Big wave surfing

Tow-in surfing ist eine Wellenreittechnik, die von Laird Hamilton, Buzzy Kerbox, Dave Kalama, Milton Willis, Michael Willis und anderen in den 1990er Jahren erfunden wurde.

Inhaltsverzeichnis

Technik

Beim tow-in (sinngemäß als "hinein ziehen" zu übersetzen) wird ein Surfer mit Hilfe von einem Jetski oder einem Hubschrauber in eine große, brechende Wasserwelle (Big-Wave) gezogen. Diese Methode ist der einzige Weg Wellen abzureiten, die Aufgrund ihrer Größe und Geschwindigkeit vom Surfer nicht mehr angepaddelt (take-off) werden können.

Der Einsatz von Hubschraubern als tow-in Hilfe wurde ab 2003 populär. Diese Methode bietet einige Vorteile gegenüber dem Jetski. Der Pilot, kann die anrollenden Wellen aufgrund der Flughöhe gut überblicken und somit die beste Welle auswählen. Ein Hubschrauber ist schneller unterwegs als ein Jet Ski und der tow-in Weg wird nicht durch die Wasseroberfläche, auf der sich ein Jet Ski fortbewegt, eingeschränkt. Viele Fotos und Videos vom Big-Wave Surfen werden aus Hubschraubern aufgenommen, die dann gleichzeitig zum tow-in verwendet werden.

Die Arbeit ist für die Helfer nach dem eigentlichen tow-in noch nicht beendet, da der Surfer nach dem Ritt auf der Welle wieder aufgenommen oder nach einem Wipe out aus dem Weißwasser gerettet werden muss.

Kritik

Kritiker werfen dieser Extremsportart neben der Umweltverschmutzung durch Abgase und Lärm, auch die erheblichen Gefahren vor, die beim Big-Wave surfen für alle Beteiligten entstehen.

Bekannte tow-in Surf Spots

Bekannte Big Wave Wellenreiter

  • Alan Casey
  • Brad Gerlach
  • Cheyne Horan
  • Eli Brace
  • Garrett McNamara
  • Keala Kennelly
  • Ken Bradshaw
  • Koby Abberton
  • Laird Hamilton
  • Michael Guerin
  • Mike Parsons
  • Milton Willis
  • Rodrigo Resende
  • Romeu Bruno
  • Ross Clarke-Jones
  • Sebastian Steudtner

Quellen

  • Matt Warshaw: Maverick's: the story of big-wave surfing, Chronicle Books, ISBN 0-8118-2652-X

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Big wave surfing — is a discipline in surfing where surfers paddle into or are towed onto waves which are at least 20 feet (6.2 m) high, on surf boards known as guns or rhino chasers . The bigger the wave, the faster it travels, and the bigger the surf board needed …   Wikipedia

  • Big wave surfen — Tow in surfing ist eine Wellenreittechnik, die von Laird Hamilton, Buzzy Kerbox, Dave Kalama, Milton Willis, Michael Willis und anderen in den 1990er Jahren erfunden wurde. Inhaltsverzeichnis 1 Technik 2 Kritik 3 Bekannte tow in Surf Spots 4… …   Deutsch Wikipedia

  • Big Wave Dave's — Infobox Television show name = Big Wave Dave s caption = title screen aka = genre = Sitcom creator = Ken Levine David Isaacs writer = Ken Levine David Isaacs director = Andy Ackerman creat director = developer = presenter = starring = Adam Arkin… …   Wikipedia

  • Red Bull Big Wave Africa — The Red Bull Big Wave Africa is a surfing competition held annually in Cape Town, Western Cape, South Africa.The event is held at Dungeons , just east of The Sentinel, a peak in Hout Bay, Cape Town. The reef has been known since the 80 s as a… …   Wikipedia

  • Quiksilver Big Wave Invitational — The Quiksilver Big Wave Invitational in Memory of Eddie Aikau known as The Eddiecite web |url= http://www.celebratehiltonhead.com/article/499/it could be worse eddie aikua |title= It Could Be Worse: Eddie Aikua |author= Craig Hysell |work=… …   Wikipedia

  • Surfing — This article is about stand up ocean surfing. For other uses, see Surfing (disambiguation). A surfer performing a late drop …   Wikipedia

  • surfing — /serr fing/, n. the act or sport of riding the surf, as on a surfboard. Also called surfriding. [1915 20; SURF + ING1] * * * Sport of riding breaking waves toward the shore, especially with a surfboard. The sport originated prehistorically in the …   Universalium

  • wave — {{Roman}}I.{{/Roman}} noun 1 on water ADJECTIVE ▪ big, enormous, giant, great, huge, mountainous ▪ small, tiny ▪ …   Collocations dictionary

  • Surfing — 1 6 das Surfing (Wellenreiten, Brandungsreiten) 1 das Surfbrett (Surfboard) in der Draufsicht 2 das Surfbrett (Surfboard) im Schnitt m 3 das Schwert 4 das Big Wave Riding (Reiten in der Superbrandung) 5 der Surfer 6 die Brandungswelle 7 27 das… …   Universal-Lexikon

  • wave — /weɪv / (say wayv) noun 1. a disturbance of the surface of a liquid body, as the sea or a lake, in the form of a ridge or swell. 2. any surging or progressing movement or part resembling a wave of the sea: a wave of the pulse. 3. a swell, surge,… …   Australian English dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”