Bielefelder Kunstverein

Der Bielefelder Kunstverein e.V. ist ein gemeinnütziger und eingetragener Verein mit Sitz in Bielefeld, der sich der Vermittlung zeitgenössischer Kunst widmet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Bielefelder Kunstverein ist Träger des Museum Waldhof, das sich in einem der ältesten Gebäude der Stadt, in einem Adelshof aus dem 16. Jahrhundert im Stil der Weserrenaissance, befindet. Der Verein wurde 1929 gegründet und hat heute mehr als 1000 Mitglieder. Als Nachfolger von Stefanie Heraeus ist seit September 2008 Thomas Thiel Leiter des Kunstvereins.

Positionen

Der Kunstverein ist ein Ausstellungszentrum für zeitgenössische Malerei, Fotografie und Grafik, Installation, Videokunst und Architektur und organisiert darüber hinaus Führungen und Vortragsreihen und andere Veranstaltungen zur Förderung zeitgenössischer Kunst und Künstler. Er veranstaltet jährlich fünf bis sechs Ausstellungen, die aktuelle Entwicklungen der bildenden Kunst vorstellen und bewerten. Begleitende Kataloge vertiefen die Informationen über einzelne Künstler oder thematische Zusammenhänge.

Aktuelle Ausstellungen

  • 2008 Sammlung Marzona, Ein Archiv zur Avantgarde des 20. Jahrhunderts – von Paul Scheerbart bis zur Fluxus-Bewegung; Michael Kalmbach, 7. Glied; Gegen den Strich - Experimentierfeld Zeichnung
  • 2007 Brandu Lattu, Jenseits des physisch möglichen; Neuer Konstruktivismus

Kataloge (Auswahl)

  • Stefanie Heraeus (Hrsg.), Michael Kalmbach: 7. Glied. Mit einem Text von Thomas Röske, 2008 ISBN 978-3-940748-14-0
  • Stefanie Heraeus (Hrsg.), Christine Gensheimer don’t panic. Mit einem Text von Christiane Heuwinkel, 2008
  • Johannes Spehr: Nistungsversuche. Mit Beiträgen von Stefanie Heraeus und Andreas Bee (Interview mit Johannes Spehr), Nürnberg, 2005 ISBN 978-3-936711-64-6

Weblinks

52.0190548.52814

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kunstverein — Kunstvereine widmen sich der Ausstellung und Vermittlung zeitgenössischer Kunst. Sie werden meist in der Rechtsform des gemeinnützigen und eingetragenen Vereins geführt. In Deutschland gibt es etwa 270 Kunstvereine mit 120.000 Mitgliedern.[1]… …   Deutsch Wikipedia

  • Gisela Burkamp — (gebürtig Gisela Paffrath; * 30. Dezember 1941 in Berlin) ist eine deutsche Kunsthistorikerin und Autorin. Leben Nach der Evakuierung aus Berlin während des Zweiten Weltkriegs wuchs Gisela Burkamp in Melle auf, wo sie am Städtischen Gymnasium ihr …   Deutsch Wikipedia

  • Museum Waldhof — Der Bielefelder Kunstverein e.V. ist ein gemeinnütziger und eingetragener Verein mit Sitz in Bielefeld, der sich der Vermittlung zeitgenössischer Kunst widmet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Positionen 3 Aktuelle Ausstellungen …   Deutsch Wikipedia

  • Lore Bert — (* 2. Juli 1936 in Gießen) ist eine deutsche zeitgenössische Künstlerin, die sich nach ihrem Studium der Malerei im Wesentlichen der Objektkunst und Bildhauerei zugewendet und sich vor allem im Bereich der Papierkunst international einen Namen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gottfried Jäger — (* 13. Mai 1937 in Burg) ist ein deutscher Fotograf, Fototheoretiker und früherer Hochschullehrer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Einzelausstellungen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstvereine — widmen sich der Ausstellung und Vermittlung zeitgenössischer Kunst. Sie werden meist in der Rechtsform des gemeinnützigen und eingetragenen Vereins geführt. In Deutschland gibt es über 250 Kunstvereine mit über 120.000 Mitgliedern.… …   Deutsch Wikipedia

  • Gunther Gerlach — (* 1952 in Neustrelitz) ist ein deutscher Bildhauer. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Einzelausstellungen (Auswahl) 3 Preise bei öffentlichen Wettbewerben …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Jürgen Schlieker — (* 8. April 1924 in Grędziec, früher Schöningen in Ostpommern (heute Polen); † 12. März 2004 in Bochum; in Ausstellungsankündigungen, Literatur und familiärem Kreis auch als Hänner Schlieker bezeichnet) zählt gemeinsam mit Karl Fred Dahmen, K. O …   Deutsch Wikipedia

  • Artists Unlimited — ist ein Künstlerhaus in Bielefeld. Inhaltsverzeichnis 1 Gründung 2 Heutige Bedeutung 3 Regelmäßige Veranstaltungen 4 Gastkünstler …   Deutsch Wikipedia

  • Veit Mette — Veit Karsten Mette (* 1961 in Bielefeld, bekannt als Veit Mette) ist ein deutscher Fotograf und Fotojournalist. Mette studierte Kunstpädagogik an der Universität Bielefeld. Seit 1990 ist er für Zeitungen, Zeitschriften sowie für Unternehmen und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”