Billik

Paul Billik (* 27. März 1891 in Haatsch in Schlesien ; † 8. März 1926 Staaken ) war Offizier der Fliegertruppe und erzielte 31 bestätigte Abschüsse im Ersten Weltkrieg.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Kriegsdienst

Geboren wurde er als Sohn des Landwirts Franz Billik. 1910 besucht er das Lehrerseminar in Ratibor. 1911 bis 1912 diente er im Infanterieregiment 157, das er als Unteroffizier verließ. Bis 1916 nahm er an den Schlachten im Westen teil und wurde im November 1915 zum Leutnant befördert. Im Mai 1916 wurde er bei der Flieger Ersatz Abteilung 4 als Flugzeugführer ausgebildet. Von Januar 1917 bis 31. März 1917 flog er bei der Schutzstaffel 4 und erhielt hier das Flugzeugführerabzeichen. Am 1. April 1917 kam er zur Jagdstaffel 12, wo ihm nach dem 4. Luftsieg das Eiserne Kreuz I. Klasse verliehen wurde. Nach dem 8. Luftsieg im Dezember 1917 wurde ihm die Führung der schwarzen Jagdstaffel 52 übertragen. Nach seinem 27. Luftsieg am 25. Juli 1917 wurde ihm das Ritterkreuz des Hausordens der Hohenzollern mit Schwertern verliehen. U.a. schoss er die beiden bekannten englischen Flieger Major Carter und Captain Chadwik ab. Nach seinem 31. Luftsieg geriet er am nach einem Motorschaden am 10. August 1918 in englische Gefangenschaft.

Tod

Am 8. März 1926 geriet sein Flugzeug, eine Junkers F 13 bei einem Versuchsflug auf dem Flugplatz in Staaken beim Aufsetzen auf den Boden in Brand. Billik konnte sich nicht mehr rechtzeitig aus der Maschine befreien und verbrannte. Sein Leichnam wurde auf dem Invalidenfriedhof in Berlin beigesetzt.

Auszeichnungen

Literatur

  • Walter Zuerl: Pour le merite-Flieger. Luftfahrtverlag Axel Zuerl, 1987. ISBN 978-3-934596-15-3

Siehe auch:


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • bıllık bıllık — sf., ğı Çok tombul, etli butlu …   Çağatay Osmanlı Sözlük

  • Paul Billik — (27 March 1891 8 March 1926) Royal House Order of Hohenzollern was a World War I fighter ace credited with 31 victories. He was killed in a flying accident while pioneering civil aviation.His Life Before AviationPaul Billik was born in Haatsch in …   Wikipedia

  • Paul Billik — (* 27. März 1891 in Haatsch (Hultschiner Ländchen) in Schlesien ; † 8. März 1926 Staaken) war Offizier der Fliegertruppe und erzielte 31 bestätigte Abschüsse im Ersten Weltkrieg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Kriegsdienst 2 Tod …   Deutsch Wikipedia

  • Willy Kölker — Willy Kölker, etwa 1915 Willy Kölker (* 9. April 1893 in Iserlohn; † 10. Juli 1980 ebenda) war ein deutscher Jagdflieger, Kaufmann, Politiker und Offizier der Fliegertruppe. Er erzielte 22 bestätigte Abschüsse im Ersten Weltkrieg. Er war Leutnant …   Deutsch Wikipedia

  • Berlin-Oberbaumbrücke — 52.50194444444413.4455555555567Koordinaten: 52° 30′ 7″ N, 13° 26′ 44″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstlich Hohenzollernscher Hausorden — Fürstlicher Hausorden von Hohenzollern mit Schwertern Königlicher Hausorden von Hohenzollern …   Deutsch Wikipedia

  • Hohenzollernkette — Fürstlicher Hausorden von Hohenzollern mit Schwertern Königlicher Hausorden von Hohenzollern …   Deutsch Wikipedia

  • Hohenzollerscher Hausorden — Fürstlicher Hausorden von Hohenzollern mit Schwertern Königlicher Hausorden von Hohenzollern …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bif–Bil — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bif–Bim — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”