Bill Mosienko
KanadaKanada Bill Mosienko
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. November 1921
Geburtsort Winnipeg, Manitoba, Kanada
Todesdatum 9. Juli 1994
Größe 172 cm
Gewicht 73 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Spielerkarriere
1938–1939 Winnipeg Sherburn AC
1939–1940 Winnipeg Monarchs
1940–1941 Providence Reds
1941–1955 Chicago Black Hawks
1955–1960 Winnipeg Warriors

William „Bill“ Mosienko (* 2. November 1921 in Winnipeg, Manitoba; † 9. Juli 1994) war ein kanadischer Eishockeyspieler (Rechtsaußen), der von 1941 bis 1955 für die Chicago Black Hawks in der National Hockey League spielte. Sein Enkel Tyler Mosienko ist ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Bill wuchs in Winnipeg mit neun Brüdern und vier Schwestern auf. Mit 10 Jahren begann er Eishockey zu spielen. Nach Einsätzen für diverse Juniorenteams in Winnipeg wechselte er mit 18 Jahren zu den Chicago Black Hawks, wurde aber vorerst nur bei den Kansas City Americans und den Providence Reds eingesetzt.

Ab der Saison 1941/42 kam er zu Einsätzen in der NHL, wo er 1943 mit Clint Smith und Doug Bentley an der Seite den Durchbruch schaffte. Zusammen brachten es die drei auf 219 Punkte. Ein Rekord, der im folgenden Jahr von Montréals Elmer Lach, Toe Blake und Maurice Richard um einen Punkt überboten wurde.

Ab 1945 stand neben Doug auch dessen Bruder Max Bentley an seiner Seite und die drei wurden die Pony Line genannt. Fünf Mal spielte er in einem NHL All-Star Game, letztmalig 1947, als er sich den Ellbogen brach und zwei Monate pausieren musste. Ein Höhepunkt seiner Karriere war ein Hattrick innerhalb von 21 Sekunden (zwischen 6:09 und 6:30 im letzten Drittel) in einem Spiel bei den New York Rangers. Alle drei Tore wurden ihm von Gus Bodnar aufgelegt und seine Mannschaft befand sich nicht im Powerplay.

1955 verabschiedete er sich von der NHL und wechselte in die Heimat zu den Winnipeg Warriors, die in der Western Hockey League spielten. Hier war er einige Jahre als Spieler und später als Trainer tätig.

1965 wurde er mit der Aufnahme in die Hockey Hall of Fame geehrt. 1980 wurde er in die Manitoba Sports Hall of Fame und 1985 in die Manitoba Hockey Hall of Fame aufgenommen. 1991 wurde die Keewatin Arena von der Stadt Winnipeg in Bill Mosienko Arena umbenannt.

NHL-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 14 710 258 282 540 121
Playoffs 4 22 10 4 14 15

Erfolge und Auszeichnungen

Rekorde

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bill Mosienko — Données clés Nationalité  Canada Né le 2 novembre 1921, Winnipeg (Canada) Mort le …   Wikipédia en Français

  • Bill Mosienko — William Bill Mosienko (November 2, 1921 in Winnipeg, Manitoba, Canada – July 9, 1994) was a Canadian hockey Right Winger who played 14 seasons in the National Hockey League for the Chicago Black Hawks. He is most famous for the fastest hat trick… …   Wikipedia

  • Mosienko — ist der Familienname folgender Personen: Bill Mosienko (1921–1994, kanadischer Eishockeyspieler Tyler Mosienko (* 1984), kanadischer Eishockeyspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit dem …   Deutsch Wikipedia

  • Bill Quackenbush — Kanada Bill Quackenbush Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 2. März 1922 Geburtsort Toronto, Ontario, Kanada …   Deutsch Wikipedia

  • William Mosienko — Bill Mosienko Bill Mosienko Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Tyler Mosienko — Kanada Tyler Mosienko Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 21. März 1984 Geburtsort West St. Paul, Manitoba, Kanada …   Deutsch Wikipedia

  • Blackhawks de Chicago — Données clés Fondé en 1926 …   Wikipédia en Français

  • Chicago Black Hawks — Chicago Blackhawks Gründung 25. September 1926 Geschichte Chicago Black Hawks 1926 – 1986 Chicago Blackhawks seit 1986 …   Deutsch Wikipedia

  • Black Hawks de Chicago — Blackhawks de Chicago Pour les articles homonymes, voir Blackhawks …   Wikipédia en Français

  • Blackhawks De Chicago — Pour les articles homonymes, voir Blackhawks …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”