Bill Gold
Bill Goldberg
Daten
Ringname(n) Bill Goldberg
Goldberg
Namenszusätze The Man
The Hebrew Hulk (engl. Hebräischer Koloss)
Organisation {{{promotion}}}
Körpergröße 188 cm [1]
Kampfgewicht 121 kg[1]
Geburt 27. Dezember 1966
Tulsa, Oklahoma
Tod {{{death_place}}}
Wohnsitz San Diego, Kalifornien
Angekündigt aus Atlanta, Georgia
Trainiert von WCW Power Plant
Debüt 24. Juni 1997
Ruhestand
Webseite http://www.billgoldberg.com

William Scott Goldberg (* 27. Dezember 1966 in Tulsa, Oklahoma, USA), besser bekannt als Bill Goldberg, ist ein ehemaliger US-amerikanischer Footballspieler der NFL und Wrestler, der jetzt als Schauspieler und Wettkampf-Kommentator tätig ist. Er ist seit 10. April 2005 mit Wanda Ferraton verheiratet. Mit ihr hat er seit dem 10. Mai 2006 einen Sohn namens Gage.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Football und WCW

Vor seiner Wrestling-Karriere spielte Goldberg American Football bei den Atlanta Falcons und den Los Angeles Rams. Ein Bauchmuskelriss beendete seine Football-Karriere.

Am 22. September 1997 gab Goldberg sein Debüt bei World Championship Wrestling. Man ließ ihn eine lange Siegesserie von 176:0 aufbauen und ihn am 7. Juni 1998 den WCW World Heavyweight Titel gewinnen, bis ihn Kevin Nash bei der Großveranstaltung Starrcade am 27. Dezember 1998 mit Hilfe Scott Halls besiegte. Diese große Siegesanzahl kam dadurch zustande, dass Goldberg sowohl bei WCW Monday Nitro und WCW Thunder als auch bei den PPVs sowie bei WCW Saturday Night und bei sogenannten House Shows antreten musste.

Goldberg wurde zwei Mal WCW United States Heavyweight Champion. Im Oktober 1999, bei Halloween Havoc gewann er den Titel von Sid Vicious. Den Titel musste er wenig später an Bret Hart abgeben, mit welchem er kurze Zeit später ein Team bildete. Zusammen gewannen sie am 7. Dezember 1999 die WCW World Tag Team Champion Titel. Eine Woche später mussten sie die Titel an The Outsiders wieder abgeben. Danach hatte er ein Fehdenprogramm gegen die new World order (nWo) und Kevin Nash.

AJPW und WWE

Während einer Verletzungspause Goldbergs wurde die WCW durch die WWF übernommen. Goldbergs Vertrag fiel jedoch nicht darunter und so ging er nach Japan, wo er für All Japan Pro Wrestling aktiv war. Nach einer recht erfolgreichen Zeit dort, unterschrieb er im März 2003 einen Vertrag mit der WWE. Dort begann er eine Fehde mit The Rock. Das Ende dieser Fehde war der Kampf bei Backlash 2003, welchen Goldberg gewinnen durfte. Das folgende halbe Jahr war Goldberg in Fehden mit Christian und Chris Jericho involviert.

Beim SummerSlam 2003 hatte er im zweiten Elimination Chamber Match der WWE eine Chance auf den WWE World Heavyweight Championship, durfte diesen aber vorerst noch nicht erringen. Erst bei Unforgiven durfte sich Goldberg den Titel sichern. Seine Regentschaft dauerte bis Armageddon am 14. Dezember 2003, wo er ihn dann an Triple H verlor. Anschließend brachte man Goldberg in ein Fehdenprogramm mit Brock Lesnar. Die Fehde endete in einem Wrestlemania XX-Match, welches Goldberg gewann.

Japan, TNA und Schauspielerei

Kurz danach verließ er die WWE. Nach seinem Abgang wrestelte er ein paar Mal in Japan und hatte auch eine eigene Fernsehshow auf dem History Sender Automaniac. Lange Zeit plante er mit Sting ein TNA-Debüt. Nach ein paar Kurzauftritten mit diesem und ein paar Siegen, beendete er seine Zeit bei TNA recht schnell. In einem Interview im Juni 2006 gab er zu Protokoll, dass er auf absehbare Zeit kein Teil von Total Nonstop Action Wrestling sein wird, was zum größten Teil darauf zurückzuführen ist, dass TNA nicht auf Goldbergs Gehaltsforderungen eingehen will.

Zur Zeit dreht Goldberg einige Filme und tritt in diversen Shows in den USA auf. Laut eigener Aussage wird er wohl nicht so schnell wieder in einen Wrestling-Ring steigen. Am 22. August 2008 gab er jedoch bei Fight Network Radio bekannt, dass er seit drei Wochen für sein lang erwartetes Comeback als Wrestler trainiert.

Erfolge

Schauspieler

Referenzen

  1. a b Profil Goldbergs in der Footballdatenbank

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bill Gold — Born January 3, 1921 (1921 01 03) (age 90) New York City, New York, USA Other names William Gold Occupation Graphic designer Yea …   Wikipedia

  • Bill Goldberg — Este artículo o sección necesita una revisión de ortografía y gramática. Puedes colaborar editándolo (lee aquí sugerencias para mejorar tu ortografía). Cuando se haya corregido, borra este aviso por favor …   Wikipedia Español

  • Bill Mazeroski — Second baseman Born: September 5, 1936 (1936 09 05) (age 75) Wheeling, West Virginia Batted: Right Threw: Right  …   Wikipedia

  • Gold Cobra — Studio album by Limp Bizkit Released June 28, 2011  …   Wikipedia

  • Bill Bunbury — (born in 1940, in Glastonbury, England) is a former radio broadcaster and producer for the Australian Broadcasting Corporation, and an accomplished historian and writer.Early lifeBunbury was born in Glastonbury, England in 1940, to an Australian… …   Wikipedia

  • Bill Barlee — MLA for Boundary Similkameen In office 1986–1991 Serving with Ivan Messmer Preceded by Jim Hewitt Succeeded by riding dissolved …   Wikipedia

  • Bill Madden — is an American singer songwriter, also regarded as an indie and an activist. Madden is best known for his environmental song and music video Gone , a metaphorical environmental warning alert [ [http://www.tulsauncensored.com/tuff 4.0.html Tulsa… …   Wikipedia

  • Bill Demong — Nation …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Spencer — Voller Name William Allen Spencer Verband Vereinigte Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Gold cyanidation — (also known as the cyanide process or the MacArthur Forrest process) is a metallurgical technique for extracting gold from low grade ore by converting the gold to a water soluble coordination complex. It is the most commonly used process for gold …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”