Bilderstürmer

Unter Ikonoklasmus (zu altgriechisch εἰκών, „Bild, Abbild“ und κλάστειν, „zerbrechen“) versteht man die Zerstörung heiliger Bilder oder Denkmäler der eigenen Religion (Bildersturm), insbesondere im Christentum, im weiteren Sinne die Bilderfeindlichkeit oder Bilderfurcht (Ikonophobie) einer Kultur oder Institution:

Literatur

  • Dario Gamboni: Zerstörte Kunst: Bildersturm und Vandalismus im 20. Jahrhundert. Aus dem Engl. von Christian Rochow. DuMont, Köln 1998, ISBN 3-7701-4281-0.
  • Alain Besançon: The Forbidden Image. An Intellectual History of Iconoclasm. Univ. of Chicago Press, Chicago u.a. 2000, ISBN 0-226-04413-0.
  • Helmut Feld: Der Ikonoklasmus des Westens. In: Studies in the History of Christian Thought 41. Brill, Leiden 1990, ISBN 90-04-09243-9.
  • Anne McClanan u.a. (Hrsg.): Negating the Image. Case Studies in Iconoclasm. Ashgate, Aldershot u.a. 2005, ISBN 0-7546-0854-9.

Siehe auch:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bilderstürmer — In den ersten Jahrhunderten der Ausbreitung des Christenthums hatten die Bekenner desselben manche harte Verfolgung zu bestehen, und Viele beharrten selbst unter den Qualvollsten Martern bei dem neuen Glauben, ja, sie besiegelten die Wahrheit… …   Damen Conversations Lexikon

  • Bilderstürmer — Bilderstürmer, s.u. Bilderstreit …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bilderstürmer — ↑Ikonoklast …   Das große Fremdwörterbuch

  • Bilderstürmer — Bịl|der|stür|mer 〈m. 3〉 Teilnehmer am Bildersturm; Sy Ikonoklast * * * Bịl|der|stür|mer, der (Geschichte): Vertreter, Anhänger des Bildersturms: Ü die B. (eifrigen Bekämpfer althergebrachter Anschauungen u. Bräuche) in der Gewerkschaft. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Bilderstürmer — Bịl|der|stür|mer …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bilderstürmer, der — Der Bilderstürmer, des s, plur. ut nom. sing. in der Kirchengeschichte der ältern Zeiten, diejenigen, welche die Bilder mit Gewalt aus den Kirchen wegzuschaffen suchten. Daher die Bilderstürmerey …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Reformatorischer Bildersturm — Bildersturm in Holland (Darstellung von 1882) Der reformatorische Bildersturm war eine Begleiterscheinung der Reformation im 16. Jahrhundert. Auf Weisung reformatorischer Theologen und der zum neuen Glauben übergetretenen Obrigkeit wurden Gemälde …   Deutsch Wikipedia

  • Kunstdienst der evangelischen Kirche — Der Kunstdienst (oder auch Kunst Dienst) ist eine mit den deutschen evangelischen Kirchen teils institutionell, teils locker verbundene Einrichtung von theologisch und kunsthistorisch ausgebildeten Fachleuten, die zur Herstellung, Betreuung und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildersturm — in Holland (Darstellung von 1882) Der reformatorische Bildersturm war eine Begleiterscheinung der Reformation im 16. Jahrhundert. Auf Weisung reformatorischer Theologen und der zum neuen Glauben übergetretenen Obrigkeit wurden Gemälde, Skulpturen …   Deutsch Wikipedia

  • Bildersturm der Reformationszeit — Bildersturm in Holland (Darstellung von 1882) Der reformatorische Bildersturm war eine Begleiterscheinung der Reformation im 16. Jahrhundert. Auf Weisung reformatorischer Theologen und der zum neuen Glauben übergetretenen Obrigkeit wurden Gemälde …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”