Biegelmeier

Gottfried Biegelmeier (* 19. Juli 1924 in Wien; † 8. Juli 2007 in Lunz am See) war ein österreichischer Physiker.

Er studierte Physik an der Wiener Universität und promovierte 1949. Beruflich begann er bei Prüfstellen der österreichischen Elektrizitätswerke und im Wiener Arsenal.

Ab 1957 leitete er die Entwicklung der ehemaligen Firma Felten & Guilleaume, der heutigen Moeller Gebäudeautomation, in Schrems, wo er auch den Fehlerstromschutzschalter und den Spannungsschutzschalter weiterentwickelte. Seine Spezialgebiete waren Schutztechnik und Schutzmaßnahmen.

In der Folge arbeitete er auf dem Gebiet der Elektropathologie, bei der er unter anderem Selbstversuche bei direkter Berührung von Spannung führenden Teilen durchführte. Bei seinen Studien erlangte er wertvolle Kenntnisse über Gefahrengrenzen beim Herzkammerflimmern.

Für seine Forschungen erhielt er zahlreiche in- und ausländische Ehrungen, wie 1993 das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse.

In seinem Bestreben zur Sicherheit in der Elektrotechnik errichtete er die Gemeinnützige Privatstiftung Elektroschutz (ESF), die alle zwei bis drei Jahre an verdiente Persönlichkeiten die Alvensleben-Jellinek-Ehrenmedaille verleiht.

Am 8. Juli 2007 verstarb Biegelmeier kurz vor Vollendung seines 83. Lebensjahrs in Lunz am See.[1]

Werke

  • Biegelmeier G., Mörx A., Stärker H.; Elektroinstallation in Gebäuden Band I und II, Österreichischer Wirtschaftsverlag, 1990, 1994
  • Biegelmeier G., Mörx A.; Schutz gegen gefährliche Körperströme und gegen Überspannungen, Österreichischer Gewerbeverlag, 1991
  • Biegelmeier G., Kiefer G., Krefter K.-H.; Schutz in elektrischen Anlagen Band 3: Schutz gegen gefährliche Körperströme, VDE-Verlag, 1998

Quellen

  1. Nachruf in "Die Presse", 1. August 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gottfried Biegelmeier — (* 19. Juli 1924 in Wien; † 8. Juli 2007 in Lunz am See) war ein österreichischer Physiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Quellen …   Deutsch Wikipedia

  • Körperwiderstand — In der Elektrotechnik wird unter dem Körperwiderstand der elektrische Widerstand eines menschlichen oder tierischen Körpers verstanden. Dieser Widerstand bestimmt zu einem wesentlichen Teil die Grenzwerte zur Verhütung von Stromunfällen. Weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • FI-Schalter — Fehlerstromschutzschalter geöffneter Fehlerstromschutzschalter …   Deutsch Wikipedia

  • FI-Schutzschalter — Fehlerstromschutzschalter geöffneter Fehlerstromschutzschalter …   Deutsch Wikipedia

  • Fehlerstrom — Fehlerstromschutzschalter geöffneter Fehlerstromschutzschalter …   Deutsch Wikipedia

  • Fehlerstrom-Schutzschalter — Fehlerstromschutzschalter geöffneter Fehlerstromschutzschalter …   Deutsch Wikipedia

  • Fehlerstrominduktionsschutzschalter — Fehlerstromschutzschalter geöffneter Fehlerstromschutzschalter …   Deutsch Wikipedia

  • Fehlerstromschalter — Fehlerstromschutzschalter geöffneter Fehlerstromschutzschalter …   Deutsch Wikipedia

  • Fehlerstromschutzschaltung — Fehlerstromschutzschalter geöffneter Fehlerstromschutzschalter …   Deutsch Wikipedia

  • Felten & Guilleaume — Felten Guilleaume, allgemein abgekürzt als F G bekannt, ist seit 2004 eine Marke der Ormazabal Anlagentechnik GmbH. Es war lange Zeit ein eigenständiges Unternehmen der Draht , Drahtseil , Kabelfertigung und Elektrotechnik mit Sitz in Köln.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”