Bierstadter Wartturm

Die Bierstadter Warte ist ein 1473 errichteter Wartturm auf der Bierstadter Höhe in Wiesbaden-Bierstadt.

Der bis zum Dach 9,8 Meter hohe zylindrische Turm trägt ein 60 Zentimeter hohes Dach, so dass seine Gesamthöhe 10,4 Meter beträgt. Die Bierstadter Warte ist ein Wahrzeichen von Bierstadt. Der Turm ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich und trägt auf seiner Spitze Antennen für den Feuerwehrfunk.

Am 18. Oktober 1814 hielt vor der Warte der Hofgerichtsadvokat Wilhelm Snell bei Fackelschein eine Rede über Freiheit und Gleichheit.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://lernen.bildung.hessen.de/hessen/gedenktage/zeige_monat?monat=10

50.0811111111118.26833333333337Koordinaten: 50° 4′ 52″ N, 8° 16′ 6″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bierstadter Warte — Die Bierstadter Warte ist ein 1473 von Graf Johann II. von Nassau Wiesbaden Idstein (1419–1480) errichteter Wartturm auf der Bierstadter Höhe in Wiesbaden Bierstadt, der zur Beobachtung der Gegend um Mainz diente. Der bis zum Dach 9,8 Meter hohe… …   Deutsch Wikipedia

  • Warte (Begriffsklärung) — Warte steht für Warte, Beobachtungsposten Wartturm, von Wall und Graben umgebener Beobachtungsturm Warte steht für folgende Warttürme: Aubergwarte, Bezirk Zwettl, Österreich Berger Warte, Frankfurt Bierstadter Warte, Wiesbaden Bockenheimer Warte… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”