Biglemooshuuri

Biglemooshuuri ist ein Fabelwesen aus dem Emmental, einer ländlichen Region der Schweiz. Der Namen rührt einerseits von der geografischen Herkunft, einem ehemaligen Moor (auf Berndeutsch Moos) zwischen den Gemeinden Biglen und Arni, und dem berndeutschen Verb huuren (= auflauern) her.

Das Biglemooshuuri ist eine unheimliche Gestalt, die nachts im Moor lauert und unaufmerksame Leute anspringt und sie je nach Überlieferung tötet, entführt oder auf dem Buckel sitzt bis sie zusammenbrechen.

Über die Herkunft des Biglemooshuuri ist wenig bekannt; eine Sage oder Geschichte wurde nie aufgeschrieben. Der Ursprung liegt wohl im 17. oder 18. Jahrhundert, als noch grossflächige Moore rund um Biglen lagen.

Heute wird der Mythos des Biglemooshuuri vor allem von Eltern in Biglen und Arni gebraucht, um die Kinder beim Eindunkeln nach Hause zu bringen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”