Big Phil
Wiener Philharmoniker
Metall: 99,99% Au
99,9% Ag
Rand: geriffelt (Au)
glatt (Ag)
Prägejahre: 1989 – heute
Vorderseite
Motiv: Orgel
Entwerfer: Thomas Pesendorfer
Datum des Entwurfs: 1989
Rückseite
Motiv: Instrumente
Entwerfer: Thomas Pesendorfer
Datum des Entwurfs: 1989

Der Wiener Philharmoniker ist eine österreichische Anlagemünze aus Gold. Seit Februar 2008 wird auch eine Silberversion ausgegeben.

Das Motiv bleibt jährlich gleich, lediglich das Prägejahr ändert sich. Von der ersten Prägung an zeigt die Münze auf der einen Seite Instrumente des berühmten Orchesters. Auf der anderen Seite ist die vom Neujahrskonzert bekannte Orgel im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins zu sehen. Sein Aussehen verdankt der Wiener Philharmoniker dem Chefgraveur der Münze Österreich, Thomas Pesendorfer. Mit der Euro-Einführung im Jahre 2002 änderte sich der Nennwert von Schilling zu Euro.

Die Münze kann als offizielles Zahlungsmittel eingesetzt werden. Ihr Verkaufspreis orientiert sich am tagesaktuellen Goldpreis zuzüglich eines geringen Aufgeldes. Als Anlagemünze wird sie in den meisten Ländern umsatzsteuerfrei gehandelt und ausschließlich in Wien in der Münze Österreich nach Bedarf geprägt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Münze wurde am 10. Oktober 1989 erstmals im Handel angeboten. Anfänglich gab es den Wiener Philharmoniker nur in zwei Größen: zu einer Unze (31,1g) sowie zu einer viertel Unze (7,8g). Inzwischen kamen Ausgaben zu einer halben (15,6g) und einer zehntel Unze (3,1g) hinzu. Im Jahr 1990 war die Münze die meistverkaufte in Europa, am Weltmarkt erreichte sie den zweiten Rang. Außerdem wurde die Münze aus Wien 1992, 1995, 1996 und 2000 vom World Gold Council zur „Meistgekauften Münze der Welt“ erklärt. Seit dem Beginn der Prägung im Oktober 1989 wurden bis 2004 mehr als 8,2 Mio. Wiener Philharmoniker verkauft. All diese Münzen zusammen entsprechen einem Gewicht von 5,6 Mio. Unzen, das sind rund 174 Tonnen Gold.

Seit dem 1. Februar 2008 wird auch eine Silberversion der Münze herausgegeben. Bislang ist nur eine 1-Unzen-Münze mit einem Nennwert von 1,50 Euro geplant.

Der Wiener Philharmoniker ist die bisher einzige europäische Anlagemünze mit Euro-Nennwert. Im Jahr 2004 hielt der Wiener Philharmoniker allein in Europa 35 bis 40% der Umsätze. Von besonderer Bedeutung ist der Wiener Philharmoniker in Nordamerika und Japan. In Japan heißt der Philharmoniker aus sprachlichen Gründen „Harmony“.

Folgende Münzen sind erhältlich:

Gold Philharmoniker:[1]

Größe Durchmesser Dicke Gewicht Nennwert Prägejahre
1/10 Unze 16,0 mm 1,2 mm 3,121 g 10 € 200 ATS ab 1991
1/4 Unze 22,0 mm 1,2 mm 7,776 g 25 € 500 ATS ab 1989
1/2 Unze 28,0 mm 1,6 mm 15,552 g 50 € 1000 ATS ab 1994
1 Unze 37,0 mm 2,0 mm 31,103 g 100 € 2000 ATS ab 1989

Silber Philharmoniker:[2]

Größe Durchmesser Dicke Gewicht Nennwert Prägejahre
1 Unze 37,0 mm 3,2 mm 31,103 g 1,50 € ab 2008

Big Phil

Zum 15-jährigen Jubiläum der Anlagemünze Wiener Philharmoniker gab die Österreichische Münze eine 1000-Unzen-Version mit Nennwert 100.000 Euro heraus. Die „Big Phil“ genannte Münze besteht aus 31,103 kg purem Gold. Sie hat einen Durchmesser von 37 cm und ist 2 cm dick.[3] Entsprechend den 15 Philharmoniker-Jahren gibt es von der Rekordmünze auf der ganzen Welt nur 15 Stück.[4] Ihr Materialwert beträgt ca. 750.000 Euro (bei einem Goldpreis vom 750 Euro/Unze). Die Präsentation der Münze fand vor dem Wiener Riesenrad in einem 2000 m² großen in Gold getauchten Galazelt statt. [5]

Einzelnachweise

  1. http://austrian-mint.at/philtechnischedaten?l=de
  2. http://austrian-mint.at/silberphil_daten?l=de
  3. http://austrian-mint.at/1000Oz_Phil?l=de
  4. http://austrian-mint.at/phil_praegungen?l=de&muenzeSubTypeId=209
  5. http://www.acts.at/projekte/projekt-detail/15-jahre-philharmoniker-muenze-der-jubliaeums-event.html?tx_actsdata_pi2%5Bbacklink%5D=25&cHash=3f9eba77f6

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phil Leslie — Phil L. Leslie, Sr. (March 11, 1909 September 23, 1988) was born in St. Louis, Missouri. His first career, since he was good at math, was keeping books for a local bank in St. Louis. His artistic passion became greater than his business passion… …   Wikipedia

  • Phil Hartman — in character as Chick Hazard, Private Eye, circa 1978 Born …   Wikipedia

  • Phil Markowitz — is a jazz pianist and educator. He graduated from the Eastman School of Music and in 1979 had his first big break working with Chet Baker s band. He is most known as a sideman. He made a 1980 recording entitled Sno Peas with Eddie Gomez and Al… …   Wikipedia

  • Big In Japan (banda) — Saltar a navegación, búsqueda Éste artículo se refiere a la banda de punk rock británica. Hay otra con el mismo nombre que está activa en la década presente. Big In Japan Información personal Origen Liverpool, Merseyside, Inglaterra …   Wikipedia Español

  • Phil Collins — (2005) Philip David Charles „Phil“ Collins (* 30. Januar 1951 in Chiswick, London) ist ein britischer Rock /Pop Sänger, Schlagzeuger, Songwriter und Schauspieler. Er i …   Deutsch Wikipedia

  • Phil Woods — (2007) Philip Wells „Phil“ Woods (* 2. November 1931 in Springfield, Massachusetts) ist ein US amerikanischer Musiker des Modern Jazz. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Phil Vischer — (born 1966 in Muscatine, Iowa) is a writer, actor, animator, puppeteer, and along with Mike Nawrocki, the cofounder of Big Idea Productions, the company best known for bringing computer animated vegetables to life in the popular VeggieTales… …   Wikipedia

  • Phil Ochs — in concert, May 25, 1973 in Ann Arbor, Michigan Background information Born December 19, 1940(1940 12 19) El …   Wikipedia

  • Phil Collins — Saltar a navegación, búsqueda Phil Collins Phil Collins en Düsseldorf Información personal …   Wikipedia Español

  • Phil Harris — Saltar a navegación, búsqueda Phil Harris Nombre real Wonga Philip Harris Nacimiento 24 de junio de 1904 Linton …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”