Bilder griechischer Vasen

Die Forschungen zur antiken Keramik sind eine renommierte Fachbuchreihe auf dem Gebiet der Klassischen Archäologie.

Eine erste Reihe mit dem Titel „Bilder griechischer Vasen“ wurde von John D. Beazley und Paul Jacobsthal begründet und erschien im Berlin-Leipziger H.Keller-Verlag. Der erste Band wurde 1930 herausgegeben, bis 1939 folgten 12 weitere Bände. Zwischen 1974 und 1976 wurden acht dieser Werke erneut, als erste Reihe der „Forschungen zur antiken Keramik“, publiziert. 1975 wurde eine zweite Reihe mit dem Namen „Kerameus“ begründet, die von John Boardman, Herbert A. Cahn, Donna C. Kurtz und Erika Simon herausgegeben wird. Beide Unterreihen umfassen vor allem Ergebnisse der Grundlagenforschung zur griechischen Vasenmalerei und Keramik, die einzelnen Bände wurden im allgemeinen zu Standardwerken. Publikationssprachen der Bücher, die im Verlag Philipp von Zabern erscheinen, sind Deutsch oder Englisch. Einige der Arbeiten entstanden als Hochschulschriften.

Inhaltsverzeichnis

Reihe 1: Bilder griechischer Vasen

Band Titel Autor Datum (Reprint) Bemerkungen ISBN
1 Vasen um Meidias Walter Hahland 1930 (1976) ISBN 3-8053-0074-3
2 The Berlin Painter John D. Beazley 1930 (1974) Originalausgabe als Der Berliner Maler in der Übersetzung von Paul Jacobsthal ISBN 3-8053-0070-0
3 Kertscher Vasen Karl Schefold 1930 kein Reprint bei von Zabern
4 The Pan Painter John D. Beazley 1931 (1974) Originalausgabe als Der Pan-Maler ISBN 3-8053-0071-9
5 Pontische Vasen Pericle Ducati 1932 kein Reprint bei von Zabern, aus dem italienischen von Paul Jacobsthal übersetzt
6 The Kleophrades Painter John D. Beazley 1933 (1974) ISBN 3-8053-0072-7
7 Protokorintische Vasenmalerei Humfry G. Payne 1933 (1974)
8 Der Niobidenmaler Thomas B. Webster 1935 kein Reprint bei von Zabern
9 Exekias Werner Technau 1936 kein Reprint bei von Zabern
10 Der Penthesilea-Maler Hans Diepolder 1936 (1976) ISBN 3-8053-0073-5
11 Sakonides Andreas Rumpf 1937 (1976) ISBN 3-8053-0076-X
12 Early South Italien Vase-Painting Arthur D. Trendall 1938 Originalausgabe als Frühitaliotische Vasen ISBN 3-8053-0078-6
13 Der Lewismaler (Polygnotos II) Henry R. W. Smith 1939 (1974) ISBN 3-8053-0077-8

Reihe 2: Kerameus

Band Titel Autor Datum Bemerkungen ISBN
1 Der Affecter Heide Mommsen 1975 2 Bände ISBN 3-8053-0079-4
2 Der Schuwalow-Maler Adrienne Lezzi-Hafter 1976 2 Bände ISBN 3-8053-0080-8
3 Clazomenian Sarcophagi Robert M. Cook 1981 ISBN 3-8053-0388-2
4 Der Schaukelmaler Elke Böhr 1982 ISBN 3-8053-0413-7
5 Caeretan Hydriai Jaap M. Hemelrijk 1984 2 Bände ISBN 3-8053-0740-3
6 Der Eretria-Maler Adrienne Lezzi-Hafter 1988 2 Bände ISBN 3-8053-0963-5
7 Der Antimenesmaler Johannes Burow 1989 ISBN 3-8053-1029-3
8 The Phiale Painter John H. Oakley 1990 ISBN 3-8053-1088-9
9 Douris Diana Buttron-Oliver 1995 ISBN 3-8053-1357-8
10 Makron Norbert Kunisch 1997 ISBN 3-8053-1890-1
11 Exekias I Heide Mommsen 1998 ISBN 3-8053-2033-7

Literatur

  • Philipp von Zabern. Gesamtverzeichnis der Publikationen 1959-1999. von Zabern, Mainz 1999, S. 86–87

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vasen — (v. lat. vas, »Gefäß«; hierzu die Tafeln »Griechische Vasen I u. II« mit Erklärungsblättern), im allgemeinen jede Art von Gefäßen zur Aufbewahrung von Flüssigkeiten, im engern Sinne die aus Ton gefertigten, gebrannten, meist bemalten, mitunter… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Griechische Vasen — Die griechische Vasenmalerei ist der übergeordnete Begriff für die meist mit brennbaren Erdfarben aufgetragene Dekoration griechischer Keramik. Sie umfasst die gemalten Gefäßverzierungen unterschiedlichster Zeitstufen ab der vorgriechischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Forschungen zur antiken Keramik — Die Forschungen zur antiken Keramik sind eine renommierte Fachbuchreihe auf dem Gebiet der Klassischen Archäologie. Eine erste Reihe mit dem Titel „Bilder griechischer Vasen“ wurde von John D. Beazley und Paul Jacobsthal begründet und erschien im …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Hahland — (* 10. August 1901 in Vichtenstein (Oberösterreich); † 22. April 1966 in Mainz) war ein österreichischer Klassischer Archäologe. Walter Hahland besuchte die Volksschule Viechtenstein und die Gymnasien in Ried im Innkreis und Linz. Von 1915 bis… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Maler — Paris, Louvre CA 2981, CA 2984: Amphora: Dionysos mit Kantharos Berliner Maler (tätig etwa von 505 460 v. Chr. in Athen) ist der Notname eines griechischen Vasenmalers des attisch rotfigurigen Stils. Er gilt als Wegbereiter der Frühklassik und… …   Deutsch Wikipedia

  • Berliner Maler — Paris, Louvre CA 2981, CA 2984: Amphora: Dionysos mit Kantharos Berliner Maler (tätig etwa von 505–460 v. Chr. in Athen) ist der Notname eines griechischen Vasenmalers des Attisch rotfigurigen Stils. Er gilt als Wegbereiter der Frühklassik und… …   Deutsch Wikipedia

  • Epiktetos II — Ein Gymnastiklehrer und einer seiner Athleten auf der Rückseite einer rotfigurugen Pelike; um 500/490 v. Chr., Louvre (G 235) Der Kleophrades Maler (tätig von etwa 505 bis kurz nach 475 v. Chr. in Athen) war ein griechischer Vasenmaler des… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleophradesmaler — Ein Gymnastiklehrer und einer seiner Athleten auf der Rückseite einer rotfigurugen Pelike; um 500/490 v. Chr., Louvre (G 235) Der Kleophrades Maler (tätig von etwa 505 bis kurz nach 475 v. Chr. in Athen) war ein griechischer Vasenmaler des… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Jacobsthal — (* 23. Februar 1880 in Berlin; † 27. Oktober 1957 in Oxford) war ein deutscher Archäologe, der sich als Klassischer Archäologe insbesondere um die Verbindung mit der Prähistorischen Archäologie, aber auch bei der Erforschung antiker griechischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Exekias — Töpfersignatur des Exekias Exekias (griechisch Ἐξηκίας) war ein griechischer Vasenmaler und Töpfer des schwarzfigurigen Stils, der um 550 bis 530 v. Chr. in Athen tätig war …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”