1. Traber FC Mariendorf
Traber Mariendorf
Bild:Logo 1. Traber FC Mariendorf.gif
Voller Name 1. Traber Fußballclub Mariendorf e.V.
Gegründet 1962
Stadion Sportplatz an der Rathausstraße
Plätze 3.000
Liga Bezirksliga Berlin
2006/07 14. Platz (Abstieg)
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der 1. Traber FC Mariendorf ist ein deutscher Fußballclub aus Berlin. Die Heimstätte des 420 Mitglieder starken Clubs befand sich anfangs auf dem Gelände der Trabrennbahn Mariendorf. Heute spielt der Traber FC gemeinsam mit dem SV Blau Weiss Berlin auf dem Sportplatz an der Rathausstraße sowie mit seiner Jugend- und Frauenabteilung in der Mariendorfer Markgrafenstrasse.

Inhaltsverzeichnis

Verein

Der im Jahr 1962 entstandene Traber FC Mariendorf konnte sich seit seiner Gründung schnell im höherklassigen Lokalfußball in Westberlin etablieren. Während der Aufstieg in die Fußball-Regionalliga Berlin bis Mitte der siebziger Jahre noch verpasst wurde, gelang dies 1975 in der neu gegründeten Fußball-Oberliga Berlin. In der damals dritthöchsten deutschen Spielklasse konnte Traber Mariendorf als Tabellensiebzehnter die Oberliga zunächst nicht halten, und stieg gemeinsam mit dem SC Staaken und dem 1. FC Neukölln wieder in die Amateurliga Berlin ab. 1977 erreichte der Club das Endspiel um den Berliner Landespokal, unterlag aber Hertha Zehlendorf mit 1:2. In der damit verbundenen Qualifikation zur Teilnahme am DFB-Pokal unterlagen die Berliner in der ersten Hauptrunde dem SV Sandhausen mit 1:3.

Nach dem erneuten Aufstieg im Jahr 1979 wurde der Traber FC zu einer festen Größe in der Berliner Oberliga, welcher der Club bis 1990 angehörte. Beste Platzierung war in der Spielzeit 1985/86 ein zweiter Platz hinter dem ehemaligen Zweitligisten SC Charlottenburg. Die Berliner nahmen nach der Vizemeisterschaft auch an der Deutschen Amateurmeisterschaft teil. Gegen die SpVgg Landshut schied der Traber FC ebenfalls in der ersten Hauptrunde aus.

1991 stieg der Traber FC zunächst aus der Verbandsliga Berlin sowie 2001 mit dem FC Treptow auch aus der Landesliga Berlin ab. Nach einer kurzzeitigen Rückkehr auf Landesebene spielt Traber Mariendorf derzeit in der Bezirksliga Berlin.

Statistik

Weblinks

Literatur

  • Traber FC Mariendorf in: Hardy Grüne (2001): Vereinslexikon. Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 7. Kassel: AGON Sportverlag, S. 314 ISBN 3-89784-147-9

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 1. Traber FC Mariendorf — Infobox club sportif 1. Traber FC Mariendorf …   Wikipédia en Français

  • Traber FC Mariendorf — Traber Mariendorf Voller Name 1. Traber Fußballclub Mariendorf e.V. Gegründet 1962 Stadion Sportpla …   Deutsch Wikipedia

  • Traber FC Berlin — Traber Mariendorf Voller Name 1. Traber Fußballclub Mariendorf e.V. Gegründet 1962 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • 1. FC Wilmersdorf — Voller Name 1. Fußballclub Wilmersdorf 1911 e. V. Gegründet 1989 …   Deutsch Wikipedia

  • DFB-Pokal 1977/78 — DFB Pokalsieger 1978 wurde erneut der 1. FC Köln. Mit der Titelverteidigung und der gleichzeitigen Deutschen Meisterschaft erreichte der 1. FC Köln 1978 das Double. Trainer Hennes Weisweiler hatte innerhalb von zwei Jahren die erfolgreichste… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft 1986 — Deutscher Fußball Amateurmeister 1986 wurde der BVL 08 Remscheid. Im Finale im Remscheider Röntgen Stadion siegten sie am 21. Juni 1986 mit 2:1 n.V. gegen den VfR 1910 Bürstadt. Inhaltsverzeichnis 1 Teilnehmende Mannschaften 2 1. Runde 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Fußball-Landespokal — Der Berliner Landespokal ist ein jährlich vom Berliner Fußball Verband (BFV) ausgetragener Verbandspokal. Der Pokalsieger erhält die Berechtigung, in der ersten Runde des DFB Pokals teilzunehmen. Die Pokalendspiele werden heutzutage im Friedrich… …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Bezirkspokal (Ost-Berlin) — Der Berliner Landespokal ist ein jährlich vom Berliner Fußball Verband (BFV) ausgetragener Verbandspokal. Der Pokalsieger erhält die Berechtigung, in der ersten Runde des DFB Pokals teilzunehmen. Die Pokalendspiele werden heutzutage im Friedrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul-Rusch-Pokal — Der Berliner Landespokal ist ein jährlich vom Berliner Fußball Verband (BFV) ausgetragener Verbandspokal. Der Pokalsieger erhält die Berechtigung, in der ersten Runde des DFB Pokals teilzunehmen. Die Pokalendspiele werden heutzutage im Friedrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Oberliga Berlin (1974-1991) —  Ne doit pas être confondu avec [[la ligue homonyme Oberliga Berlin qui fut organisée de 1947 à 1963 et qui eut alors le rang d’une Division 1 .]]. Pour l article principal, voir Oberliga Oberliga Berlin 1974 1991 (III) Fondée en… 1974 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”