Bielenz
Bílence
Wappen von ????
Bílence (Tschechien)
DEC
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Ústecký kraj
Bezirk: Chomutov
Fläche: 1271 ha
Geographische Lage: 50° 25′ N, 13° 30′ O50.42388888888913.506111111111262Koordinaten: 50° 25′ 26″ N, 13° 30′ 22″ O
Höhe: 262 m n.m.
Einwohner: 225 (28. August 2006)
Postleitzahl: 430 01 - 430 03
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 3
Verwaltung (Stand: 2007)
Bürgermeister: František Žák
Adresse: Bílence 45
430 01 Chomutov 1

Bílence (deutsch Bielenz) ist ein Dorf sieben Kilometer südöstlich von Chomutov mit etwa 190 Einwohnern.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bielenz ist slawischen Ursprungs. Der Name des Ortes scheint aus dem Namen des Begründers hervorgegangen zu sein. 1355 war die erste urkundliche Erwähnung. Es wird über einen Hof, vermutlich erbaut von Heinrich von Bielenz, und einer Kirche berichtet. Deutsche Bürger kamen 1528 nach Bielenz. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges bewohnten überwiegend Deutsche den Ort, deren Haupterwerb die Landwirtschaft war, aber auch die Arbeit in den Kohlenschächten in Brüx (Most) und Komotau (Komotau). Im 16. Jahrhundert kamen auch Juden hinzu.

Adam Stampach von Steinbach kaufte 1570 die Burg und verkaufte sie an Havel Hrobschitz von Hrobschitz. Das Dorf gehörte 1618 wieder den Stampach. 1622 wurden die Ländereien nach verlorener Schlacht konfisziert. Paul Graf Michna von Waitzenau kaufte 1626 die Ländereien. Da er jedoch die Burg nicht bewohnte, verfiel diese. Den Rest besorgte der Dreißigjährige Krieg. Heinrich Fürst von Auersperg vereinigte 1766 Bielenz mit Rothenhaus). Sein Sohn ließ vermutlich das Barockschloss erbauen. Es diente vor allem als Jagdschloss für die Herren von Rothenhaus. 1826 wurde in Bielenz eine Synagoge und eine Judenschule erbaut. Die Juden arbeiteten als Kaufleute und Handwerker, aber auch als Bauern.

Ortsteile

  • Škrle (Skyrl)
  • Voděrady (Wodierad)

Sehenswürdigkeiten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barockschloss Bielenz — Das Barockschloss Bílence (deutsch: Schloss Bielenz) liegt in Bílence (Bielenz) im okres Chomutov, Tschechien. Ab der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts stand hier zunächst eine Festung, die vermutlich Heinrich von Bielenz (Jiří Bílenec z… …   Deutsch Wikipedia

  • Bilence — Bílence …   Deutsch Wikipedia

  • Bílence — Bílence …   Deutsch Wikipedia

  • Barockschloss Bílence — Das Barockschloss Bílence (deutsch: Schloss Bielenz) liegt in Bílence (Bielenz) im okres Chomutov, Tschechien. Ab der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts stand hier zunächst eine Festung, die vermutlich Heinrich von Bielenz (Jiří Bílenec z… …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Bílence — Das Schloss Bílence (Schloss Bielenz) liegt in Bílence im Ústecký kraj in Tschechien. Das Dorf Bílence wurde erstmals 1355 urkundlich erwähnt, dessen Besitzer Heinrich von Bielenz (Jiří Bílenec z Bílence) war. Dieser baute hier vermutlich auch… …   Deutsch Wikipedia

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia

  • Bezirk Komotau — Lage des Okres Chomutov Der Okres Chomutov (übersetzt mit Bezirk Komotau) war eine Gebietskörperschaft in der Ústecký kraj (Aussig) in Tschechien. Die Okresy waren in etwa vergleichbar mit den Landkreisen in Deutschland und wurden zum 31.… …   Deutsch Wikipedia

  • CZ-422 — Lage des Okres Chomutov Der Okres Chomutov (übersetzt mit Bezirk Komotau) war eine Gebietskörperschaft in der Ústecký kraj (Aussig) in Tschechien. Die Okresy waren in etwa vergleichbar mit den Landkreisen in Deutschland und wurden zum 31.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Burgen und Schlösser in Tschechien — Diese Liste führt Burgen und Schlösser in Tschechien auf. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. In Tschechien sind etwa 2000 Burgen und Schlösser erhalten geblieben. Inhaltsverzeichnis 1 Region Hradec Králové (Královéhradecký… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen tschechischer Orte — In dieser Liste werden deutschen (heute großteils nicht mehr geläufigen) topografischen Namen die tschechischen, amtlichen Pendants gegenübergestellt. Durch die Vertreibungen nach 1945 wurden viele kleinere Orte und Gehöfte, insbesondere in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”