Big Eye
Kyūshū Sekiyu Dome
Außenansicht des Stadions, Oktober 2004
Außenansicht des Stadions, Oktober 2004
Daten
Ort Ōita, Japan
Architekt Kisho Kurokawa
Eigentümer Präfektur Ōita
Verein Ōita Trinita
Eröffnung Mai 2001
Kapazität 40.000 Plätze
Oberfläche Kunstrasen
Kosten 160 Millionen Euro
Veranstaltungen
Modell des Stadions mit Außenanlagen, Oktober 2004

Der Kyūshū Sekiyu Dome (jap. 九州石油ドーム, wörtlich: Kyushu Erdöl Dom (aufgrund von Sponsoring durch das Mineralölunternehmen Kyūshū Sekiyu seit 1. März 2006)) früher Ōita Sportpark und Stadion Big Eye (jap. 大分スポーツ公園総合競技場ビッグアイ, Ōita Spōtsu Kōen Sōgō Kyōgijō Bikku Ai) ist ein Fußballstadion in der japanischen Stadt Ōita in der Präfektur Ōita auf der Insel Kyūshū in Japan. Es wurde anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 errichtet und im Mai 2001 fertiggestellt. Entworfen wurde es von dem bekannten Architekten Kisho Kurokawa. Eine Besonderheit des Stadions ist das namengebende einziehbare Dach der Kuppel, die insgesamt einen Durchmesser von 245 Metern hat. Anfangs bot es 43.000 Zuschauern Platz. Allerdings wurde nach dem Ende der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 die vordere Hälfte der beweglichen Sitzreihen aus dem Stadion entfernt. So beläuft sich die heute maximale Sitzplatzzahl auf 40000, davon sind 34000 fest installierte und 6000 in die ersten Reihen mobil einbaubare Sitze.

Hauptsächlich wird das Stadion heute für den Fußballverein Ōita Trinita, der hier seine Heimspiele in der J. League austrägt, und für Musikkonzerte genutzt.

Wichtige Spiele

Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 fanden drei Spiele in diesem Stadion statt. Neben den Spielen Tunesien gegen Belgien (10. Juni 2002) und Mexiko gegen Italien (13. Juni 2002) in der Vorrunde wurde am 16. Juni 2002 das Viertelfinale Schweden gegen Senegal ausgetragen.

Weblinks

33.200277777778131.657222222227Koordinaten: 33° 12′ 1″ N, 131° 39′ 26″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • big|eye — «BIHG Y», noun. any one of a small family of bottom dwelling fishes of tropical seas, having very large eyes, small scales, and a bright red color …   Useful english dictionary

  • big eye — /ˈbɪg aɪ/ (say big uy) noun the, Colloquial insomnia, especially as a result of disruption to one s sleeping patterns: to have the big eye …   Australian English dictionary

  • Big Eye Tuna Hotel — (Гаосюн,Тайвань) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: 200, Juguang Street, Yancheng D …   Каталог отелей

  • Big Eye Louis Nelson — „Big Eye“ Louis Nelson Deslile (* 28. Januar 1885 New Orleans, Louisiana; † 20. August 1949 ebenda) war ein US amerikanischer Jazz Klarinettist des New Orleans Jazz. Außerdem spielte er Bass, Banjo und Akkordeon. Er studierte Klarinette bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Big Eye Louis Nelson Deslile — „Big Eye“ Louis Nelson Deslile (* 28. Januar 1885 New Orleans, Louisiana; † 20. August 1949 ebenda) war ein US amerikanischer Jazz Klarinettist des New Orleans Jazz. Außerdem spielte er Bass, Banjo und Akkordeon. Er studierte Klarinette bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Big Eye Nelson — Datos generales Nombre real Louis Delisle Nacimiento 28 de enero de 1885 Origen Nueva Orleans, Luisi …   Wikipedia Español

  • Big Eye Little Eye — Infobox Album | Name = Big Eye Little Eye Type = Album Artist = The Golden Dogs Released = August 15, 2006 Recorded = 2005 2006 by Michael W. Chambers Genre = Rock Pop Rock Length = 41:41 Label = True North Records Universal Music Group Producer …   Wikipedia

  • big-eye mackerel — Chub Chub, n. [This word seems to signify a large or thick fish. Cf. Sw. kubb a short and thick piece of wood, and perh. F. chabot chub.] (Zo[ o]l.) A species to fresh water fish of the {Cyprinid[ae]} or Carp family. The common European species… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Ōita-Big-Eye-Stadion — Kyūshū Sekiyu Dome Außenansicht des Stadions, Oktober 2004 Daten Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Oita Big Eye Stadium — Ōita Stadium Ōita Stadium Kyushu Oil Dome Adresse Oaza Yokoo 1351, Matsuoka Ōita, Japon Ouverture …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”