Bieselsberg
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Schömberg
Schömberg (Landkreis Calw)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Schömberg hervorgehoben
48.7866666666678.6441666666667650Koordinaten: 48° 47′ N, 8° 39′ O
Basisdaten
Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Karlsruhe
Landkreis: Calw
Höhe: 650 m ü. NN
Fläche: 37,22 km²
Einwohner: 8587 (31. Dez. 2007)[1]
Bevölkerungsdichte: 231 Einwohner je km²
Postleitzahl: 75328
Vorwahlen: 07084; 07235
Kfz-Kennzeichen: CW
Gemeindeschlüssel: 08 2 35 065
Gemeindegliederung: 5 Ortsteile
Adresse der Gemeindeverwaltung: Lindenstraße 7
75328 Schömberg
Webpräsenz:
Bürgermeister: Bettina Mettler

Schömberg ist eine Gemeinde und staatlich anerkannter Luftkurort im Nordschwarzwald in Baden-Württemberg.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Schömberg liegt zwischen Bad Liebenzell und Bad Wildbad auf der Enz-Nagold-Hochplatte.

Gemeindegliederung

Zur Gemeinde Schömberg gehören die ehemaligen Gemeinden Bieselsberg, Langenbrand, Oberlengenhardt und Schwarzenberg. Zur ehemaligen Gemeinde Bieselsberg gehören das Dorf Bieselsberg und die Häuser Untere Mühle. Zu den ehemaligen Gemeinden Langenbrand und Oberlengenhardt gehören jeweils nur die gleichnamigen Dörfer. Zur früheren Gemeinde gehören das Dorf Schömberg, der Ort Bühlhof und der Wohnplatz Charlottenhöhe. Zur ehemaligen Gemeinde Schwarzenberg gehören das Dorf Schwarzenberg und der Ort Schwarzenberger Sägmühle.[2]

Bieselsberg

Der Ortsteil Bieselsberg liegt auf einer Anhöhe in 570 m.ü. NN. Durch die Tannenwälder der Umgebung führen Wanderwege zu den beliebten Ausflugszielen. Der Ortsteil ist durch die Buslinie nach Pforzheim an Schömberg angebunden.

Schwarzenberg

Der Ortsteil Schwarzenberg liegt in 620 m.ü. NN inmitten ausgedehnter Tannenwälder mit zahlreichen Wanderwegen.

Schwarzenberg hat Busverbindungen nach Schömberg, Calw, Bad Wildbad und Pforzheim. Am westlichen Ortseingang befindet sich ein sehenswerter Steinkreis. Er wurde 1993 von Kunsterzieher Werner Neumann im Rahmen eines Schulprojektes nach megalithischen Vorbildern errichtet. Vermutlich ist er mit 21,6m Durchmesser der größte in Deutschland.

Langenbrand

Der Luftkurort Langenbrand erstreckt sich auf einer Höhe von 673 - 730 m ü. NN im Norden Schömbergs. Sehenswert ist die alte Dorfkirche mit ihren mittelalterliche Malereien und dem Ostchorturm aus dem 11. bis 12. Jahrhundert. Der 148 m hohe Sendeturm Langenbrand, der von allen Anhöhen des Nordschwarzwalds zu sehen ist, steht auf der Gemarkung des Ortsteils.

Der öffentliche Nahverkehr bietet Busverbindungen nach Pforzheim, Bad Wildbad, Neuenbürg und Calw.

Oberlengenhardt

Das Dorf Oberlengenhardt liegt auf 670 m ü. NN und ist von Wäldern mit ebenen Wanderwegen umgeben. Es ist eines der letzten, in seiner traditionellen Siedlungsstruktur erhaltenen, »Waldhufendörfer«. Bei klarem Wetter eröffnet sich von hier aus die Fernsicht zum Hohenzollern („Zollernblick“) oder über den Stuttgarter Fernsehturm bis zur Rauhen Alb.

Omnibusverbindungen bestehen nach Calw, Pforzheim und Bad Wildbad.

Charlottenhöhe

Die Charlottenhöhe ist kein eigentlicher Ortsteil, sondern ein ehemaliges, einsam im Wald gelegenes Lungensanatorium, das zur Gemarkung Schömberg gehört und 1907 als Volksheilstätte eingerichtet wurde. Namensgeberin war Königin Charlotte von Württemberg.

Politik

Gemeinderat

Die Kommunalwahl am 13. Juni 2004 ergab folgende Sitzverteilung:

CDU 38,9 % -0,7 10 Sitze -1
FWG 35,9 % +6,5 9 Sitze +1
SPD 25,2 % +3,7 6 Sitze +1
Andere 0,0 % -9,5 0 Sitze -2

Geschichte

Schömberg wird 1170 erstmals urkundlich erwähnt.

Räumliche Entwicklung des Gemeindegebietes

Am 1. Januar 1971 wurde die Gemeinde Schwarzenberg nach Schömberg eingemeindet. Am 1. Juli 1974 wurde der Ort Tannmühle von Schömberg nach Calmbach (heute Bad Wildbad) umgemeindet. Die heutige Gemeinde wurde am 1. Januar 1975 durch Vereinigung der Gemeinden Schömberg, Bieselsberg, Langenbrand und Oberlengenhardt neu gebildet.

Religionen

Im Ortsteil Schwarzenberg befindet sich neben einer Evangelischen Kirche und einer Evangelisch- Methodistischen Kirchengemeinde auch das Haus des Heils, die Bildungsstätte der Gemeinde der Christen Ecclesia, einer Gliedkirche des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Schömberg liegt am Mittelweg, einer Fernwanderstrecke, die an vielen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt.

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Baden-Württemberg: Bevölkerungsstand
  2. Das Land Baden-Württemberg. Amtliche Beschreibung nach Kreisen und Gemeinden. Band V: Regierungsbezirk Karlsruhe Kohlhammer, Stuttgart 1976, ISBN 3-17-002542-2. S. 510–511

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kirchenbezirk Neuenbürg — Basisdaten Landeskirche: Evangelische Landeskirche in Württemberg Prälatur: Reutlingen Gliederung: 29 Kirchengemeinden Gemeindeglieder: ca. 35.300 (2005) …   Deutsch Wikipedia

  • Charlottenhöhe — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Langenbrand (Schömberg) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oberlengenhardt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzenberg (Schömberg) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schömberg (Landkreis Calw) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schömberg, Calw — Infobox Ort in Deutschland Name = Schömberg Wappen = Wappen Schoemberg Schwarzwald.png lat deg = 48 |lat min = 47 |lat sec = 12 lon deg = 8 |lon min = 38 |lon sec = 39 Lageplan = Bundesland = Baden Württemberg Regierungsbezirk = Karlsruhe… …   Wikipedia

  • Liste der Orte im Landkreis Calw — Die Liste der Orte im Landkreis Calw listet die geographisch getrennten Orte (Ortsteile, Stadtteile, Dörfer, Weiler, Höfe, (Einzel )Häuser) im Landkreis Calw auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und Gemeinden mit den zugehörigen Orten …   Deutsch Wikipedia

  • Enz-Nagold-Platte — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kreis Calw — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”