Billie Jean
Billie Jean
Michael Jackson
Veröffentlichung 2. Januar 1983
Länge 4:54 (Album / Single Version)
6:22 (Original 12" Version)
2:20 (Home Demo Version)
Genre(s) Funk/R&B
Autor(en) Michael Jackson
Album Thriller

Billie Jean ist ein Song von Michael Jackson aus dem im Jahre 1982 erschienenen Album Thriller und hat in der Originalversion eine Länge von 4:54 Minuten. Das Stück war nach The Girl Is Mine die zweite Auskopplung aus Thriller und erschien im Januar 1983.[1]

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

In dem von Michael Jackson komponierten Song geht es um eine Frau, die behauptet, Jackson sei der Vater ihres Kindes. Laut Moonwalk, Jacksons Autobiografie, beruht der Songtext nicht auf einer wahren Begebenheit; vielmehr wurde Jackson von mehreren Frauen inspiriert, die ihn und seine Brüder auf diese Art belästigten.

Jacksons Biograph J. Randy Taraborrelli äußerte die Theorie, dass Billie Jean von einem realen Ereignis aus dem Jahre 1981 inspiriert wurde. The Magic & The Madness dokumentiert wie eine junge Frau einen Brief an Jackson schrieb und ihm mitteilte, er sei der Vater ihrer Zwillinge.[2][3] Jackson, der von Zeit zu Zeit solche Briefe erhielt, hatte diese Frau nie getroffen und ignorierte es. Die Frau fuhr jedoch fort und verschickte weiterhin Briefe, in welchen sie erklärte, dass sie ihn liebe und mit ihm zusammen sein wolle. Sie schrieb Jackson, wie glücklich sie zusammen wären, wenn sie die Kinder gemeinsam großziehen könnten und wunderte sich, dass er sein eigenes Fleisch und Blut ignorieren konnte. Diese Briefe verstörten Jackson dermaßen, dass er von Albträumen heimgesucht wurde.[2] Nach den Briefen erhielt Michael Jackson ein Päckchen mit einem Bild der Frau, einem Brief und einer Schusswaffe. Jackson war geschockt, denn die Frau forderte ihn in dem Brief auf, an einem bestimmten Tag und zu einer bestimmten Zeit Suizid zu begehen. Sie würde dasselbe tun, sobald sie die Zwillinge getötet habe. Die Frau erklärte, dass wenn sie nicht mit Jackson in diesem Leben zusammen sein könne, so würden sie es im nächsten. Später erfuhr Jacksons Familie, dass die Frau in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wurde.[2]

Billie Jean sollte erst Not My Lover heißen, da Produzent Quincy Jones Verwechslungen mit der US-amerikanischen Tennisspielerin Billie Jean King vermeiden wollte.[4] Ebenfalls von Michael Jackson erwähnt wird Billie Jean in dem Stück Wanna Be Startin’ Somethin’.

Der Song wurde in den Westlake Studios in Los Angeles von Quincy Jones und Michael Jackson[1] produziert. Die Aufnahme basiert auf einem Rhythmus, den Jackson auf einem Drumcomputer entworfen hatte. Jackson arbeitete an dem Song in seinem Heimstudio in Encino und benötigte ungefähr drei Wochen alleine für die Komposition des Basslaufs. Seinen Gesang nahm er hingegen in nur einem Take auf.[4]

Rezeption

In den USA wurden über eine Million Singles verkauft, wofür Jackson 1989 mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet wurde.[5] Weltweit verkauften sich über 12 Millionen Exemplare[6], damit gilt Billie Jean als Jacksons erfolgreichste Single. 2005 erhielt Jackson für über 500.000 digitale Verkäufe des Songs eine Goldene Schallplatte[5], im März 2009 (noch vor Jacksons Tod) lag die Zahl der Download-Verkäufe bei 864.000[7], mittlerweile wurden mehr als 1.700.000 Downloads verkauft.[6] Der Song lag auf Platz 58 in einer vom Rolling Stone veröffentlichten Liste der 500 besten Singles aller Zeiten.[8] Bei den Grammy Awards 1984 wurde Billie Jean mit den zwei Grammys als Bester R&B-Song und Beste männliche Gesangsdarbietung – R&B ausgezeichnet.[9]

Während seiner Performance von Billie Jean in der Sondersendung Motown 25 anlässlich des 25-jährigen Bestehens seines früheren Plattenlabels Motown am 25. März 1983 führte Michael Jackson das erste Mal den Moonwalk auf, der zu seinem Markenzeichen wurde.[10] Mit einer etwas weiterentwickelten Choreographie war der Song später bei der Victory Tour und in jeder von Michael Jacksons Solotourneen Teil der Setlist.

Pepsi-Werbung

Im Jahre 1984 sponserte Pepsi die Victory Tour der Jacksons. Als Gegenleistung spielten Michael und seine Brüder in zwei Werbungen für Pepsi mit. Er machte auch noch 2 andere Werbungen mit, allerdings allein. Mit 12 Mio. Dollar Verdienst ist Michael Jackson bis heute der höchstbezahlte Prominente für Werbespots.[11] Michael Jackson überarbeitete dafür den Song "Billie Jean" und benannte ihn Pepsi Generation. Der Song wurde als offizieller Jingle für die Kampagne benutzt. Er wurde als 7"-Single veröffentlicht. Der Start zur "The Choice of a New Generation" Kampagne fand im Februar 1984 statt. 1600 Leute wohnten dieser Premiere bei. Diese erhielten ein Programm und eine 7"-Single.[12] Während den Aufnahmen zum zweiten Werbeclip kam es zu einem Unfall mit Feuerwerken, bei dem Michael Jacksons Haar Feuer fing und er sich Operationen unterziehen musste.[13][14][15] Die Werbungen feierten ihre Premiere bei den Grammy Awards. Jackson musste ein Toupet tragen, um die Verbrennungen zu verstecken. An diesem Abend erhielt er acht Grammy Awards, was bis heute noch ein Rekord ist.[11][16]

Musikvideo

Beim Videoclip führte Steve Barron Regie. Es war der erste Videoclip eines schwarzen Künstlers, der regelmäßig auf dem Musiksender MTV gespielt wurde. Das Video wurde 1983 in Los Angeles, Kalifornien, gedreht [4]. Jackson ist darin ein magisches Menschwesen, dessen Berührungen Dinge zum Leuchten bringen, während er sich elegant tänzelnd durch eine Stadtszenerie bewegt. Offenbar wegen der mysteriösen Angelegenheit mit Billie Jean wird er dabei von einem Detektiv verfolgt. Als Jackson Billie Jean in ihrem Appartement aufsucht, wo sie als schlafende Person unter einer Bettdecke vermutet werden kann, schießt der Detektiv Beweisfotos. Eine alte Frau von gegenüber sieht dies und bestellt die Polizei. Das magische Jacksonwesen verschwindet plötzlich unter der Decke. Die Polizei verhaftet den Detektiv, der mit einer Taschenlampe in das Appartement leuchtet. Als dieser abgeführt wird, fällt das Stück Stoff auf die Straße, woraufhin es sich in eine Katze verwandelt, die dann über aufleuchtende Pflastersteine davon tapst.

Charts

Charts Höchstposition
Österreichische Single Charts 1
Kanadische Single Charts 1
Niederländische Single Charts 2
Französische Single Charts 1
Deutsche Single Charts 2
Irische Single Charts 1
Italienische Single Charts 7
Neuseeländische Single Charts 2
Norwegische Single Charts 6
Spanische Single Charts 1
Schwedische Single Charts 2
Schweizer Single Charts 1
UK Single Charts 1
U.S. Billboard Hot 100 1
U.S. R&B Single Charts 1

Auszeichnungen

Land Auszeichnung
USA Platin
Frankreich Platin
Neuseeland Gold

Besetzung

Coverversionen/Samples

Bekannte Coverversionen des Songs stammen von Chris Cornell, der deutschen Punkband The Bates, Ian Brown, BLACKstreet und Marc Terenzi. Auf Thriller 25 ist der Remix Billie Jean 2008 von Kanye West enthalten.

Auch die britische Pop-Gruppe S Club 7 veröffentlichte 2001 mit Don´t Stop Movin´ eine Single, die Samples von Billie Jean enthielt, ohne es auf dem Innencover zu erwähnen.

Einzelnachweise

  1. a b Rolling Stone: Billie Jean (englisch)
  2. a b c Taraborrelli, pp. 223–224
  3. Sport Murphy (January 27, 2008): Man in the moonwalk. New York Post. Abgerufen am February 15, 2009.
  4. a b c songfacts.com: Billie Jean by Michael Jackson (englisch)
  5. a b riaa.com: Gold And Platinum (englisch)
  6. a b mjjcharts.com: Michael - Worldwide Single Sales (englisch)
  7. Paul Grein: Chart Watch: Week Ending March 15, 2009: The Idol With The Most auf music.yahoo.com (englisch)
  8. Rolling Stone: The RS 500 Greatest Songs of All Time (englisch)
  9. grammy.com: Gewinnerdatenbank (englisch)
  10. Blender: The 500 Greatest Songs Since You Were Born: Number 1 (englisch)
  11. a b Taraborrelli, pp. 279–289
  12. Halstead, p. 205
  13. Ailing. Time ((February 6, 1984)). Abgerufen am February 15, 2009.
  14. Singer Has Operation To Repair Burn Scar. The New York Times ((April 19, 1984)). Abgerufen am February 15, 2009.
  15. Richard Zoglin (February 13, 1984): Too Much Risk on the Set?. Time. Abgerufen am February 15, 2009.
  16. The 26th Annual Grammy Awards. Time ((March 19, 1984)). Abgerufen am February 15, 2009.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Billie Jean — Saltar a navegación, búsqueda «Billie Jean» Sencillo de Michael Jackson del álbum Thriller Publicación Enero de 1983 Formato CD single …   Wikipedia Español

  • Billie Jean — Single par Michael Jackson extrait de l’album Thriller Face B It s The Falling In Love /Can t Get Outta The Rain Enregistrement 1982 Durée …   Wikipédia en Français

  • Billie Jean — «Billie Jean» Сингл Майкла Джексона из альбома …   Википедия

  • Billie Jean — Infobox Single Name = Billie Jean Artist = Michael Jackson from Album = Thriller B side = It s the Falling in Love / Can t Get Outta the Rain Released = January 3 1983 Format = 7 single Recorded = 1982 Genre = Dance pop Rock R B Length = 4:53… …   Wikipedia

  • Billie Jean — Cockney Rhyming Slang Clean …   English dialects glossary

  • Billie Jean Moffitt — Billie Jean King Billie Jean King (* 22. November 1943 in Long Beach, Kalifornien, USA) ist eine ehemalige Tennisspielerin. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Billie Jean King — (2007) Billie Jean King (* 22. November 1943 in Long Beach, Kalifornien) ist eine ehemalige US amerikanische Tennisspielerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Billie Jean King — Saltar a navegación, búsqueda Para la canción de Michael Jackson, véase Billie Jean. Billie Jean King …   Wikipedia Español

  • Billie Jean King — Infobox Tennis player playername = Billie Jean King nickname = country = USA residence = U.S. datebirth = Birth date and age|1943|11|22 placebirth = Long Beach, California height = 5 ft 4½ in (164 cm) weight = turnedpro = 1968 retired = 1983… …   Wikipedia

  • Billie Jean King —  Ne pas confondre avec Phyllis Mudford King et Vania King, également joueuses de tennis. Billie Jean King (née Moffitt) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”