Bigga
Zeichnung des Tempels auf der Insel Bigeh, Nubien von David Roberts

Bigeh (arabischبجح‎, Altägyptisch Senem[1]) oder Senmet[2], auch Bigga, Bigge oder Bigue, ist eine Insel im ersten Katarakt des Nil in Ägypten. Sie befindet sich westlich der durch den Bau des Assuan-Staudamms versunkenen Insel Philae und südlich der heute als Philae bezeichneten Insel Agilkia.

Inhaltsverzeichnis

Neuzeitliche Funde

Auf der Insel wurden bislang Fragmente einer Statue aus dem Mittleren Reich, Felsinschriften der 18. Dynastie und Reste eines ehemaligen Tempels entdeckt. Von diesem finden sich heute nur noch Teile einer von Ptolemaios XII. errichteten Vorhalle und Bruchstücke eines unter Augustus datierten Pylons. Dieser Tempel war Isis und Osiris geweiht. Er war Stationstempel mit Anlegeplatz auf dem Prozessionsweg vom Hadrianstor auf der Westseite der ehemaligen Insel Philae über das Wasser zu dem beschriebenen gegenüberliegenden Tempel als Anlegestelle auf die Insel Bigga und von dort weiter auf einem Landweg zum Abaton. Durch die Überflutung der Insel Philae nach dem Bau des Assuan-Staudamms und die Verlegung der Tempelanlage von Philae auf die nordwestlich gelegene Insel Agilkia in den Jahren 1977 bis 1980 kann diese Relation der beiden Tempel heute nicht mehr direkt beobachtet werden. Unter dem Abaton (Osirisgrab) vermutete man einst die Quellen des Nils. Ein Rundbogen im Tor, dem erhaltenen Rest des Pylons, zeugt von einer späteren Nutzung des Tempels als Kirche[3]. Zu einem aus hieroglyphischen Inschriften bekannten Tempel der Hathor-Tefnut fehlen archäologische Nachweise.

Lokale Bedeutung des Chnum

Seit der frühen 12. Dynastie galt Chnum als Herr der Insel. Er wird mit dem Erstarken des Kultes auf Philae von den Göttern des Osiriskreises zurückgedrängt. In unternubischen Tempeln wird ein Gott mit sog. Kriegshelm als „Pharao von Bigga“ verehrt. Dieser wird als Sohn des Osiris mit Horus gleichgesetzt. Vor ihm werden auf Philae auffallend häufig Menschenopfer dargebracht[4]. In einer griech. Felsinschrift auf Sehel wird ein „Gott von Senis (= Bigga)“, Petensenis, genannt. Eventuell handelt es sich um einen vergöttlichten Pharao.

Namensgebung

Im Jahr 2000 wurde eine helle Stelle auf dem Jupitermond Ganymed mit der Erläuterung "Insel, auf der der ägyptische Nilgott herrschte" nach Bigeh benannt.[5]

Literatur

  • Aylward M. Blackman: The temple of Bigeh (Les temples immergés de la Nubie), 1914
  • Hans Bonnet: Bigge, in: Lexikon der ägyptischen Religionsgeschichte, 2000³ (1954), S. 118
  • Erich Winter: Bigga, in: Lexikon der Ägyptologie Band I, Wiesbaden: Harrassowitz 1975 Sp. 792–793
  • Günther Hölbl: Altägypten im Römischen Reich. Der römische Pharao und seine Tempel II. Die Tempel des römischen Nubien, Mainz: Philipp von Zabern 2004

Einzelnachweise

  1. Heinrich Karl Brugsch, Reiseberichte aus Aegypten, Olms 1855, S. 268
  2. Hans Bonnet: Bigge, in: Lexikon der ägyptischen Religionsgeschichte, 2000³ (1954), S. 118
  3. Hölbl, S. 98
  4. Winter: LÄ I, Sp. 792
  5. Liste der geologischen Merkmale auf Ganymed

24.02030732.884787Koordinaten: 24° 1′ N, 32° 53′ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bigga — can refer to the following:Places* Bigga, New South Wales, a village in Australia * Bigga, Shetland, an island in ScotlandOrganisations* B.I.G.G.A. British and International Golf Greenkeepers Association Other usages* A phonetic spelling of… …   Wikipedia

  • Bigga — Bigga, Flächenmaß in Ostindien, = 4681/2 sächsische Quadratklaftern …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bigga — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bigga peut désigner : l île de Bigga dans les Shetland en Écosse ; Bigga, une ville dans les Nouvelle Galles du Sud en Australie. Voir aussi… …   Wikipédia en Français

  • Bigga (Ecosse) — Bigga (Écosse) Pour les articles homonymes, voir Bigga. Bigga Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Bigga, New South Wales — Bigga is a village in rural New South Wales, Australia, in Upper Lachlan Shire. It is in the Parish of Bigga, County of Georgiana. The name Bigga is thought to originate as a shortened version of Biggs Grant. Commissioner Biggs granted 640 acres… …   Wikipedia

  • Bigga Than Life — Studio album by Birdman Released November 22, 2011 ( …   Wikipedia

  • Bigga Than Me — Saltar a navegación, búsqueda «Bigga Than Me» Sencillo de Ca$his del álbum Euthanasia LP Publicación 29 de julio del 2009 Formato …   Wikipedia Español

  • Bigga Than Ben — is an English 2008 drama film written and directed by Suzie Halewood. It is scheduled to be released on 10th October 2008 in the United Kingdom and November 18, 2008 in the United States and stars Ben Barnes, Andrei Chadov, Ovidiu Matesan and… …   Wikipedia

  • Bigga Isle —    BIGGA ISLE, in the parishes of Delting and Yell, county of Shetland. It is a small isle, lying between the mainland of Shetland and the island of Yell, in the sound of Yell; half of it belongs to the parish of Yell, and half to that of Delting …   A Topographical dictionary of Scotland

  • Bigga (Écosse) — Pour les articles homonymes, voir Bigga. Bigga Géographie Pays …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”