Biguanide

Biguanid-Derivate sind eine alte Gruppe von Arzneistoffen, die zur Behandlung von Diabetes mellitus Verwendung finden. Ihre Bedeutung als sogenannte orale Antidiabetika hat seit der Entwicklung neuerer Wirkstoffe stark abgenommen. Einzig Metformin wird heute noch zur Behandlung von Diabetes Typ 2 verwendet. Biguanide sind strukturell sehr nahe mit Galegin verwandt, einem Inhaltsstoff von Galega officinalis. Diese Pflanze fand über hunderte Jahre in der Volksmedizin für verschiedene Leiden Verwendung und wirkt auch blutzuckersenkend.

Inhaltsverzeichnis

Vertreter

  • Metformin
  • Phenformin (1978 aus dem Handel genommen)
  • Buformin (1978 aus dem Handel genommen)

Wirkung und Verwendung

Biguanide senken beim Diabetiker den Blutzuckerspiegel ohne Einfluss auf den Insulinhaushalt. Sie wirken außerdem appetitzügelnd. Metformin wird beim Typ-2-Diabetes eingesetzt. Besonders bei übergewichtigen Patienten ist es eine Alternative zu den Sulfonylharnstoffen, da diese oft zu einer Gewichtszunahme führen.

Wirkungsmechanismus

Die Wirkung der Biguanide setzt sich offenbar aus dem Zusammenspiel mehrerer Mechanismen zusammen, die noch nicht zur Gänze geklärt sind. Im Gegensatz zu anderen oralen Antidiabetka setzt die blutzuckersenkende Wirkung erst nach mehreren Tagen ein. Bei gesunden Patienten hat die Gabe von Biguaniden einen geringeren Einfluss auf den Blutzuckerspiegel.

Die einzelnen Biguanide unterscheiden sich bezüglich der Wirkungsmechanismen, woraus Unterschiede in der Wirksamkeit und den unerwünschten Wirkungen abgeleitet werden können.

Unerwünschte Wirkungen

Der komplexe Wirkmechanismus der Biguanide führt zu teilweise schweren Nebenwirkungen. Häufig kommt es zu gastrointestinalen Beschwerden wie Durchfall, Übelkeit, Erbrechen. Mehrere Fälle von Laktatazidosen, die teilweise tödlich endeten, führten dazu, dass Arzneimittel, die Phenformin als Wirkstoff enthielten, 1977 in den USA aus dem Handel genommen wurden. In Deutschland folgte der Entzug der Zulassung für Phenformin und Buformin 1978, nachdem diese Arzneistoffe über 20 Jahre zur Standardtherapie bei Diabetes gehörten. Das deutlich weniger lipophile Metformin, welches weniger stark in die Atmungskette einzugreifen scheint, unterliegt bei Beachtung der Kontraindikationen einem geringen Laktatazidoserisiko.

Resümee

Biguanide besitzen gegenüber anderen oralen Antidiabetika den Vorteil, dass sie nicht appetitfördernd wirken. Metformin wird daher gerne bei Diabetespatienten mit Übergewicht angewendet. Um einen vergleichbaren blutzuckersenkenden Effekt zu erzielen, sind jedoch hohe Dosen nötig. Die Tatsache, dass Biguanide rigorosen Kontraindikationen unterliegen, schränkt den Kreis der Patienten, bei denen sie angewendet werden dürfen, stark ein. So dürfen nur Patienten mit Metformin behandelt werden, deren Nieren und Leberfunktionen nicht eingeschränkt sind. Auch Herz-Kreislauf-Störungen und besondere Belastungen des Körpers wie Infektionskrankheiten, Operationen und Schwangerschaft sowie fortgeschrittenes Alter sprechen gegen den Einsatz von Metformin. Dies führte bereits dazu, dass das einzige noch im Handel befindliche Biguanid meist nur Mittel der zweiten Wahl zur Behandlung von Diabetes Typ 2 war. Nach Veröffentlichung einiger großer Studien jedoch wird es seit den späten 1990er-Jahren bei vielen Typ 2 Diabetikern als Mittel der ersten Wahl eingesetzt. Es senkt den Blutzucker, verhindert und vermindert Schäden an den Blutgefäßen, wirkt günstig auf die Fettleber und vermindert das Risiko, Bauchspeicheldrüsen- und Leberkrebs zu bekommen. Ebenso wird das Schlaganfallrisiko deutlich vermindert. Ohne offizielle Zulassung wird Metformin in der Frauenheilkunde beim Polyzystischen Ovar-Syndrom erfolgreich angewendet.[1]

Literatur

  • UK Prospective Diabetes Study (UKPDS) Group. Effect of intensive blood-glucose control with metformin on complications in overweight patients with type 2 diabetes (UKPDS 34). Lancet 1998;352:854-65. PMID 9742977.

Quellen

  1. Harborne LR et al.: Metformin and weight loss in obese women with polycystic ovary syndrome: comparison of doses. J Clin Endocrinol Metab (2005) 90:4593-4598. PMID 15886247.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biguanide — IUPAC na …   Wikipedia

  • biguanide — ● biguanide nom masculin Base qui entre dans la composition d un groupe de médicaments de synthèse, d action antidiabétique. ● biguanide (synonymes) nom masculin Base qui entre dans la composition d un groupe de médicaments... Synonymes :… …   Encyclopédie Universelle

  • Biguanide —   Plural, von Guanylguanidin abgeleitete synthetische Verbindungen. Einige davon haben blutzuckersenkende Wirkung und wurden deshalb als orale Antidiabetika angewendet; aufgrund gefährlicher Nebenwirkungen wurden sie 1978 mit Ausnahme von… …   Universal-Lexikon

  • biguanide — bi·gua·nide ( )bī gwän .īd, əd n any of a group of hypoglycemia inducing drugs (as metformin) used esp. in the treatment of diabetes see PROGUANIL * * * n. one of the group of drugs including metformin, which is used to treat noninsulin dependent …   Medical dictionary

  • biguanide — biguanidas statusas T sritis chemija formulė [H₂NC(=NH)]₂NH atitikmenys: angl. biguanide rus. бигуанид …   Chemijos terminų aiškinamasis žodynas

  • biguanide — noun a) The molecule CHN. b) Any of a class of antihyperglycemic and antimalarial drugs based upon this molecule. Syn: diguanide, carbamimidoylguanidine …   Wiktionary

  • biguanide — bi·gua·nide …   English syllables

  • biguanide — n. one of the group of drugs including metformin, which is used to treat noninsulin dependent (type 2) diabetes mellitus. Biguanides are oral hypoglycaemic drugs: they act by reducing the release of glucose from the liver and increasing glucose… …   The new mediacal dictionary

  • biguanide — (ˈ)bī|gwäˌnīd, nə̇d noun ( s) Etymology: International Scientific Vocabulary bi (I) + guan (from guanidine) + ide : a strong amorphous base NH[C( = NH)NH2]2 some of whose derivatives (as aryl …   Useful english dictionary

  • Бигуанид (Biguanide) — представитель группы лекарственных веществ, включающей метформин; применяется для лечения инсулинонсзависимого сахарного диабета (II типа). Бигуаниды являются оральными гипогликемическими лекарственными веществами; их действие связано с… …   Медицинские термины

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”