Biesold

Dietmar Biesold (* 28. Juli 1925) ist ein deutscher Neurochemiker und emeritierter Professor der Universität Leipzig.

Nach einer Ausbildung als Neurochemiker in Leipzig und Cardiff wurde Biesold 1975 auf den ersten Lehrstuhl für Neurochemie berufen. Der Künstler Daniel Biesold, sowie der Arzt Markus Biesold sind Söhne von Dietmar Biesold.

Biesold wurde bekannt für seine neurowissenschaftliche Erforschung der Alzheimer- und Wilson-Krankheit. Zudem erforschte der die Änderung der synaptischen Plastizität im Rahmen der ontogenetischen Entwicklung.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dietmar Biesold — (* 28. Juli 1925) ist ein deutscher Neurochemiker und emeritierter Professor der Universität Leipzig. Nach einer Ausbildung als Neurochemiker in Leipzig und Cardiff wurde Biesold 1975 auf den ersten Lehrstuhl für Neurochemie berufen. Der Künstler …   Deutsch Wikipedia

  • Rähnitz — Stadtteil der Landeshauptstadt Dresden Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Sonderpädagogik im Nationalsozialismus — Der Begriff der Sonderpädagogik wurde im Nationalsozialismus eingeführt und hat sich bis heute gehalten. Die Schülerschaft der damals noch weitestgehend getrennt agierenden Fachrichtungen war von rassenpolitischer Verfolgung des NS Systems… …   Deutsch Wikipedia

  • DAFEG — Logo der DAFEG Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Gehörlosenseelsorge e. V. (DAFEG) ein Zusammenschluss von Mitarbeitern in der evangelischen Gehörlosenseelsorge im Bereich der Evangelischen Kirche in Deutschland und hat die… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Gehörlosenseelsorge — Logo der DAFEG Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Gehörlosenseelsorge e. V. (DAFEG) ein Zusammenschluss von Mitarbeitern in der evangelischen Gehörlosenseelsorge im Bereich der Evangelischen Kirche in Deutschland und hat die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bie — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Urogenital diaphragm — Older texts have asserted the existence of an urogenital diaphragm , which was described as a layer of the pelvis that separates the deep perineal sac from the upper pelvis, lying between the inferior fascia of the urogenital diaphragm and… …   Wikipedia

  • Nazi eugenics — were Nazi Germany s racially based social policies that placed the improvement of the Aryan race through eugenics at the center of their concerns. Those humans were targeted that they identified as life unworthy of life (German: Lebensunwertes… …   Wikipedia

  • Aram Chatschatrjan — Aram Chatschaturjan (armen. Արամ Խաչատրյան, wissenschaftliche Transliteration Aram Xač‘atryan); russische Schreibweise Арам Ильич Хачатурян/Aram Iljitsch Chatschaturjan; * 6. Juni 1903 in Tiflis; † 1. Mai 1978 in Moskau) war ein sowjetisch… …   Deutsch Wikipedia

  • Aram Chatschaturian — Aram Chatschaturjan (armen. Արամ Խաչատրյան, wissenschaftliche Transliteration Aram Xač‘atryan); russische Schreibweise Арам Ильич Хачатурян/Aram Iljitsch Chatschaturjan; * 6. Juni 1903 in Tiflis; † 1. Mai 1978 in Moskau) war ein sowjetisch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”