Bildrate

Die Bildfrequenz (oder Bildrate) ist ein Begriff aus der Film- und Videotechnik. Sie bezeichnet die Anzahl der Einzelbilder, die in einem bestimmten Zeitabschnitt aufgenommen oder projiziert werden. Eine ausreichend hohe Bildfrequenz macht sich Nachbildwirkung zu Nutze und ermöglicht dem Betrachter eine Sequenz von Einzelbildern als fortlaufende Bildfolge zu betrachten.

Die Abkürzung fps (für das englische Frames per Second) bezeichnet bei Film- und Videoaufnahmen sowie bei graphischen Computeranwendungen die Anzahl der Bilder pro Sekunde.

Das menschliche Auge verarbeitet ab etwa 16 bis 18 Bildern pro Sekunde aufeinanderfolgende Bilder als bewegte Szene, weswegen die heute gebräuchliche Bildfrequenz bei Kinofilmen o.ä. bei 24, bei den älteren Stummfilmen dagegen bei 16 oder 18 Bildern pro Sekunde liegt. Durch Aufnahme und nachfolgende Wiedergabe von Bildmaterial mit unterschiedlichen Bildfrequenzen können Effekte wie Zeitraffer oder Zeitlupe erzielt werden.

Auch bei Fotoapparaten findet sich heutzutage die Angabe der Bildfrequenz als Kennzeichen für die Geschwindigkeit, mit der Bilder in Folge fotografiert werden können. Dabei ist zu beachten, dass digitale Fotoapparate ihre maximale Bildfrequenz meist nur wenige Fotos durchhalten können, da die Bilddateien nicht so schnell gespeichert werden können, wie sie aufgenommen werden.

Gebräuchliche Bildfrequenzen

Filmformat Bildfrequenz (in fps bzw. Hz)
Film
8 mm-Film 18, 24fps (Heimkino)
16 mm-Film 18, 24fps (Heimkino), 25fps (Fernsehen)
35 mm-Film 24fps (Kino) oder 25fps (Fernsehen)
55 mm-Film 24fps (Kino)
65/70 mm-Film 24fps (Panavision Super 70, Ultra Panavision 70, Todd-AO), 30fps (frühes Todd-AO), 60fps (Showscan)
65/70 mm-Film IMAX 24fps (IMAX 2D/3D), 48fps (IMAX HD)
Video / TV
PAL / SECAM 25i (interlaced = 50 Halbbilder)
NTSC s/w 30i (60 Halbbilder)
NTSC Farbe 30/1,001 = ca. 29,97003i

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bildrate — Bildfrequenz * * * Bildrate,   Bildwiederholfrequenz …   Universal-Lexikon

  • Bildfrequenz — Bildrate * * * Bịld|fre|quenz 〈f. 20〉 1. 〈Film〉 Zahl der in einer Sekunde aufgenommenen bzw. vorgeführten Bilder (Stummfilm 16, Tonfilm 24) 2. 〈TV〉 Zahl der in einer Sekunde gesendeten Bilder (Europa 25, USA 30) * * * Bịld|fre|quenz, die (Film …   Universal-Lexikon

  • Bildwiederholrate — Die Bildwiederholfrequenz oder Bildwiederholrate ist ein Begriff aus der Film , Fernseh und Computertechnik. Sie bezeichnet die Anzahl der Einzelbilder pro Sekunde, die z. B. auf eine Kinoleinwand projiziert werden oder auf einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildwiederholraten — Die Bildwiederholfrequenz oder Bildwiederholrate ist ein Begriff aus der Film , Fernseh und Computertechnik. Sie bezeichnet die Anzahl der Einzelbilder pro Sekunde, die z. B. auf eine Kinoleinwand projiziert werden oder auf einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Camcorder — JVC Camcorder Ein Camcorder ist eine Videokamera mit eingebautem Videorekorder. Dass es sich um ein Gerät handelt, das aus zwei klar unterscheidbaren Komponenten besteht, zeigt sich auch an der Bezeichnung „Camcorder“. „Camcorder“ ist eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Wiederholfrequenz — Die Bildwiederholfrequenz oder Bildwiederholrate ist ein Begriff aus der Film , Fernseh und Computertechnik. Sie bezeichnet die Anzahl der Einzelbilder pro Sekunde, die z. B. auf eine Kinoleinwand projiziert werden oder auf einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildwiederholfrequenz — Die Bildwiederholfrequenz oder Bildwiederholrate ist ein Begriff aus der Film , Fernseh und Computertechnik. Sie bezeichnet die Anzahl der Einzelbilder pro Sekunde, die z. B. auf eine Kinoleinwand projiziert werden oder auf einen… …   Deutsch Wikipedia

  • Dreifachpufferung — Die Dreifachpufferung (englisch triple buffering) beschreibt ein Konzept in der Computergrafik, bei dem der Framebuffer des Video RAM bei Grafikkarten in drei Bereiche unterteilt wird. Ziel des Verfahrens ist es, die bei gleichzeitiger Verwendung …   Deutsch Wikipedia

  • Horizontalfrequenz — Die Zeilenfrequenz oder auch Horizontalfrequenz gibt die Wiederholrate von Zeilen (horizontalen „Linien“) auf einem Anzeigegerät (z. B. Computermonitor) an. Sie errechnet sich aus den dargestellten Vollbildern/s mal der Zeilenanzahl eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Zeilenfrequenz — Die Zeilenfrequenz oder auch Horizontalfrequenz gibt die Wiederholrate von Zeilen (horizontalen „Linien“) auf einem Anzeigegerät (z. B. Computermonitor) an. Sie errechnet sich aus den dargestellten Vollbildern/s mal der Zeilenanzahl eines… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”