Billie Jo Spears

Billie Jo Spears (* 14. Januar 1937 als Billie Jean Spears in Beaumont, Texas) ist eine US-amerikanische Country-Sängerin, die ihre größten Erfolge in den 70er Jahren u.a. mit Blanket on the Ground hatte.

Ein Freund der Familie, der Songwriter Jack Rhodes, schrieb für die damals dreizehnjährige Billie Jo Too Old For Toys, Too Young For Boys. Das Lied erschien unter dem Namen Billie Jo Moore auf der B-Seite einer Single von Mel Blanc, die auf einem kleinen Independent Label veröffentlicht wurde. Es folgten Auftritte in der Louisiana Hayride-Show. Nach diesen ersten Erfahrungen im Musikgeschäft schloss Spears zunächst die Schule ab, arbeitete als Sekretärin und sang in Nachtclubs.

Nach Besuchen in Nashville wurde der Produzent Pete Drake auf sie aufmerksam und bat sie um einige Demo-Bänder. 1964 zog sie von Texas nach Nashville um und schloss dort einen Vertrag mit dem Label United ab. Nachdem ihre ersten Singles ausnahmslos floppten, wechselte sie 1968 zum Label Capitol.

Mit He’s Got More Love In His Little Finger konnte sie 1968 ihren ersten kleinen Hit verbuchen. Ein Jahr später erreichte sie mit Mr. Walker, It’s All Over Platz Fünf. Die folgenden Produktionen waren erneut nicht allzu erfolgreich. Lediglich in Europa, vor allem in Großbritannien, erreichte sie nach einer Tournee einen gewissen Bekanntheitsgrad. In Deutschland konnte sich lediglich ihre Single Blanket On The Ground platzieren, wobei der Song 1976 bis Platz 39 kam.[1] Ernste Stimmbandprobleme zwangen sie immer wieder zu längeren Unterbrechungen, 1972 zu einer Stimmbandoperation.

Nach einigen Zwischenstationen bei kleineren Labels kehrte Spears 1974 zu United Artists zurück. Hier gelang ihr 1975 mit Blanket on the Ground der Durchbruch. Der Song erreichte Platz Eins der Country-Charts und platzierte sich auch in der Pop-Hitparade. 1976 war ihr erfolgreichstes Jahr. Sie wurde von der Academy of Country Music zur vielversprechendsten Nachwuchssängerin gewählt. Es folgte eine Serie weiterer Hits, angefangen mit What I've Got In Mind, Sing Me an Old Fashioned Song und Misty Blue über 57 Chevrolet, Love Ain't Gonna Wait For Us und 1977 If You Want Me bis 1981 Your Good Girl’s Gonna Go Bad, ein Remake von Tammy Wynettes 60er-Jahre-Hit Your Good Girl's Gonna Go Bad, Spears letzter Titel, der die Top 20 der US-Country-Charts erreichte.

Danach ließ ihre Popularität in den USA nach. Sie wechselte zu kleineren europäischen Labels und hielt sich noch einige Jahre im Geschäft, vor allem in Großbritannien. 1993 musste sie sich einer schweren Herzoperation unterziehen. 2005 veröffentlichte sie mit I'm So Lonesome I Could Cry erneut ein Album.

Coverversionen

In Deutschland waren ebenfalls Daliah Lavis Coverversionen von Sing Me an Old Fashioned Song (Weißt du, was du für mich bist?) und Lonely Hearts Club (Du bist mein Problem) erfolgreich.[2]

Einzelnachweise

  1. Ehnert, Günter (Hrsg.): Hit Bilanz. Deutsche Chart Singles 1956-1980. Hamburg: Taurus Press, 1990, S. 193
  2. Weißt du, was du für mich bist? erreichte 1977 Platz 12 der Singles-Charts, Du bist mein Problem kam 1978 auf Platz 5; vergleiche Ehnert, Günter (Hrsg.): Hit Bilanz. Deutsche Chart Singles 1956-1980. Hamburg: Taurus Press, 1990, S. 121

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Billie Jo Spears — Infobox musical artist | Name = Billie Jo Spears Img size = Background = solo singer Birth name = Billie Jean Spears Alias = Billie Jo Spears Born = Birth date and age|1937|1|14|mf=y Origin = Beaumont, Texas Genre = Country Occupation = Singer… …   Wikipedia

  • Billie — ist ein Vorname. Träger des Namens sind unter anderem: Billie Joe Armstrong, (* 1972), US amerikanischer Musiker und Frontmann der Punkband Green Day Billie Asch (1909 1976), US amerikanische Leichtathletin Billie Burke, (1884 1970), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Spears — ist der Familienname folgender Personen: Abigail Spears (* 1981), US amerikanische Tennisspielerin Aries Spears (* 1975), US amerikanischer Schauspieler und Komiker Billie Jo Spears (* 1937), US amerikanische Country Sängerin Britney Spears (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Jo — ist ein männlicher und weiblicher Vorname sowie ein Familienname. Als Vorname tritt Jo insbesondere als Kurzform von Namen auf, die mit „Jo...“ beginnen; beispielsweise in den Niederlanden und in Norwegen (männlich) sowie in den USA (weiblich)[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Del Reeves — Background information Birth name Franklin Delano Reeves Born July 14, 1932( …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sp — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Country-Musik 1976 — Inhaltsverzeichnis 1 Events 2 Top Hits des Jahres 2.1 Nummer 1 Hits 2.2 Weitere große Hits 3 …   Deutsch Wikipedia

  • 1976 in country music — See also: 1975 in country music, 1976 in music, other events of 1976, 1977 in country music, and the List of years in Country MusicEventsNo dates*The CB radio craze was sweeping country music, as no less than three No. 1 songs are about citizens… …   Wikipedia

  • Philomena Begley — is an Irish country music singer from Pomeroy, County Tyrone, Northern Ireland.Philomena Begley modestly says, When I started out I did not even think I would be singing with The Old Cross Ceili Band. It was just by chance that friends of mine… …   Wikipedia

  • 1979 in music — List of years in music (Table) … 1969 • 1970 • 1971 • 1972 • 1973 • 1974 • 1975 •    1976 • 1977 • 1978 – 1979 – 1980 • 1981 • 1982 •    1983 • 1984 • 1985 • 1986 • 1987 • …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”