Bill Johnson (Jazzmusiker)
Bill Johnson (Jazzmusiker)

William Manuel „Bill“ Johnson (* 10. August 1872 in Talladega, Alabama; † 3. Dezember 1972 in New Braunfels, Texas) war ein US-amerikanischer Jazz-Bassist und Band-Leader des frühen New Orleans Jazz, Gründer des „The Original Creole Orchestra“ und von „King Oliver´s Creole Jazz Band“.

Johnson begann um 1890 als Gitarrist und spielte auch Banjo. Um 1900 trat er auch mit dem Kontrabass auf. Er behauptete den (gegenüber dem „Pizzicato“ Zupfen) energischeren „slapping“ Stil des Bass-Spiels erfunden zu haben, nachdem er seinen Bogen gebrochen hatte. Er brachte diesen Stil dann nicht nur den Bassisten in New Orleans, sondern auch in Chicago in den 1920er Jahren bei.

Johnson spielte zunächst in der Olympia Band. Er war Gründer und Manager der ersten New Orleans Band, die die Stadt verließ um über die Grenzen der näheren Umgebung zu touren, des „The Original Creole Orchestra“, mit dem er von 1912 bis 1918 unterwegs war und in dem u.a. Freddie Keppard spielte. Schon 1909 spielte er allerdings mit eigener Band in Kalifornien. Außerdem stand er hinter der Gründung der „King Oliver´s Creole Jazz Band‘‘ im „Royal Garden“ Anfang der 1920er Jahre in Chicago, in der er auch bis zu ihrer Auflösung 1923 Bass spielte. Er spielte dann in eigenen Bands und in einigen von Johnny Dodds und nahm bis Ende der 1920er Jahre viel in Chicago auf. Teilweise unter anderem Namen war er bis in die 1950er Jahre als Musiker aktiv. Danach zog er nach Mexiko, wo er im „Import-Export“ an der mexikanischen Grenze tätig war.

Jelly Roll Morton war der langjährige Freund (nach Morton waren sie auch verheiratet) und später Geschäftspartner der Schwester Bill Johnsons, Anita Johnson Gonzales. Sein Bruder Ollie „Dink“ Johnson war ebenfalls Musiker, der z.B. im „Original Creole Orchestra“ als Schlagzeuger arbeitete.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bill Harris (Jazzmusiker) — Bill Harris, 1947. Fotografie von William P. Gottlieb …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Johnson — ist der Name folgender Personen: Bill Johnson (Kontrabassist) (1872–1972), US amerikanischer Bandleader und Jazzmusiker Bill Johnson (Banjospieler) (1905–1955), US amerikanischer Jazzmusiker Bill Johnson (Saxophonist) (1912–1960), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Johnson (Banjospieler) — William K. „Bill“ Johnson (* 1905 in Lexington (Kentucky); † 1955 daselbst) war ein amerikanischer Jazzmusiker (Banjo, Gitarre, Gesang). Johnson arbeitete zunächst mit lokalen Gruppen in seiner Heimatstadt und in Louisville, bevor er 1926 nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Johnson (Familienname) — Johnson ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Johnson ist eine patronymische Namensbildung, abgeleitet vom englischen Vornamen John (deutsch: Johannes). Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Bill (Vorname) — Bill ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Bill ist die Kurzform von William, der englischen Form von Wilhelm. Bekannte Namensträger Bill Beach (* 1932), US amerikanischer Rockabilly Sänger Bill Brown (* 1969), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Jazzmusiker (Tabelle) — Die Tabelle enthält ca. 500 der bekanntesten und wichtigsten Jazzmusiker von den Anfängen bis heute. Die Tabelle ist nach dem Künstlernamen sortiert, aber auch anders sortierbar und ermöglicht damit eine chronologische Übersicht oder eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Ollie Johnson — Dink Johnson (* 28. Oktober 1892 als Ollie Johnson in Biloxi, Mississippi; † 29. November 1954 in Portland, Oregon) war ein US amerikanischer Jazzmusiker, der im Dixieland Stil Schlagzeug, Klarinette und Piano spielte. Leben Johnson, der Bruder… …   Deutsch Wikipedia

  • Dink Johnson — (* 28. Oktober 1892 als Ollie Johnson in Biloxi, Mississippi; † 29. November 1954 in Portland, Oregon) war ein US amerikanischer Jazzmusiker, der im Dixieland Stil Schlagzeug, Klarinette und Piano spielte. Leben Johnson, der Bruder des Jazz… …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Brown (Jazzmusiker) — Tom Brown Tom P. Brown (* 3. Juni 1888 in New Orleans, Louisiana; † 25. März 1958 in New Orleans), genannt Red Brown, war ein US amerikanischer Jazz Posaunist und Big Band Leader des frühen New Orleans Jazz. Außerdem war er Bassist. Brown fing… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Joh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”