Biela (Fluss)
Verlassene Eisenbahnbrücke über Biela bei Rothfest
Biela in Niklasdorf (Mikulovice)

Die Biele, auch Biela, Ziegenhalser Biele oder Freiwaldauer Biele (tschechisch Bělá, polnisch Biała Głucholaska) ist ein Nebenfluss der Glatzer Neiße in Mährisch-Schlesien und Oberschlesien.

Sie entspringt am Leiterberg (tschech.: Malý Děd) im Altvatergebirge, durchfließt Bělá pod Pradědem und Jeseník, wo die aus Lipová kommende Staritz (tschech.: Stařič) einmündet.

Hinter Mikulovice (deutsch Niklasdorf) passiert sie die Grenze zu Polen, fließt durch Bad Ziegenhals (poln. Głucholazy) nach Norden und mündet seit 1971 bei Bielau (poln. Biała Nyska) in den Stausee von Neiße (Jezioro Nyskie). Zuvor lag ihre Einmündung in die Glatzer Neiße oberhalb des versunkenen Dorfes Kupferhammer (Miedniki). Im Herbst 1813 änderte sich durch einen Erdfall im Bereich des "Leitersberges" in Österreichisch-Schlesien für einige Monate das Fließverhalten des Flusses.

Im oberschlesischen Teil wurde die Biele als Biela bezeichnet, weil bei Bad Landeck noch ein Fluss gleichen Namens – siehe Landecker Biele – zu finden ist.

Die Biele hat eine Länge von 50 Kilometern.

 Commons: Biela – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur:

  • Jürgen W. Schmidt: "Ein merkwürdiges Naturereignis nahe der Stadt Neisse im September 1813", in:"Schlesische Geschichtsblätter - Zeitschrift für Regionalgeschichte Schlesiens" 2011 (38. Jg.) Heft 2 S.73-75

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biela — ist der Name mehrerer Flüsse: Biela (Sächsische Schweiz), Nebenfluss der Elbe in Sachsen, Deutschland Biela (Fluss), (auch Biela oder Ziegenhalser Biele, tschech.: Bělá, poln. Biała Głucholaska) im Oberlauf Biele genannt, auch als Ziegenhalser… …   Deutsch Wikipedia

  • Biela (Sächsische Schweiz) — Der Daxenstein im Bielatal, oberhalb der Ottomühle Das Bielatal in Richtu …   Deutsch Wikipedia

  • Biela (Aussig) — Vorlage:Infobox Fluss/LAGE fehltVorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLE fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED fehltVorlage:Infobox… …   Deutsch Wikipedia

  • Biela (Königstein) — Der Daxenstein im Bielatal, oberhalb der Ottomühle Das Bielatal in Richtung Ottomühle …   Deutsch Wikipedia

  • Biela (Ziegenhals) — Die Biele, auch Biela oder Ziegenhalser Biele (tschechisch Bělá, polnisch Biała Głucholaska) ist ein Nebenfluss der Glatzer Neiße in Mährisch Schlesien und Oberschlesien. Sie entspringt am Leiterberg (tschech.: Malý Děd) im Altvatergebirge,… …   Deutsch Wikipedia

  • Oder (Fluss) — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Oder Einzugsgebiet der Oder Daten Lage In …   Deutsch Wikipedia

  • Bartsch (Fluss) — Vorlage:Infobox Fluss/BILD fehltVorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED fehltVorlage:Infobox… …   Deutsch Wikipedia

  • Malapane (Fluss) — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS altVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS… …   Deutsch Wikipedia

  • Ohle (Fluss) — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Oława (Ohle) …   Deutsch Wikipedia

  • Weide (Fluss) — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”