am Rhein Gernsheim Wiesbaden Main-Taunus-Kreis Frankfurt am Main Rheinland-Pfalz Kreis Bergstraße Landkreis Offenbach Darmstadt Landkreis Darmstadt-DieburgKarte
Über dieses Bild

Biebesheim am Rhein ist eine Gemeinde im Kreis Groß-Gerau in Hessen, Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Geografische Lage

Biebesheim am Rhein liegt im Hessischen Ried, westlich von Darmstadt und nördlich von Worms. Mannheim und Frankfurt am Main sind jeweils ca. 50 Kilometer entfernt.

Nachbargemeinden

Biebesheim grenzt im Norden an die Gemeinde Stockstadt, im Osten an die Stadt Riedstadt, im Süden an die Stadt Gernsheim sowie im Westen, getrennt durch den Rhein, an die Gemeinden Hamm, Eich und Gimbsheim (alle Landkreis Alzey-Worms).

Gemeindegliederung

Biebesheim besteht nur aus einem Ortsteil.

Geschichte

Biebesheim wurde erstmals im Lorscher Codex im 12. Jahrhundert erwähnt und feierte aufgrund zweier Urkunden des Klosters Eberbach im Jahr 2009 seine 800jährige urkundliche Erstnennung.

1982 errichtete die Hessische Industriemüll GmbH, heute HIM GmbH, eine Sonderabfallverbrennungsanlage. Am 6. Mai 1986 kam es aufgrund eines leicht brennbaren Gas-Luft-Gemisches zu einer Explosion in der Anlage. Die Schäden beliefen sich dabei auf mindestens eine Million DM.

Politik

Rathaus

Gemeindevertretung

Die Kommunalwahl am 27. März 2011 lieferte folgendes Ergebnis:

Parteien und Wählergemeinschaften %
2011
Sitze
2011
%
2006
Sitze
2006
Kommunalwahl 2011
 %
50
40
30
20
10
0
45,5%
26,3%
20,1%
8,1%
FWB Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
Gewinne und Verluste
Im Vergleich zu 2006
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
+5,8%
-8,4%
+6,3%
-3,7%
FWB Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Kürzel
SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands 45,5 14 39,7 12
CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands 26,3 8 34,7 11
GRÜNE Bündnis 90/Die Grünen 20,1 6 13,8 4
FWB Freie Wählergemeinschaft Biebesheim 8,1 3 11,8 4
gesamt 100,0 31 100,0 31
Wahlbeteiligung in % 45,6 48,1

Bürgermeister

Bürgermeister Thomas Schell (SPD) wurde am 4.September 2011 mit 88,2 % der Stimmen im ersten Wahlgang wieder für 6 Jahre gewählt.

Wappen

Blasonierung: In Rot ein silbernes Hufeisen.

Grundlage für das 1926 vom Innenminister des Volksstaates Hessen genehmigte Wappen, das von Wilhelm Hermann Diehl aus Groß-Gerau gestaltet wurde, war das alte Gerichtssiegel aus dem Jahr 1546, das vermutlich auf das 1401 bestehende vermutlich größte Gestüt in der gesamten Obergrafschaft Katzenelnbogen zurückgeht. Am 16. August 1979 bestätigte der Innenminister des Landes Hessen das Wappen. Seither wird es auch im Gemeindesiegel verwendet.

Partnerschaften

Biebesheim unterhält partnerschaftliche Beziehungen zu den Städten Romilly-sur-Andelle Département Eure, Normandie in Frankreich seit 1971 und Palo del Colle in der Nähe von Bari in Italien seit 1986.

Sehenswürdigkeiten

Nördlich angrenzend an Biebesheim befindet sich das Europa-Reservat Kühkopf-Knoblochsaue, ein von Rhein und Altrhein eingeschlossenes Stück Sumpf- und Auenlandschaft. Weiterhin gibt es einen überregional bekannten Vogelpark. Das Heimatmuseum Biebesheim zeigt in seinen Ausstellungsräumen Exponate aus der Landwirtschaft, dem Handwerk und Handel sowie in einer Remise landwirtschaftliche Großgeräte. Sehenswert ist die Vor- und frühgeschichtliche Abteilung in der es zwei Highlights zu sehen gibt: Den Biebesheimer Togatus, die römische Bildnisstatue eines Mannes in Tunica und Toga ( 20-10 v. Chr.) und einen jungbronzezeitlichen Kammhelm.

Wirtschaft und Infrastruktur

Ansässige Unternehmen

Die HIM GmbH
Das im Bau befindliche Hochregallager von Fresenius Medical Care
  • Biebesheim ist Standort der HIM GmbH, der zentralen Verbrennungsanlage für Giftstoffe und Industriemüll im Lande Hessen.
  • Nalco
  • Im Ort hat der Wasserverband Hessisches Ried seinen Sitz.
  • Alpha Industrial hat für Fresenius Medical Care ein weltweites Distributionszentrum gebaut. Das Hochregallager hat eine Stellkapazität für 55.000 Europaletten. Die Fertigstellung war Ende 2008.

Verkehr

Biebesheim hat einen Bahnhof an der Riedbahn. Darüber hinaus besteht eine Busverbindung nach Darmstadt.

Kultur

  • Die sehr geräumige Rheinhalle wird für Hallensportarten, aber auch für kulturelle Zwecke sowie Gewerbeschauen genutzt.
  • In der direkt nebenan gelegenen Auktionshalle finden neben Auktionen für Rinder unterschiedlichste Tierausstellungen, aber auch Disco- sowie Autoveranstaltungen statt. Auch Hochzeiten mit bis zu 800 Gästen wurden dort schon gefeiert.
  • Die in der Ortsmitte gelegene Kulturhalle wird für die kulturellen Veranstaltungen der Gemeinde Biebesheim genutzt, kann aber auch für private Veranstaltungen gebucht werden.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt

  • Max Ilgner (* 28. Juni 1899 in Biebesheim; † 28. März 1966 in Schwetzingen) war Vorstandsmitglied der I.G. Farben und Wehrwirtschaftsführer
  • Hans Sudheimer (* 18. März 1920 † 13. Januar 1987), vom 1. Juli 1948 bis 30. Juni 1959 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Biebesheim

Einzelnachweise

  1. Bevölkerung der hessischen Gemeinden am 31. Dezember 2010 (Hilfe dazu)

Weblinks

 Commons: Biebesheim am Rhein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biebesheim am Rhein — Biebesheim am Rhein,   Gemeinde im Landkreis Groß Gerau, Hessen, 89 m über dem Meeresspiegel im Hessischen Ried, 6 600 Einwohner; Europareservat Rheininsel Kühkopf Knoblochsaue …   Universal-Lexikon

  • Biebesheim am Rhein — Pour les articles homonymes, voir Rhein. Biebesheim am Rhein …   Wikipédia en Français

  • Evangelische Kirche Biebesheim am Rhein — Evangelische Kirche Die evangelische Pfarrkirche ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in Biebesheim am Rhein im Kreis Groß Gerau (Hessen). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Stockstadt am Rhein — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stockstadt am Rhein — Infobox Ort in Deutschland Wappen = Wappen Stockstadt am Rhein.svg lat deg = 49 |lat min = 49 lon deg = 8 |lon min = 28 Lageplan = Bundesland = Hessen Regierungsbezirk = Darmstadt Kreis = Groß Gerau Höhe = 112 Fläche = 18.72 Einwohner = 5678… …   Wikipedia

  • Biebesheim — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Biebesheim — Infobox Ort in Deutschland Wappen = Wappen Biebesheim am Rhein.png lat deg = 49 |lat min = 47 lon deg = 08 |lon min = 28 Lageplan = Bundesland = Hessen Regierungsbezirk = Darmstadt Kreis = Groß Gerau Höhe = 88 Fläche = 18.68 Einwohner = 6503… …   Wikipedia

  • Rhein — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronymie Boris Rhein (1972 ) est un homme politique allemand. Karl Ludwig Rhein (1894 1988) est un Generalleutnant allemand au cours de la Seconde… …   Wikipédia en Français

  • S-Bahnlinie 7 (Rhein-Main) — Riedbahn Kursbuchstrecke (DB): 655 Streckennummer: 3541 (Goddelau–Darmstadt) 3570 (Worms–Biblis) 3575 (Worms–Lampertheim) 4010 (Mannheim–Frankfurt Stadion) 4011 (Mannheim–Mannheim Waldhof) 4012 …   Deutsch Wikipedia

  • Vogelpark Biebesheim — Vollständiger Name: Vogelpark Biebesheim Besonderheiten: Eintritt ist kostenlos Adresse: Anglerweg 64584 Biebesheim Fläche: 2 Hektar Eröffnung: 1973 Besucherzahlen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”