Bilica
Bilica
Spielerinformationen
Voller Name Fabio Alves da Silva
Geburtstag 4. Januar 1979
Geburtsort Campina GrandeBrasilien
Größe 187 cm
Position Verteidiger
Vereine in der Jugend
bis 1996 Esporte Clube Bahia
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
1996–1998
1998–01/2001
01/2001–2001
2001–2002
2002/12/2002
01/2003–2003
2003–2004
2004–11/2004
12/2004–2005
2005–12/2005
01/2006–2007
2007–10/2007
11/2007
08/2008-
Esporte Clube Bahia
AC Venedig
Flamengo Rio de Janeiro
AC Venedig
US Palermo
Brescia Calcio
Ancona Calcio
Gremio Porto Alegre
1. FC Köln
FC Santos
FC Istres
vereinslos
Universitatea Cluj
Sivasspor



46 (1)
12 (0)
11 (0)
16 (1)

15 (0)



17 (0)
27 (2)
Nationalmannschaft
1998–2000 Brasilien U23 18 (2)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 13. April 2009

Bilica (* 4. Januar 1979 in Campina Grande) ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Bilica heißt mit bürgerlichen Namen Fabio Alves da Silva. Sein Vater gab ihm den Spitznamen „Bilica“, weil sein Sohn leidenschaftlich gerne Lollys vernaschte und die heißen in Brasilien eben genau so. Als Fabios Fußball-Karriere begann entschloss er sich diesen als Künstlernamen zu tragen.

Sportlich hielt es ihn nie lange bei einen Verein. Teils weil er sich selber dort nicht wohlfühlte, teils weil einfach seine Leistungen für eine Weiterbeschäftigung nicht ausreichten. Im Laufe der Saison 2004/05 holte ihn der 1. FC Köln, um seine Verteidigung zu verstärken. Obwohl er fast in allen Spiele mitwirken durfte, musste er zum Ende der Saison den Verein wieder verlassen. In Köln fiel er wohl dem neuen Trainer Uwe Rapolder zum Opfer. Bei dessen Vorgänger Huub Stevens war er noch Stammspieler. Im Sommer 2005 wechselte er zum brasilianischen Spitzenverein FC Santos, bevor er nur ein halbes Jahr später beim FC Istres in der zweiten französischen Liga anheuerte. Nachdem sein Vertrag nach dem Abstieg des Vereins im Sommer 2007 nicht verlängert wurde, war er für einige Monate vereinslos, bis ihn im Dezember 2007 der rumänische Verein Universitatea Cluj unter Vertrag nahm. Aber auch hier spielte er nur ein halbes Jahr. Im Sommer 2008 wurde er vom türkischen Erstligisten Sivasspor verpflichtet.

Bilica spielte von 1998 bis 2000 in der brasilianischen Olympiaauswahl und nahm auch am Fußballturnier der Olympischen Spiele 2000 in Sydney teil. Dort spielte er unter anderem gemeinsam mit Ronaldinho, Lúcio und Fabio Aurelio.

Erfolge

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fábio Bilica — Bilica Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel …   Wikipédia en Français

  • Fábio Bilica —  Fábio Bilica Spielerinformationen Voller Name Fábio Alves da Silva Geburtstag 4. Januar 1979 Geburtsort Campina Grande, Brasilien Größe 187 cm …   Deutsch Wikipedia

  • Fabio Bilica — Fábio Bilica Bilica Pas d image ? Cliquez ici. Situation actuelle Club actuel Fenerbahçe SK …   Wikipédia en Français

  • Fábio Bilica — Infobox Football biography playername = Fábio Bilica fullname = Fábio Alves da Silva Bilica height = height|m=1.87 dateofbirth = birth date and age|1979|1|4 cityofbirth = Campina Grande countryofbirth = Brazil currentclub = Sivasspor clubnumber …   Wikipedia

  • Douglas da Costa Souza — Not to be confused with Douglas Costa de Souza or Fábio Bilica. Bilica Personal information Full name Douglas da Costa Souza Date of birth …   Wikipedia

  • 1. FC Köln/Statistik — Inhaltsverzeichnis 1 Vereinsrekorde 2 Bilanz von 1947 bis 2008 3 Spielerrekorde 4 Nicht mehr beim FC aktive Spieler 4.1 A–G 4.2 H–M …   Deutsch Wikipedia

  • 4. Jänner — Der 4. Januar (in Österreich und Südtirol: 4. Jänner) ist der 4. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 361 (in Schaltjahren 362) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • AC Venedig — SSC Venedig Voller Name Società Sportiva Calcio Venezia S.p.A. Gegründet 1907 Stadion Stadio Pierluigi Penzo …   Deutsch Wikipedia

  • AC Venezia — SSC Venedig Voller Name Società Sportiva Calcio Venezia S.p.A. Gegründet 1907 Stadion Stadio Pierluigi Penzo …   Deutsch Wikipedia

  • AS Brescia — Brescia Calcio Voller Name Brescia Calcio S.p.A. Gegründet 1911 Stadion Stadio Mari …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”