AIDAbella
Die AIDAbella in der Meyer Werft in Papenburg
Die AIDAbella auf ihrer Überführung nach Emden, hier in Höhe Weener (Ems)

Die AIDAbella ist das fünfte Clubschiff der Flotte von AIDA Cruises. Es ist von Kleinigkeiten abgesehen baugleich zu den Schwesternschiffen AIDAdiva, AIDAluna und den späteren weiteren Neubauten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die AIDAbella wurde wie die Schwesterschiffe von der Meyer Werft in Papenburg gebaut. Es war der zweite Neubau. Ihre Projektbezeichnung lautete hingegen AIDA SPHINX IIISPHINX II war die erst im Jahr 2009 in Betrieb gesetzte AIDAluna. Die Kiellegung fand am 10. März 2007 statt, am 27. März 2008 erfolgte die Überführung des Schiffes über die Ems von Papenburg nach Emden. Am 14. April 2008 lieferte die Werft das 69.200 BRZ große Clubschiff in Emden an die Reederei AIDA Cruises (Rostock) ab. Das deutsche Topmodel Eva Padberg war am 23. April 2008 die Patin bei der Taufzeremonie auf der Warnow in Warnemünde. Am 24. April startete die Jungfernfahrt von Warnemünde und führte in sieben Tagen über Bergen, Oslo, Göteborg und Kopenhagen zurück nach Warnemünde.

Daten

Schiffsdaten

Bauwerft Meyer Werft GmbH, Papenburg
Baujahr 2008
Klassifizierungsgesellschaft Germanischer Lloyd
Klassezeichen 100 A5 Passenger Ship IW / MC AUT RP3 50% / Environmental Passport
Geschwindigkeit 21,8 kn
Vermessung 69.203 GT
Schiffslänge 252,00 m
Schiffsbreite 32,2 m
Tiefgang 7,3 m
Anzahl Decks 13
Flagge Genua/Italien

Maschinendaten

Antrieb Dieselelektrischer Antrieb mit 4 Dieselmotoren Caterpillar MaK 9M43C, je 9.000 kW
Propeller 2 x Festpropeller
Fahrmaschine 24.800 kW
Hauptmaschine 36.000 kW
Ruder Full Balanced twisted rudder
Bugstrahlruder 2 x 2.300 kW
Heckstrahlruder 2 x 1.500 kW

Kabinen und öffentliche Bereiche

Passagierkabinen 1.025
Besatzung 607
Restaurants 7
Restaurantfläche 3.985 m²
Bars 11
Body & Soul 2.300 m²
Fläche Sonnendecks 6.400 m²

Routen

Das Schiff befährt ganzjährig das Mittelmeer auf verschiedenen Routen.

Literatur

  • Neues Clubschiff im Markt. In: HANSA. Schiffahrts-Verlag Hansa C. Schroedter & Co, Hamburg, 2008,5, S.38-45. ISSN 0017-7504

Weblinks

 Commons: AIDAbella – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AIDAbella — AIDAbella …   Википедия

  • AIDAbella — is a cruise ship that is operated by AIDA Cruises. Built at Meyer Werft shipyard in Papenburg, Germany, she is a sister ship to AIDAdiva and AIDAluna. The ship has a passenger capacity of over 2,000.The name AIDAbella was chosen after a… …   Wikipedia

  • AIDAbella — Type Navire de croisière Histoire Lancement Avril 2008 Mise en service 2008 Stat …   Wikipédia en Français

  • AIDA (Schiff) — AIDA Cruises Unternehmensform Niederlassung einer italienischen S.r.l. Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Aida bella — Die AIDAbella im Emder Hafen am 13. April 2008 Die AIDABella auf ihrer Überführung nach Emden, hier in Höhe Weener (Ems) Die AIDAbella …   Deutsch Wikipedia

  • AIDA Cruises — Rechtsform Niederlassung einer italienischen S.p.A. Sitz Hansestadt Rostock …   Deutsch Wikipedia

  • AIDAblu — Die AIDAblu bei der Einfahrt in Warnemünde am 4. Juli 2010 p1 …   Deutsch Wikipedia

  • AIDAluna — während der Überführung auf der Ems p1 …   Deutsch Wikipedia

  • AIDAsol — beim Ausdocken am 27. Februar 2011 p1 …   Deutsch Wikipedia

  • AIDA Aura — AIDAaura im Hafen von Rhodos Die AIDAaura ist das dritte Clubschiff von AIDA Cruises in der AIDA Flotte. Sie ist baugleich zur AIDAvita. Sie wurde bei der deutschen Aker MTW Werft in Auftrag gegeben und 2003 in Dienst gestellt. Die Taufpatin des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”