Biergärten in München
Münchner Biergarten, Gemälde von Max Liebermann (1884)
Biergarten des Restaurants am Chinesischen Turm
Biergarten im Viktualienmarkt

Die Biergärten in München haben eine lange Tradition und sind ein grundlegender Bestandteil der Gastronomiekultur Münchens. Die Biergärten gehen zurück auf das 16. Jahrhundert, als das Brauen auf den Zeitraum zwischen Ende September und Ende April beschränkt war. Biergärten entstanden häufig unter den zur Kühlung der Brauereikeller angelegten Baumpflanzungen. Traditionell ist es den Gästen gestattet, mitgebrachte Speisen zu verzehren.

Die Getränke sind jedoch immer vom Biergartenbetreiber zu erwerben. Biergärten sind ein fester Bestandteil des sozialen Lebens in der bayerischen Landeshauptstadt. Die meisten Betreiber "verkaufen" feste Stammtische, die in den Sommermonaten regelmäßig von Freundeskreisen genutzt werden. Die Mehrheit der Plätze steht der Allgemeinheit zur Verfügung. Typisch sind Tisch-Sitzbank-Kombinationen, die so genannte Biergarnitur. In vielen Biergärten spielen regelmäßig Livebands.

Biergärten mit mehr als 1000 Plätzen sind:

Des Weiteren gibt es auf dem Oktoberfest zusätzliche Biergärten in dieser Größenordnung. Sie gehören zu den Festzelten.

Weblinks

Literatur

  • Michael Möser: Die schönsten Biergärten in München und im S-Bahnbereich des MVV. Anfahrt, Grösse, Flair, Speisen, Spielmöglichkeiten für Kinder. 95 Seiten, Verlag J. Berg, 2003, ISBN 3765840483
  • Curt Schneider, Klaus Gderra, Stefan Keil, Bernd Mix und Josef Aschenbrenner: Der Biergartenführer, 192 Seiten, Verlag Knürr, 2003, ISBN 3928432338

Quellen

  1. Augustinerkeller
  2. Aumeister
  3. Fasanerie
  4. Hirschau
  5. Menterschwaige
  6. Michaeli-Garten
  7. [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Westpark in München — Westpark mit Sala Thai Sala Thai am See im Herbst …   Deutsch Wikipedia

  • Würm in München — Vorlage:Infobox Fluss/MÜNDUNGSHÖHE fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET fehltVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Würm Der Oberlauf der Würm …   Deutsch Wikipedia

  • Sehenswürdigkeiten in München — Die bayerische Landeshauptstadt München weist zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf. Inhaltsverzeichnis 1 Altstadt 1.1 Marienplatz 1.2 Kreuzviertel und Stachus 1.3 Angerviertel und Hackenviertel …   Deutsch Wikipedia

  • Ostpark in München — Blick auf Neuperlach Der Ostpark in München ist eine seit den 1960er Jahren geplante öffentliche Parkanlage. Der Park wurde 1973 eröffnet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Charakterisierung des Parks …   Deutsch Wikipedia

  • Englischer Garten in München — Die Artikel Englischer Garten (München)#Chinesischer Turm und Chinesischer Turm überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Biergärten — Biergarten des Hofbräukellers in München Als Biergarten (auch Bierkeller) bezeichnet man einen besonderen Typ einer Gartenwirtschaft. Der Ursprung dieser Einrichtungen (im klassischen Sinne) ist in Bayern zu finden. Häufig wird der Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Biergärten en Múnich — Saltar a navegación, búsqueda Biergarten del restaurante de la Chinesischen Turm (Torre China). Los Biergärten (pr. aprox. [birguért n]; pl. de Biergarten) en Múnich tienen una larga tradición y son un componente esencial de la economía… …   Wikipedia Español

  • Biergarten — Traditioneller Biergarten am Aumeister in München …   Deutsch Wikipedia

  • Biergarten — Saltar a navegación, búsqueda Un Biergarten en verano. Los Biergärten (en singular Biergarten, jardín de la cerveza en alemán) son terrazas típicas de Alemania donde se sirve cerveza. La palabra se usa en casi toda Alemania para referirse a… …   Wikipedia Español

  • München-Haidhausen — An der Kreppe, Rest eines Herbergenviertels (entstanden zu Beginn des 19. Jahrhunderts) im Münchner Stadtteil Haidhausen zwischen dem Max Weber Platz und dem Wiener Platz Haidhausen ist ein Stadtteil von München. Er ist heute Teil des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”