Bierschwefel

Unter einem Bierschwefel oder Biermimik versteht man bei Studentenverbindungen einen Sketch, den ein oder mehrere Verbindungsmitglieder auf einer Kneipe halten.

Üblicherweise werden Kneipteilnehmer vom Präsidium auf der Kneipe dazu verpflichtet, nach kurzer Ausarbeitungszeit einen humorigen Vortrag zu einem vorgegebenen Thema zu halten. Zu bestimmten Ritualen, etwa einer Branderung, werden Bierschwefel aber bereits lange vor der Kneipe vorbereitet.

Sigmund Freud erwähnt den Bierschwefel in seiner Studie Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten[1].

Die Bezeichnung Bierschwefel kommt tendenziell mehr bei nichtschlagenden österreichischen Verbindungen vor, ansonsten ist eher der Ausdruck Biermimik gebräuchlich.

Einzelnachweise

  1. http://www.answers.com/topic/sense-nonsense?cat=health

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bierschwefel — Bierschwefelm 1.humoristischeRedeamBiertisch(Kneiptafel).⇨Schwefel.Österr19.Jh.,stud. 2.unsinniges,geistloses,leeresGeschwätz.Österr1900ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”