Biebighäuser

Carl Biebighäuser (* 3. Dezember 1842 in Barmen; † 18. Mai 1900 in Wuppertal) war ein deutscher Räuberhauptmann. Er war bekannt als der "bergische Robin Hood", der im Bergischen Land mit einer kleinen Räuberbande von 20 Mann sein Unwesen trieb.

Der gebürtiger Barmer war von Beruf Färber. Den größten Teil seiner Beute soll er an Arme und Bedürftige verteilt haben. Unklar blieb, ob er nur stahl oder wirklich auch die Menschen beraubte. In den 1870er Jahren treibt Biebighäuser sein Unwesen im Tal der Wupper. Von Elberfeld bis Barmen, zwischen Schwelm, Neviges und Altena gilt er als „Robin Hood“ oder „Schinderhannes“ des Bergischen Landes, und ist der „Star“ seiner Zeit.

In der Nacht des 30. März 1874 wird Biebighäuser durch Verrat in einer Höhle am Mirker Busch überrascht und verhaftet. Der durch zahllose Tumulte gestörte Prozess (24.-29. Juli 1874) endete erst nach der Räumung des Gerichtsgebäudes und der angrenzenden Strassen am 29. Juli 1874 um 1 Uhr nachts. Doch „Wuppertaler hängen keinen, sie hätten ihn denn.“ Nur zwölf Tage später gelingt Biebighäuser die Flucht. Postwendend schreibt er der Barmer Zeitung und diese veröffentlicht prompt sein Schmähgedicht. Der Elberfelder Born Verlag gibt sogar einen Epos über „den argen Bösewicht“ heraus. Schließlich wird Biebighäuser mit seiner Bande bei einem seiner zahlreichen Wirtshausbesuche erkannt und erneut verhaftet und endgültig für zehn Jahre eingesperrt.

Nach langen Jahren im Gefängnis und der Rückkehr ins Tal macht Biebighäuser mit einem Streifenpolizisten bekanntschaft, pikanterweise in einem „Etablissement“ An der Fuhr, dem heutigen Islandufer. Das führt zur erneuten Verhaftung Biebighäusers. Er gilt als nicht mehr resozialisierbar und wird nach Amerika abgeschoben. Kurze Zeit später aber ist Carl Biebighäuser wieder da. Er behauptet, sie hätten ihn in Amerika gar nicht erst einreisen lassen und ihn direkt wieder zurückgeschickt: „En Amerika hatten se schleite Völker genoch, do konnten se meck nit bruken“. Wieder im Wuppertal eröffnet Biebighäuser in der Parlamentsstrasse 7 eine Gemüsehandlung, die er dann bis zum Ende seiner Tage betreibt.

Biebighäuser starb am 18. Mai 1900 in Wuppertal.

In den Bergischen Heimatspielen, die jährlich in Remscheid-Lüttringhausen aufgeführt werden, lebt er weiter, denn eines der Stücke trägt den Titel "Biebighäuser".

Hörbuch: Bergische Geister: Carl Biebighäuser - Ein Edler Räuber [1]


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carl Biebighäuser — (* 3. Dezember 1842 in Barmen; † 18. Mai 1900 in Wuppertal) war ein deutscher Räuberhauptmann. Er war bekannt als der bergische Robin Hood , der im Bergischen Land mit einer kleinen Räuberbande von 20 Mann sein Unwesen trieb. Der gebürtiger Barm …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal — Die Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal enthält eine Übersicht bedeutender, im heutigen Wuppertal geborener Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Wuppertal… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal — Die Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal enthält eine Übersicht bedeutender, im heutigen Wuppertal geborener Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Wuppertal… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Söhnen und Töchtern der Stadt Wuppertal — Die Liste der Söhne und Töchter der Stadt Wuppertal enthält eine Übersicht bedeutender, im heutigen Wuppertal geborener Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Wuppertal… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Olaf Reitz — (* 30. September 1969 in Wuppertal) ist ein deutscher Schauspieler, Regisseur und Hörspiel und Synchronsprecher. Leben Olaf Reitz ist freier Schauspieler, Sprecher und Regisseur. Im Vordergrund seiner Arbeit steht die Realisation von eigenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Biebighausen — Stadt Hatzfeld (Eder) Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bund der Deutschen Landjugend — Der Bund der Deutschen Landjugend (BDL) ist ein nicht eingetragener Verein. Sein Hauptanliegen ist es, die Lebens und Bleibeperspektiven junger Menschen in ländlichen Räumen zu erhalten und zu verbessern. Im größten deutschen Jugendverband in… …   Deutsch Wikipedia

  • Triops cancriformis —  Pour l’article homonyme, voir Triops (mythologie).  Triops cancriformis …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”