Bildinterpolation

Bildinterpolation bezeichnet die Erhöhung der Auflösung eines Bildes durch Hinzufügen neuer Bildpunkte bzw. Pixel im gesamten Bild. Für die Interpolation wird ein mathematisches Verfahren angewandt, bei dem zur Berechnung der hinzuzufügenden Bildpunkte Informationen über die benachbarten Bildpunkte hinzugezogen werden. Häufig wird dazu ein Durchschnittswert der Farb- oder Graustufenwerte benachbarter Bildpunkte gebildet.

Der Informationsgehalt eines Bildes kann durch Bildinterpolation nicht erhöht werden, da keine neuen Informationen hinzukommen, sondern vorhandene Bildinformation nur „aufgeweitet“ (interpoliert) wird.

Folgende Ansätze der Bildinterpolation können unterschieden werden:

  • Wiederholung von Pixeln
  • Bilineare Interpolation
  • Bikubische Interpolation

Weblinks

  • Resampling in der englischsprachigen Wikipedia

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lineare Interpolation — In der numerischen Mathematik bezeichnet der Begriff Interpolation eine Klasse von Problemen und Verfahren. Zu gegebenen diskreten Daten (z. B. Messwerten) soll eine kontinuierliche Funktion (die sogenannte Interpolante oder Interpolierende)… …   Deutsch Wikipedia

  • 100-Hz-Technologie — Die 100 Hz Technik bei Fernsehgeräten dient zur Erzeugung eines flimmerfreien Bildes. Hierbei wird das mit einer (Halb )Bildwechselfrequenz von 50 Hz ausgestrahlte Videosignal im Gerät in RAM Bausteinen zwischengespeichert und mit doppelter… …   Deutsch Wikipedia

  • ARW — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Als Rohdatenformat oder RAW/Raw (engl. Raw „roh“) bezeichnet man… …   Deutsch Wikipedia

  • Bayer-Filter — Als Bayer Sensor bezeichnet man einen Fotosensor, der, ähnlich einem Schachbrett, mit einem Farbfilter überzogen ist, das meist zu 50% aus Grün, und je 25% aus Rot und Blau besteht. Dabei wird berücksichtigt, dass das menschliche Auge auf Grün… …   Deutsch Wikipedia

  • Bayer-Matrix — Als Bayer Sensor bezeichnet man einen Fotosensor, der, ähnlich einem Schachbrett, mit einem Farbfilter überzogen ist, das meist zu 50% aus Grün, und je 25% aus Rot und Blau besteht. Dabei wird berücksichtigt, dass das menschliche Auge auf Grün… …   Deutsch Wikipedia

  • Bayer-Pattern — Als Bayer Sensor bezeichnet man einen Fotosensor, der, ähnlich einem Schachbrett, mit einem Farbfilter überzogen ist, das meist zu 50% aus Grün, und je 25% aus Rot und Blau besteht. Dabei wird berücksichtigt, dass das menschliche Auge auf Grün… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildanalyse — Die (digitale) Bildverarbeitung nutzt die Mittel der Signalverarbeitung zur Aufbereitung dies sind Bildvorverarbeitungsroutinen wie Kalibrierung, Restauration, Rekonstruktion zur Speicherung und zur Darstellung von visuellen 2D bzw. 3D… …   Deutsch Wikipedia

  • Bilddatenverarbeitung — Die (digitale) Bildverarbeitung nutzt die Mittel der Signalverarbeitung zur Aufbereitung dies sind Bildvorverarbeitungsroutinen wie Kalibrierung, Restauration, Rekonstruktion zur Speicherung und zur Darstellung von visuellen 2D bzw. 3D… …   Deutsch Wikipedia

  • Bobbing — Zeilenentflechtung (engl. Deinterlacing) bezeichnet einen Vorgang, bei dem Bilder eines im Zeilensprungverfahren vorliegenden Videosignals in Vollbilder konvertiert werden. Dies ist grundsätzlich notwendig, wenn die Aufnahmekamera mit… …   Deutsch Wikipedia

  • De-Interlacing — Zeilenentflechtung (engl. Deinterlacing) bezeichnet einen Vorgang, bei dem Bilder eines im Zeilensprungverfahren vorliegenden Videosignals in Vollbilder konvertiert werden. Dies ist grundsätzlich notwendig, wenn die Aufnahmekamera mit… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”