AIM-65
AIM-65

Der Rockwell-Computer AIM-65 war ein Schulungs- und Entwicklungssystem auf der Basis eines 6502-Mikroprozessors von MOS Technology Inc. und wurde 1976 vorgestellt. Der AIM-65 wirkte wie ein Nachfolger des KIM-1-Computers und ein Bruder des Ohio Scientific Superboard II. Als zusätzliche Hardware existierte ein Floppy-Disk-Controller und ein rückseitiger Erweiterungsstecker. 1981 stellte Rockwell ein verbessertes Modell, den AIM-65/40, mit 40-Zeichen-Anzeige vor. Die Firma Siemens baute den AIM-65 unter dem Namen PC 100 in Lizenz nach.

Inhaltsverzeichnis

Software

Die verfügbare Software für den AIM-65 enthielt ein Monitor-Programm mit Assembler/Disassembler, einen BASIC-Interpreter, Assembler, Pascal, PL/65 und ein FORTH-Entwicklungssystem. Die Standard-Software gab dem System seinen Namen und enthielt das Monitor-Programm im ROM, den sog. Advanced Interactive Monitor (AIM).

Technischer Aufbau

  • Eingebaute englische QWERTY-Tastatur
  • 20-Zeichen alphanumerische LED-Anzeige (16 Segmente)
  • Integrierter 20-Zeichen-Thermo-Drucker
  • Serielle Schnittstelle 20mA-Current-Loop (TTY)
  • Kassetteninterface mit eigenem Protokoll oder "KIM-1"- Modus
  • Applikationsstecker mit 6522-Chip VIA von MOS Technology
  • Interner RAM-Speicher von 4 KB
  • 5 Sockel für je 4 KB ROM- oder EPROM-Chips. Zwei Sockel für das Betriebssystem (Monitor), zwei für BASIC, einer für Forth, PL/65, 2-Pass-Assembler etc.
  • Allgemeiner Erweiterungsanschluss ("Expansion")
  • Der "Application-" bzw. "Expansionstecker" ist weitgehend kompatibel zu den Einplatinencomputern KIM-1 von MOS Technology und SYM-1 von Synertek.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AIM-65 — Saltar a navegación, búsqueda Rockwell AIM 65 Obtenido de AIM 65 …   Wikipedia Español

  • AIM-65 — The Rockwell AIM 65 computer was a development computer based on the MOS Technology 6502 microprocessor introduced in 1976. The AIM 65 was essentially an expanded KIM 1 computer. Available software included a monitor with line at a time… …   Wikipedia

  • Rockwell AIM-65 — AIM 65. Comelta Drac 1 …   Wikipedia Español

  • AIM — or AIM may refer to:In music* AIM (Tyga song)As a word* Aim (musician) * Ai Maeda (seiyū), who is also called AiM . * Aim (demon). * AIM 65 (computer) * Aim toothpaste * AIM Investment Management, an Australian financial planning company * AIM… …   Wikipedia

  • Aim — Die Abkürzung AIM steht für: den AOL Instant Messenger die indianische Organisation American Indian Movement in den USA die Herstellerallianz Apple, IBM und Motorola die Alternative Investment Market – Börsensegment der Börse in London die Air… …   Deutsch Wikipedia

  • AIM — Die Abkürzung AIM steht für: den AOL Instant Messenger die indianische Organisation American Indian Movement in den USA die Herstellerallianz Apple, IBM und Motorola die europäische Vereinigung von Markenherstellern AIM Association des Industries …   Deutsch Wikipedia

  • AIM-120 — AMRAAM AIM 120C 5 AMRAAM Mission Missile air air à moyenne portée …   Wikipédia en Français

  • AIM-4 Falcon — AIM 4D Falcon Une paire de missiles AIM 4D Falcon dans la soute à bombes d un chasseur F 102 Delta Dagger Présentation Fonction Missile air air Constructeur …   Wikipédia en Français

  • AIM-9 Sidewinder — Allgemeine Angaben Typ: Luft Luft Lenkwaffe …   Deutsch Wikipedia

  • AIM-9 — Sidewinder AIM 9X Sidewinder Fonction Missile air air à courte portée Constructeur Raytheon …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”