Bill Knox

Bill Knox, eigentlich William Knox (* 1928 in Glasgow; † März 1999) war ein schottischer Schriftsteller, Journalist und Redakteur beim Fernsehen.

Leben

1944 wurde Knox, im Alter von 16 Jahren, Journalist einer Glasgower Tageszeitung. Von Anfang an waren Kriminalistik und Autos Schwerpunkte seiner Reportagen.

Anfang der 50er Jahre begann Knox mit Erfolg Kriminalromane zu schreiben. Seine über 50 Romane verfasste er unter seinem eigenem Namen, benutzte aber auch Pseudonyme, wie Michael Kirk, Robert MacLeod und Noah Webster.

Ab 1972 arbeitete Knox für das Schottische Fernsehen (STV). Er leitete über zehn Jahre eine monatliche Sendung (ähnlich wie Police 5), bei der die Bevölkerung zur Mithilfe bei der Aufklärung von Straftaten in Schottland aufgefordert wurden. Ebenfalls für das STV entwickelte Knox die Tales of crime, in denen er detailliert über berühmte Straftaten aus Schottland berichtete.

Sein letzter Roman „The Lazarus widow“ konnte Knox nicht mehr fertigstellen; dies übernahm dann der Schriftsteller Martin Edwards.

Werke (Auswahl)

Belletristik
  • Am Aschermittwoch ist alles vorbei. Kriminalroman („A witchdance in Bavaria“). Goldmann, München 1975, ISBN 3-442-04514-2.
  • Auf verschneiten Strassen. Kriminalroman („The cockatoo crime“). Goldmann, München 1961.
  • Aus sicherer Quelle. Kriminalroman („Deadline for a dream“). Goldmann, München 1962.
  • Das Barometer steht auf Sturm. Kriminalroman („Blueback“). Goldmann, München 1969.
  • Blood proof. Allison & Busby, London 1999, ISBN 0-749-00324-3 (Erzählungen)
  • Blutgruppe B. Kriminalroman („The deep fall“). Goldmann, München 1966.
  • Cave the bats. John Long Publications, London 1964.
  • The counterfeit killers. Comstable, London 1996, ISBN 0-094-75640-6.
  • Country Club wives. Beeline Books, London 1997, ISBN 0-503-50338-X (Erzählungen)
  • A cut in diamonds. Ulverscroft, Leicester 1997, ISBN 0-708-93850-7.
  • Drei Paar Nylonstrümpfe. Kriminalroman („Death Department“). Goldmann, München 1962.
  • The drowning nets. Hutchinson Publications, London 1991, ISBN 0-0917-4458-X.
  • Dynamit in falschen Händen. Kriminalroman („Children of the mist“). Goldmann, München 1970.
  • Der Fehler des Piloten. Kriminalroman („Pilot error“). Goldmann, München 1985, ISBN 3-442-04978-4.
  • Ferngespräch nach Rom. Kriminalroman („Leave it to the hangman“). Goldmann, München 1962.
  • Frachtbetrug. Kriminalroman („Cargo risk“). Goldmann, München 1981, ISBN 3-442-04909-1.
  • Gangsterschlacht in Glasgow. Kriminalroman („Justice on the rocks“). Goldmann, München 1968.
  • Gefährliche Fanggreünde. Kriminalroman („Whitewater“). Goldmann, München 1974, ISBN 3-442-04384-0.
  • Gefährliche Fracht. Kriminalroman („The scavengers“). Goldmann, München 1965.
  • Das Geheimnis vom Calu-See. Abenteuerroman („The lake of fury“). Goldmann, München 1968.
  • Das Geiernest. Kriminalroman („Nest of vultures“). Goldmann, München 1973, ISBN 3-442-04290-9.
  • Gestrandet vor der Bucht. Kriminalroman („Salvage job“). Goldmann, München 1979, ISBN 3-442-04842-7.
  • Giftige Fracht. Kriminalroman („Mayday from Malaga“). Goldmann, München 1984, ISBN 3-442-04959-8.
  • Das Grab an der Westküste. Kriminalroman („Hellspout“). Goldmann, München 1976, ISBN 3-442-04560-6.
  • Der Hexenfels. Kriminalroman („Witchrock“). Goldmann, München 1979, ISBN 3-442-04806-0.
  • In den Tälern des Atlas. Abenteurerroman („Place of mists“). Goldmann, München 1970.
  • Ins Feuer mit der Hexe. Keriminalroman („To kill a witch“). Goldmann, München 1973.
  • Ins Netz gegangen. Kriminalroman („Blacklight“). Goldmann, München 1967.
  • Insel des Drachen. Abenteuerroman („Isle of dragons“). Goldmann, München 1969.
  • The interface man. Century Books, London 1989, ISBN 0-712-61913-5.
  • Kleine Blutstropfen. Kriminalroman („Little drops of blood“). Goldmann, München 1963.
  • Der Kontakt ist unterbrochen. Kriminalroman („Seafire“). Goldmann, München 1971.
  • The Lazarus widow. Constable, London 1999, ISBN 0-094-79680-7 (beendet von Martin Edwards)
  • Live bait. John Long Publications, London 1978, ISBN 0-09-136190-7 (Erzählungen).
  • Das magische Zeichen. Abenteuerroman („Drum of power“). Goldmann, München 1969.
  • Makrelen und Mord. Kriminalreoman („Bloodtide“). Goldmann, München 1984, ISBN 3-442-04952-0.
  • Der Mann in der Flasche. Kriminalroman („The man oin the bottle“). Goldmann, München 1964.
  • Das maurische Kastell. Kriminalroman („A burial in Portugal“). Goldmann, München 1974, ISBN 3-442-25918-5.
  • Mit falschen Etiketten. Kriminalroman („The hanging tree“). Goldmann, München 1985, ISBN 3-442-04966-0.
  • Mord ist kein Gentleman-Delikt. Kriminalroman („The Klondyker“). Goldmann, München 1967.
  • Rallye ins Jenseits. Kriminalroman („Rally to kill“). Goldmann, München 1975, ISBN 3-442-04464-2.
  • Die rote Witwe. Kriminalroman („A problem in Prague“). Goldmann, München 1982, ISBN 3-442-04933-4.
  • Schlafwagen nach Glasgow. Kriminalroman („Die for Big Betsy“). Goldmann, München 1962.
  • Seefahrt bringt Tod. Kriminalroman („Wavecrest“). Goldmann, München 1987, ISBN 3-442-05015-4.
  • Sendestörung auf Kanal 15. Kriminalroman („Death calls the shots“). Goldmann, München 1962.
  • Spanische Dukaten. Kriminalroman („Sanctuary Isle“). Goldmann, München 1963.
  • Das Spiel wird ernst. Kriminalroman („Draw batons“). Goldmann, München 1992, ISBN 3-442-11589-2.
  • Sturmflut. Kriminalroman („Stormtide“). Goldmann, München 1972.
  • Tödliche Fracht. Kriminalroman („Bombship“). Goldmann, München 1981, ISBN 3-442-04906-7.
  • Der Tod des Sargmachers. Kriminalroman („Killing in atiques“). Goldmann, München 1982, ISBN 3-442-04918-0.
  • Die Tote vom Loch Lomond. Kriminalroman („The crossfire killings“). Goldmann, München 1987, ISBN 3-442-05025-1.
  • Vergiftete Austern. Kriminalroman („Devilweed“). Goldmann, München 1966.
  • View from Daniel Pike. Arrow Books, London 1974, ISBN 0-09-908230-6 (nach Unterlagen von Edward Boyd).
  • Whisky floss in Strömen. Kriminalroman („The taste of proof“). Goldmann, München 1965.
  • Zahlbar in der Schweiz. Kriminalroman („Pay-off in Switzerland“). Goldmann, München 1978, ISBN 3-442-04718-8.
  • Zwischenfall in Island. Kriminalroman („An incident in Iceland“). Goldmann, München 1987, ISBN 3-442-04899-0.
Sachbücher
  • Court of murder. Famous trials at Glasgow High Court. John Long Publications, London 1968.
  • Tales of crime. Mainstream Books, Glasgow 1982, ISBN 0-90-639135-0 (basiert auf der gleichnamigen Fernsehserie)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bill Knox — William (Bill) Knox (1928 March 1999) was a Scottish author, journalist and broadcaster, best known for his crime novels and presenting the long running STV series Crimedesk .Born in Glasgow, Knox became the youngest journalist for a Glasgow… …   Wikipedia

  • Knox (Name) — Knox ist ein Familienname und männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Familienname 2.2 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Parcells — Date of birth August 22, 1941 (1941 08 22) (age 70) Place of birth Englewood, New Jersey Position(s) Head Coach, Vice President College Wichita State Awards 1994 AP NFL Coach of Year 1986 AP NFL Coach of Year 1986 Sporting News NFL Coach of… …   Wikipedia

  • Bill Cowher — Position(s) Head Coach Linebacker Jersey #(s) 53 Born May 8, 1957 (1957 05 08) (age 5 …   Wikipedia

  • Bill Meyer Stadium — was a baseball field located in Knoxville, Tennessee.It was named after Billy Meyer (1892 1957), a Knoxville native who was a catcher and manager in Major League Baseball and a longtime minor league skipper.It was used by minor league baseball… …   Wikipedia

  • BILL (M.) — BILL MAX (1908 1994) Élève célèbre et fidèle continuateur de l’esprit du Bauhaus, Max Bill, malgré la diversité de ses activités (il est à la fois sculpteur, peintre, architecte, designer , théoricien, professeur et homme politique), propose un… …   Encyclopédie Universelle

  • Bill Emerson — Norvell William „Bill“ Emerson (* 1. Januar 1938 in St. Louis, Missouri; † 22. Juni 1996 in Bethesda, Maryland) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1981 und 1996 vertrat er den Bundesstaat Missouri im US Repräsentantenhaus …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Clay — William Lacy „Bill“ Clay (* 30. April 1931 in St. Louis, Missouri) ist ein ehemaliger US amerikanischer Politiker. Zwischen 1969 und 2001 vertrat er den Bundesstaat Missouri im US Repräsentantenhaus. Werdegang Bill Clay studierte bis 1953 an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bill D. Burlison — (* 15. März 1931 in Wardell, Pemiscot County, Missouri) ist ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1969 und 1981 vertrat er den Bundesstaat Missouri im US Repräsentantenhaus. Werdegang Bill Burlison studierte bis 1959 zwei Mal an der Southeast …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Huizenga — (2011) William P. „Bill“ Huizenga (* 31. Januar 1969 in Zeeland, Ottawa County, Michigan) ist ein US amerikanischer Politiker. Seit 2011 vertritt er den Bundesstaat Michigan im US Repräsentantenh …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”