Bildungsgeographie

Die Bildungsgeographie ist eine Teildisziplin der Anthropogeographie und der sozialräumlichen Bildungsforschung. Mit den Mitteln der empirischen Forschung beschäftigt sie sich mit

  • Schule und Schulentwicklung,
  • Hochschulentwicklung,
  • Arbeitsmarkt,
  • Weiterbildung und Kultur, sowie
  • der globalen Verbreitung des Wissens.

Ihre Forschungsansätze sind interdisziplinär und beziehen u. a. Ansätze aus Disziplinen wie Bildungssoziologie, Pädagogik und Bildungsökonomie mit ein. Standen in den 1960er Jahren vorrangig die Standortfragen des Bildungswesens und die ungleiche Verteilung der Bildungschancen im Mittelpunkt der Analyse (Bildungsdisparitäten), so hat sich inzwischen das wissenschaftliche Erkenntnisinteresse auf Zusammenhänge zwischen Regionalentwicklung und Hochschulen (Innovation), Arbeitsmarktdispariäten und Wissenserwerb (-transfer) verlagert. Der Münchener Prof. Robert Geipel gilt als Nestor der deutschen Bildungsgeographie.

Literatur

  • Robert Geipel: Sozialräumliche Strukturen des Bildungswesens. Studien zur Bildungsökonomie und zur Frage der gymnasialen Standorte in Hessen. Frankfurt am Main 1965.
  • Institut für Länderkunde / Alois Mayr / Manfred Nutz (Hrsg.): Nationalatlas Bundesrepublik Deutschland. Bd. 6: Bildung und Kultur. Heidelberg / Berlin 2002.
  • Peter Meusburger: Beiträge zur Geographie des Bildungs- und Qualifikationswesens. Regionale und soziale Unterschiede des Ausbildungsniveaus der österreichischen Bevölkerung. Innsbrucker Geographische Studien Bd. 7. Innsbruck 1980. (Habilitation)
  • Peter Meusburger: Bildungsgeographie. Wissen und Ausbildung in räumlicher Dimension. Spektrum, Heidelberg und Berlin 1998. ISBN 3-8274-0051-1.
  • Peter Meusburger (Hrsg): Clashes of Knowledge. Berlin 2007.
  • Herbert Wagner: Bildung und Raum. Entwicklung und Strategien in einer geographischen Forschungsrichtung. Osnabrücker Studien zur Geographie Bd. 13. Universität Osnabrück 1993. ISBN 3-922043-13-5.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anthropogeografie — Die Humangeographie, auch Anthropogeographie (gr. anthropo von ἄνθρωπος = „Mensch“), Kulturgeographie (konträr zu Naturgeographie) oder Wirtschafts und Sozialgeographie genannt, ist neben der Physischen Geographie der zweite große Teilbereich der …   Deutsch Wikipedia

  • Anthropogeographie — Die Humangeographie, auch Anthropogeographie (gr. anthropo von ἄνθρωπος = „Mensch“), Kulturgeographie (konträr zu Naturgeographie) oder Wirtschafts und Sozialgeographie genannt, ist neben der Physischen Geographie der zweite große Teilbereich der …   Deutsch Wikipedia

  • Anthropogeographisch — Die Humangeographie, auch Anthropogeographie (gr. anthropo von ἄνθρωπος = „Mensch“), Kulturgeographie (konträr zu Naturgeographie) oder Wirtschafts und Sozialgeographie genannt, ist neben der Physischen Geographie der zweite große Teilbereich der …   Deutsch Wikipedia

  • Bildungsforschung — wird mit dem Deutschen Bildungsrat als Untersuchung der Voraussetzungen und Möglichkeiten von Bildungs und Erziehungsprozessen im institutionellen und gesellschaftlichen Kontext definiert[1]. Ihre Ergebnisse dienen der Beratung vor… …   Deutsch Wikipedia

  • Bildungsökonomie — Die Bildungsökonomie (Bildungsökonomik) ist eine relativ junge volkswirtschaftliche Disziplin. Ihre Entstehung wird unterschiedlich datiert, spätestens jedoch auf die Zeit der Arbeiten zum Humankapital von Nobelpreisträger Gary Becker, sowie… …   Deutsch Wikipedia

  • Herbert Wagner (Geograph) — Herbert Wilhelm Wagner ist ein deutscher Bildungsforscher, Geograph und Historiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wissenschaftliche Arbeit 3 Schriften 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Humangeografie — Die Humangeographie, auch Anthropogeographie (gr. anthropo von ἄνθρωπος = „Mensch“), Kulturgeographie (konträr zu Naturgeographie) oder Wirtschafts und Sozialgeographie genannt, ist neben der Physischen Geographie der zweite große Teilbereich der …   Deutsch Wikipedia

  • Humangeograph — Die Humangeographie, auch Anthropogeographie (gr. anthropo von ἄνθρωπος = „Mensch“), Kulturgeographie (konträr zu Naturgeographie) oder Wirtschafts und Sozialgeographie genannt, ist neben der Physischen Geographie der zweite große Teilbereich der …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Geipel — (* 1. Februar 1929 in Karlsbad) ist ein deutscher Geograph und emeritierter Professor. Er gilt als Begründer der Bildungsgeographie im deutschsprachigen Raum. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Literatur 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Sozialgeograf — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Sozialgeographie (auch Sozialgeografie) sieht sich selbst als… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”