Bildschirmschrift

Zur typografischen Gestaltung von Bildschirmmedien (Displaytypografie) liegen einerseits Bildschirmschriften vor, deren Form auf der Grundlage klassischer Schriften weiterentwickelt wurde (Times). Andererseits existiert eine Reihe neuer Schriftformen, die ausschließlich für die Verwendung an Displays konzipiert wurde (zum Beispiel Systemschriften, die in kleinen Schriftgraden gut darstellbar und lesbar sind). Darüber hinaus gibt es neue Schriften, die für die parallele Verwendung in Display- und Printmedien gestaltet wurden (Georgia, Verdana).

Datenbankgestützte Internet-Lösungen und die Verwendung von Content-Management-Systemen bedingen zunehmend die Verwendung von echten Bildschirmschriften. Die Weiterentwicklung klassischer Satzschriften für die Darstellung am Bildschirm auf Systemebene ist noch nicht sehr weit fortgeschritten – auch weil sich der Schriftcharakter gerade in kleinen Schriftgrößen nur sehr schwer erhalten lässt, und für viele Schriften eine Umgestaltung zur Verwendung am Monitor nicht sinnvoll ist.

Gut geeignete Bildschirmschriften die auf aktuellen Betriebssystemen von Apple und Microsoft installiert sind: Verdana, Georgia, Myriad. Von dieser Auswahl wird die Verdana als am besten lesbar eingestuft.

Andere Beispiele nach Systemen sortiert sind:

  • Windows-Plattform: Minion, MS Sans Serif, Tahoma
  • Macintosh-Plattform: Chicago, Geneva, Monaco, New York
  • Linux-Plattform: DejaVu Sans

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bildschirmschrift — Bildschirmschrift,   Schrift (Font), die ein Betriebssystem bzw. ein Anwendungsprogramm benutzt, um Zeichen auf dem Bildschirm darzustellen. Für die Beschriftung von Bedienungselementen, etwa Schaltflächen, werden häufig spezielle… …   Universal-Lexikon

  • Webtypographie — Die Artikel Webtypografie, Typografie für HTML, Typografie für digitale Texte und Typografie für den Webtext überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der… …   Deutsch Wikipedia

  • 40-Zeichen-Modus — Als Textmodus bezeichnet man die bis zum Erscheinen der ersten Videospiele und GUI Betriebssysteme (Mac OS, TOS, AmigaOS) übliche Betriebsart von Grafik Hardware. Hierbei werden – im Gegensatz zum Grafikmodus – von der Software nicht einzelne… …   Deutsch Wikipedia

  • Eurostile — ist eine populäre …   Deutsch Wikipedia

  • Microsoft Windows 2.0 — Windows 2.x Bildschirmfoto …   Deutsch Wikipedia

  • Schreibfeder — Schreibfedernsortiment von Soennecken …   Deutsch Wikipedia

  • Textmodus — Als Textmodus bezeichnet man die bis zum Erscheinen der ersten Videospiele und GUI Betriebssysteme (Mac OS, TOS, AmigaOS) übliche Betriebsart von Grafik Hardware. Hierbei werden – im Gegensatz zum Grafikmodus – von der Software nicht einzelne… …   Deutsch Wikipedia

  • Textprogramm — Die Textverarbeitung befasst sich mit der Erstellung und Bearbeitung von Texten. Sie geschieht heutzutage meist am Computer mithilfe von Textverarbeitungsprogrammen. Begrifflich beschreibt die Textverarbeitung lediglich den Umgang mit Text, nicht …   Deutsch Wikipedia

  • Textverarbeitungsprogramm — Die Textverarbeitung befasst sich mit der Erstellung und Bearbeitung von Texten. Sie geschieht heutzutage meist am Computer mithilfe von Textverarbeitungsprogrammen. Begrifflich beschreibt die Textverarbeitung lediglich den Umgang mit Text, nicht …   Deutsch Wikipedia

  • Textverarbeitungssoftware — Die Textverarbeitung befasst sich mit der Erstellung und Bearbeitung von Texten. Sie geschieht heutzutage meist am Computer mithilfe von Textverarbeitungsprogrammen. Begrifflich beschreibt die Textverarbeitung lediglich den Umgang mit Text, nicht …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”