Bilharz (Mondkrater)
Eigenschaften
Breite 5,8° S
Länge 56,3° O
Durchmesser 43 km
Tiefe unbekannt
Selenografische Länge 304° bei Sonnenaufgang
Benannt nach Theodor Maximilian Bilharz

Bilharz ist ein Einschlagkrater auf dem Erdmond. Er liegt im östlichen Teil des Mare Fecunditatis, nordwestlich des auffallenden Kraters Langrenus. Er ist der größte Krater einer Dreiergruppe, die er mit Atwood im Osten und Naonobu in Nordosten bildet. Alle drei wurden früher als Satellitenkrater von Langrenus angesehen.

Das Innere von Bilharz wurde von basaltischer Lava überflutet, die einen ebenen Kraterboden nahezu ohne auffallende Markierungen mit Ausnahme einiger Mikrokrater hinterließ. Eine zentrale Erhebung fehlt. Der Kraterrand ist kreisförmig und zeigt nur leichte Erosionsspuren.

Der Krater wurde als Langrenus F bezeichnet, ehe er 1976 von der IAU seinen jetzigen Namen erhielt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bilharz — Der Begriff Bilharz bezeichnet: einen Meteoriteneinschlagkrater auf dem Mond, siehe Bilharz (Mondkrater) sowie die Personen: Alfons Bilharz (1836–1925), deutscher Mediziner und Schriftsteller Theodor Bilharz (1825–1862), deutscher Mediziner und… …   Deutsch Wikipedia

  • Acosta (Mondkrater) — Eigenschaften Breite 5,6° S Länge 60,1° O Durchmesser 13 km Tiefe unbekannt Selenografische Länge 300° bei Sonnenaufgang Benannt nach Cristob …   Deutsch Wikipedia

  • Atwood (Mondkrater) — Eigenschaften Breite 5,6° S Länge 60,1° O Durchmesser 13 km Tiefe unbekannt Selenografische Länge 300° bei Sonnenaufgang Benannt nach George …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/B — Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”