Biemel

Walter Biemel (* 19. Februar 1918 Kronstadt, heute Rumänien) ist ein rumänisch-deutscher Philosoph.

Nach seinem Studium in Bukarest war er Schüler von Martin Heidegger in Freiburg. Sein Arbeitsschwerpunkt in der Philosophie ist die Phänomenologie und die Philosophie der Kunst. Er promovierte über der Weltbegriff bei Heidegger, war langjähriger Mitarbeiter am Husserl-Archiv in Löwen und am Husserl-Archiv Köln und ist Herausgeber mehrerer Bände der Husserliana und der Heidegger-Werkausgabe. Bis zu seiner Emeritierung lehrte er als Professor ab 1962 an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und ab 1978 an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf.

Publikationen (Auswahl)

  • Le concept de monde chez Heidegger. 1950, 2. Auflage 1981
  • Kants Begründung der Ästhetik und ihre Bedeutung für die Philosophie der Kunst.1959
  • Jean-Paul Sartre (Rowohlts Monographie). 1964, 26. Auflage 1995
  • Philosophische Analysen zur Kunst der Gegenwart. 1968
  • (Herausgeber:) Phänomenologie heute, Festschrift für Ludwig Landgrebe. 1972
  • Martin Heidegger (Rowohlts Monographie). 1973, 16. Auflage 2002
  • (Herausgeber:) Die Welt des Menschen - die Welt der Philosophie. Festschrift für Jan Patočka.1976
  • Zeitigung und Romanstruktur. Philosophische Analysen zur Deutung des modernen Romans. Alber, Freiburg / München 1985, ISBN 3-495-47548-6
  • Aufsätze aus dem Bereich der Phänomenologie und der Philosophie der Kunst

Festschriften

  • Distanz und Nähe. Reflexionen und Analysen zur Kunst der Gegenwart. Festschrift für Walter Biemel zu seinem 65. Geburtstag. Herausgegeben von Petra Jaeger und Rudolf Lüthe. Königshausen & Neumann, Würzburg 1983. ISBN 3-88479-105-2
  • Kunst und Wahrheit. Festschrift für Walter Biemel zu seinem 85. Geburtstag. Herausgegeben von Madalina Diaconu. Humanitas, Bukarest 2003. ISBN 973-50-0423-2.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walter Biemel — (* 19. Februar 1918 Kronstadt, heute Rumänien) ist ein rumänisch deutscher Philosoph. Nach seinem Studium in Bukarest war er Schüler von Martin Heidegger in Freiburg. Sein Arbeitsschwerpunkt in der Philosophie ist die Phänomenologie und die… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Biemel — (né le 19 février 1918 près de Belgrade) est un philosophe allemand d’origine roumaine. Phénoménologue, philosophe de l’art, il est l’éditeur de plusieurs œuvres importantes de Edmund Husserl et de Martin Heidegger dont il fut l’un des proches… …   Wikipédia en Français

  • Jean Rounault — Nom de naissance Biemel Autres noms Rounault Activités traducteur, écrivain, journaliste, éditeur. Naissance 14 mars 1910 Kronstadt Décès 1er août 1987 …   Wikipédia en Français

  • Transzendentalphilosophie — Der Begriff Transzendentalphilosophie umfasst philosophische Systeme und Ansätze, die die Grundstrukturen des Seins nicht durch eine Ontologie (Theorie des Seienden), sondern im Rahmen des Entstehens und Begründens von Wissen über das Sein… …   Deutsch Wikipedia

  • Phenomenology (The beginnings of) — The beginnings of phenomenology Husserl and his predecessors Richard Cobb Stevens Edmund Husserl was the founder of phenomenology, one of the principal movements of twentieth century philosophy. His principal contribution to philosophy was his… …   History of philosophy

  • Гуссерль, Эдмунд — Эдмунд Густав Альбрехт Гуссерль Edmund Gustav Albrecht Husserl …   Википедия

  • Herman Leo Van Breda — (1911 1974) est un philosophe belge, moine franciscain, fondateur des Archives Husserl à Louvain. Van Breda est né et a grandi à Lierre (Lier), dans la province d Anvers. En prenant l’habit franciscain, Leo Marie Karel Van Breda reçoit le nom de… …   Wikipédia en Français

  • Heidegger — Martin Heidegger Martin Heidegger Philosophe occidental Époque contemporaine Naissance : 26 septembre 1889, Messkirch Décès : 26 mai 1976, Fribourg en Brisgau …   Wikipédia en Français

  • Heidegger Et Le Nazisme — L adhésion du philosophe allemand Martin Heidegger au parti nazi en 1933 est l objet de débats passionnés. Cet article propose un exposé des faits et des interprétations sur ces questions. Sommaire 1 Faits et questions 2 Position et engagement… …   Wikipédia en Français

  • Heidegger et le nazisme — L adhésion du philosophe allemand Martin Heidegger au parti nazi en 1933 est l objet de débats passionnés. Cet article propose un exposé des faits et des interprétations sur ces questions. Sommaire 1 Faits et questions 2 Position et engagement… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”