Biesenbach

Biesenbach ist der Name

folgender Orte im Bergischen Land (Nordrhein-Westfalen):

folgender Personen:

und eines über den Kommenbach in die Wutach mündenden kleinen Bachs in Südbaden, bekannt durch den Biesenbachviadukt auf der Wutachtalbahn.

Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biesenbach (Leverkusen) — Biesenbach ist ein Dorf auf dem Gebiet des Leverkusener Stadtteils Bergisch Neukirchen. Es liegt zwischen Neukirchen und Lützenkirchen, etwa 2 km östlich des großen Stadtteils Opladen und 5 km nordöstlich der Leverkusener Innenstadt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Biesenbach (Wipperfürth) — Biesenbach Stadt Wipperfürth Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Klaus Biesenbach — (* 1966 in Kürten, Bergisches Land) ist ein deutscher Kunsthistoriker, Kulturmanager und Direktor der New Yorker Kunsthalle MoMA PS1 (Stadtteil Queens), die zum Museum of Modern Art New York gehört. Leben Biesenbach studierte zunächst Medizin,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav Biesenbach — (* 23. Juni 1862 in Düsseldorf; † 22. Oktober 1934 in Rheinbreitbach) war Bürgermeister von Unkel und Mitglied des Deutschen Reichstags. Leben Biesenbach war der Sohn des Landtagsabgeordneten Gustav Biesenbach (1831 1893).[1] Er besuchte das… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Biesenbach — (* 10. August 1863 in Düsseldorf; † 24. Oktober 1926 in Düsseldorf) war ein deutscher Jurist und Schriftsteller. Leben Heinrich Biesenbach entstammt einer Juristenfamilie. Er studierte Jura und Literaturgeschichte an den Universitäten in München… …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Biesenbach — (* 10. Februar 1948 in Hückeswagen) ist ein deutscher Jurist, Politiker, Landtagsabgeordneter für die CDU in Nordrhein Westfalen und parlamentarischer Geschäftsführer. Seine Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst (Abschluss Diplom… …   Deutsch Wikipedia

  • Landtagswahlkreis Oberbergischer Kreis I — Wahlkreis 23: Oberbergischer Kreis I Staat Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen Wahlkreisnummer 23 Wahlberechtigte 111.697 …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Lauchringen–Hintschingen — Lauchringen–Immendingen Kursbuchstrecke (DB): 12737 Streckennummer: 4403 Streckenlänge: 61,5 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Klausener — (1933) Erich Klausener (* 25. Januar 1885 in Düsseldorf; † 30. Juni 1934 in Berlin) war ein führender Vertreter des deutschen politischen Katholizismus und Staatsbeamter. 1906 wurde er zum Regierungsassessor im P …   Deutsch Wikipedia

  • Kunst-Werke Berlin — Logo der Kunst Werke Berlin Zugang zu den …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”