Bielzia coerulans
Blauschnegel
Blauschnegel (Bielzia coerulans)

Blauschnegel (Bielzia coerulans)

Systematik
Klasse: Schnecken (Gastropoda)
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Landlungenschnecken (Stylommatophora)
Familie: Egelschnecken (Limacidae)
Gattung: Bielzia
Art: Blauschnegel
Wissenschaftlicher Name
Bielzia coerulans
(M. Bielz, 1851)

Der Blauschnegel (Bielzia coerulans) ist eine in den Karpaten endemische Nacktschneckenart aus der Familie der Egelschnecken (Limacidae). Mit ihrer meist intensiv blauen Farbe ist sie eine sehr leicht kenntliche, wenn auch sehr seltene Art.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Der Körper des Blauschnegels ist blau, malachitgrün bis violett-schwarz gefärbt. Er erreicht im ausgestreckten Zustand eine Länge von 10 bis 14 cm. Die Jungtiere sind noch hellbraun mit dunklen Seitenbinden.

Vorkommen, Lebensraum und Nahrung

Der Blauschnegel lebt meist am Boden von Nadel-, Laub- und Mischwäldern in den Karpaten bis fast in 2000 m Höhe. Tagsüber verstecken sie sich unter Rinde und in Baumstümpfen. Nachts werden sie aktiv. In Tschechien hat die Art auf der Roten Liste den Status „gefährdet“.[1]

Fortpflanzung

Die Tiere sind Zwitter (Hermaphroditen). Die Paarung findet in der Regel im Juni/Juli statt. Die Tiere übertragen das Sperma im Gegensatz zu den anderen Arten der Limacidae nicht von Penis zu Penis, sondern besitzen ein zylinderförmiges, etwa 1,5 cm langes und 3,5 mm im Durchmesser messendes Kopulationsorgan, das in die Geschlechtsöffnung des jeweils anderen Tieres eingeführt wird. Dieses Organ hält die Tiere beim Spermaaustausch eng zusammen. Es werden 30 bis 80 Eier in einem Gelege abgelegt. Die Tiere sterben nach der Eiablage. Die Jungtiere überwintern.

Einzelnachweise

  1. Web pages of Czech and Slovak malacologists, Red List of the molluscs (Mollusca) of the Czech Republic, abgerufen am 11. Februar 2008

Literatur

  • Rosina Fechter und Gerhard Falkner: Weichtiere. 287 S., München, Mosaik-Verlag 1990 (Steinbachs Naturführer 10) ISBN 3-570-03414-3
  • Ulrich Gerhardt: Zur Biologie der Kopulation der Limaciden. II. Mitteilung. In: Zoomorphologie. 28(3). 1934, S. 229-258, Berlin ZDB-ID 123387-7

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bielzia coerulans — ? Bielzia coerulans …   Википедия

  • Bielzia coerulans — Bielzia coerulans …   Wikipédia en Français

  • Bielzia coerulans — Taxobox name = Bielzia coerulans image width = 250px regnum = Animalia phylum = Mollusca classis = Gastropoda ordo = Pulmonata familia = Limacidae genus = Bielzia species = B. coerulans binomial = Bielzia coerulans binomial authority = M. Bielz,… …   Wikipedia

  • Blauschnegel — (Bielzia coerulans) Systematik Klasse: Schnecken (Gastropoda) Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Egelschnecken — Schwarzer Schnegel (Limax cinereo niger) Systematik Unterklasse: Orthogastropoda Überordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Limacidae — Egelschnecken Schwarzer Schnegel (Limax cinereo niger) Systematik Unterklasse: Orthogastropoda …   Deutsch Wikipedia

  • Schnegel — Egelschnecken Schwarzer Schnegel (Limax cinereo niger) Systematik Unterklasse: Orthoga …   Deutsch Wikipedia

  • Список моллюсков Чешской Республики — Список моллюсков Чешской Республики. В данный список включены все сухопутные и пресноводные моллюски Чешской Республики. Фауна типа на этой территории включает 247[1] видов. Из них 219[1] видов брюхоногих, из которых 50[1] пресноводные и 169[1]… …   Википедия

  • Limacidae — Derocera …   Wikipédia en Français

  • Limacidae — Taxobox name = Limacidae image caption = Limax maximus image width = 250px regnum = Animalia phylum = Mollusca classis = Gastropoda ordo = Pulmonata familia = LimacidaeLimacidae, or the keelback slugs, is a taxonomic family of medium sized to… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”