Bill Holman

Willis Leonard „Bill“ Holman (* 21. Mai 1927 in Olive, Kalifornien) ist ein amerikanischer Jazzmusiker (Arrangeur, Komponist, Saxophonist).

Holman lernte während der Highschool Tenorsaxophon. Nach dem Militärdienst und einer Ausbildung zum Ingenieur an der University of California, Los Angeles entschied er sich, Musik für Big Bands zu schreiben und studierte auf dem Westlake College in Los Angeles. Er schrieb 1951 für Charlie Barnet. Seit 1952 war er als Arrangeur und Instrumentalist im Orchester von Stan Kenton beschäftigt (New Concepts of Artistry in Rhythm). Er gehörte sowohl als Instrumentalist wie auch als Komponist und Arrangeur prägend zur West Coast Jazz der 50er Jahre, wo er in Combos um Shorty Rogers und Shelly Manne spielte und später eine eigene Gruppe mit Mel Lewis leitete. Anschließend leitete er eine eigene Big Band, die immer wieder für Plattenproduktionen zusammengerufen wird. Daneben hat er mit den meisten wichtigen Stars und Klangkörpern des modernen Jazz zusammengearbeitet, so Louie Bellson, Count Basie, Terry Gibbs, Woody Herman, Bob Brookmeyer, Buddy Rich, Gerry Mulligan, Doc Severinsen, der WDR- oder der hr-Bigband. Er hat für Vokalisten wie Anita O’Day, Sarah Vaughan, Tony Bennett, Carmen McRae, Judy Garland, Ella Fitzgerald, Mel Tormé, Michael Bublé, June Christy, Natalie Cole und The Fifth Dimension geschrieben.

Von seinen, häufig polyphon angelegten Kompositionen wurden besonders bekannt: Bright Eyes, Evil Eyes, Trilogy, aber auch Filmmusiken wie zu Swamp Woman (1956), Get Out of Town (1959) oder Three on a Coach (1966). 1996 erhielt er für seine Komposition A View From the Side, eingespielt mit der Bill Holman Band, und 1998 für Arrangements auf seiner CD Brilliant Corners - The Music of Thelonious Monk einen Grammy. Wiederholt wurde er auf einen der führenden Ränge des Down-Beat-Polls für "Arrangement" gewählt.

2010 erhielt er die NEA Jazz Masters Fellowship.

Diskographische Hinweise

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bill Holman — (né le 22 mars 1903 à Crawfordsville (Indiana) et mort le 27 février 1987 à New York) est un auteur de comic strip et de dessin d humour américain. Il a animé ses créations les plus connues, les comic strips Smokey Stover et… …   Wikipédia en Français

  • Bill Holman — Saltar a navegación, búsqueda Bill Holman Información personal Nombre real Willis Leonard Holman Nacimiento 21 de mayo de 1927 Ori …   Wikipedia Español

  • Bill Holman — may refer to *Bill Holman a musician, *Bill Holman, cartoonist, inventor of the comic strip character of Smokey Stover. *Bill Holman, environmental lobbyist and former Secretary of the North Carolina Department of Environment and Natural… …   Wikipedia

  • Bill Holman (musician) — Willis Leonard Holman (born May 21, 1927), known also as Bill Holman, is an American songwriter, conductor, composer/arranger, and saxophonist working primarily in the jazz idiom.Although he has performed and recorded as a tenor saxophonist,… …   Wikipedia

  • Holman — ist der Familienname folgender Personen: Bill Holman (* 1927), US amerikanischer Jazzmusiker Bob Holman (* 1948), US amerikanischer Dichter und Poesie Aktivist Frederick Holman (1883–1913), britischer Schwimmer James Holman (1786–1857),… …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Perkins — (* 22. Juli 1924 in San Francisco, Kalifornien; † 9. August 2003 in Sherman Oaks, Kalifornien) war ein US amerikanischer Jazzsaxophonist und flötist. Leben und Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Holman (surname) — Family name name =Holman imagesize= caption= pronunciation = meaning = dweller in a hollow region =England, Netherlands origin = related names =Hollman, Holeman footnotes=Holman is an English language and Dutch language topographical surname,… …   Wikipedia

  • Holman —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Bill Holman (1903 1987), auteur de comic strip et de dessin d humour américain ; Brett Holman (1984 ), footballeur australien ;… …   Wikipédia en Français

  • Bill Basie — Count Basie (links) 1975 während eines Konzerts in Köln William „Count“ Basie (* 21. August 1904 in Red Bank, New Jersey; † 26. April 1984 in Hollywood) war ein afroamerikanischer Jazz Pianist, Organist und berühmter …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Stapleton — William John Bill Stapleton (May 4, 1945, Blue Island, Illinois July 14, 1984) was an American jazz trumpeter and arranger.Stapleton attended North Texas State University (1963 67, 1971), where he played in the school s big band. He played with… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”