Bilczewski
Józef Bilczewski, Statue in der Lateinischen Kathedrale, Lemberg

Józef Bilczewski (* 26. April 1860 in Wilamowice, Galizien; † 20. März 1923 in Lemberg) war römisch-katholischer Erzbischof. Bilczewski wurde 1900 auf Initiative von Kaiser Franz Joseph zum Erzbischof von Lemberg ernannt.

Leben

Joseph Bilczewski studierte Theologie an der Lemberger Johann-Kasimir-Universität. 1884 wurde er durch Kardinal Albin Dunajewski in Krakau zum Priester geweiht. 1886 wurde er an der Universität Wien promoviert. Nach Studienaufenhalten in Paris und Rom habilitierte er sich 1890 an der Jagiellonen-Universität in Krakau.

1890 wurde Józef Bilczewski Professor für Dogmatik an der Johann-Kasimir-Universität in Lemberg, später auch Dekan der katholischen Fakultät und Rektor der Universität. Auf Initiative von Kaiser Franz Joseph I. wurde er 1900 von Papst Leo XIII. zum Bischof von Lemberg ernannt. 1901 wurde er Mitglied der Katholischen Studentenverbindung Frankonia-Czernowitz im CV zu Erlangen.

Bilczewski engagierte sich im Ersten Weltkrieg sowie in den 1920er Jahren für die Bevölkerung, als es zu bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen zwischen Ukrainern, Polen und Einheiten der Roten Armee kam. Bei den Streitigkeiten verloren über 100 katholische Geistliche in der Erzdiözese Lemberg ihr Leben. Unter Einsatz seines eigenen Lebens hatte Erzbischof Bilczewski verhindert, dass es zu weiteren Opfern unter dem katholischen Klerus kam.

Er wurde am 26. Juni 2001 von Papst Johannes Paul II. bei seinem Besuch in der Ukraine selig gesprochen. Am 23. Oktober 2005 folgte die Heiligsprechung durch Papst Benedikt XVI. in Rom.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Josef Bilczewski — Saint Josef Bilczewski Statue de Josef Bilczewski dans la cathédrale de Lviv …   Wikipédia en Français

  • Jozef Bilczewski — Józef Bilczewski, Statue in der Lateinischen Kathedrale, Lemberg Józef Bilczewski (* 26. April 1860 in Wilamowice, Galizien; † 20. März 1923 in Lemberg) war römisch katholischer Erzbischof. Bilczewski wu …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Bilczewski — Pour les articles homonymes, voir Saint Joseph. Saint Joseph Bilczewski Statue de Joseph Bilczewski dans la cathédrale de Lviv …   Wikipédia en Français

  • Józef Bilczewski — Józef Bilczewski, Statue in der Lateinischen Kathedrale, Lemberg Józef Bilczewski (* 26. April 1860 in Wilamowice, Galizien; † 20. März 1923 in Lemberg) war Erzbischof von Lemberg. Er ist ein Heiliger der …   Deutsch Wikipedia

  • Józef Bilczewski — Infobox Saint name=Saint Józef Bilczewski birth date=1860 death date=1923 feast day= venerated in=Roman Catholic Church imagesize= caption= birth place=Wilamowice near Kęty death place=Lwów titles= beatified date=2001 beatified place=Wilamowice… …   Wikipedia

  • Apostolische Nachfolge — Die apostolische Sukzession oder apostolische Nachfolge ist eine Selbstvergewisserung über die Treue der eigenen Kirche zur urchristlichen Tradition, die in einigen christlichen Konfessionen mit einer Aussage über kirchengeschichtliche… …   Deutsch Wikipedia

  • CV-Zirkel — Der Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) ist ein Dachverband von deutschen katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen. Der Cartellverband hat 123 Vollmitgliedsverbindungen in Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Cartellverband — Der Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) ist ein Dachverband von deutschen katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen. Der Cartellverband hat 123 Vollmitgliedsverbindungen in Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Der Weiße Ring (CV) — Der Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) ist ein Dachverband von deutschen katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen. Der Cartellverband hat 123 Vollmitgliedsverbindungen in Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • K.D.St.V. — Der Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV) ist ein Dachverband von deutschen katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen. Der Cartellverband hat 123 Vollmitgliedsverbindungen in Deutschland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”