Billy Curtis

Billy Curtis (eigentlich: Luigi Curto; * 27. Juni 1909 in Springfield, Massachusetts, USA; † 9. November 1988 in Dayton, Nevada, USA) war ein US-amerikanischer Filmschauspieler und Stuntman.

Leben

Billy Curtis litt zeitlebens an Kleinwüchsigkeit; er wurde nie größer als 127 cm.

In seiner Jugend daher auf das Arbeiten in einem Schuhladen angewiesen, wurde er von der Schauspielerin Shirley Booth entdeckt, die ihm half, sich im Showbusiness zu etablieren.

In einigen Western und Fantasyfilmen (Der Zauberer von Oz, 1939, an der Seite von Judy Garland) und Science Fiction-Epen (Planet der Affen, 1968, mit Charlton Heston) wirkte Curtis mit.

Fernsehserien wie Rauchende Colts, Bonanza und 77 Sunset Strip zählten auch zu Billy Curtis' Auftritten vor der Kamera.

In Das Ding aus einer anderen Welt aus dem Jahr 1951 war Billy Curtis als Stuntman vertreten.

Privat war Billy Curtis mit der Schauspielerin Joan Curtis verheiratet, die beiden hatten zwei Kinder, Tom und Judy, und fünf Enkelkinder.

Billy Curtis verstarb im Alter von 79 Jahren an einem Herzinfarkt.

Filmografie (Auswahl)

  • 1939: Das zauberhafte Land (The Wizard of Oz) ungenannt
  • 1941: Hier ist John Doe (Meet John Doe) ungenannt
  • 1941: In der Hölle ist der Teufel los! (Hellzapoppin' ) ungenannt
  • 1942: Saboteure (Saboteur)
  • 1942: Die Königin vom Broadway (My Gal Sal) ungenannt
  • 1943: Das Geständnis einer Frau (The Hard Way) ungenannt
  • 1947: Zwei trübe Tassen - vom Militär entlassen (Buck Privates Come Home) ungenannt
  • 1948: Lassies Heimat (Hills of Home) ungenannt
  • 1950: Buschteufel im Dschungel (Jungle Jim in Pygmy Island)
  • 1951: Das Ding aus einer anderen Welt (The Thing from Another World) als Stuntman
  • 1951: Drei Frauen erobern New York (Two Tickets to Broadway) ungenannt
  • 1952: Rampenlicht (Limelight) ungenannt
  • 1954: Der Würger von Coney Island (Gorilla at Large) ungenannt
  • 1954: Prinzessin von Nil (Princess of the Nile) ungenannt
  • 1954: Im Zirkus der drei Manegen (3 Ring Circus)
  • 1955: Herrscher des Dschungels (Jungle Moon Men)
  • 1955: Der Hofnarr (The Court Jester) ungenannt
  • 1956: Lockende Versuchung (Friendly Persuasion) ungenannt
  • 1957: Die unglaubliche Geschichte des Mister C. (The Incredible Shrinking Man)
  • 1957: Der Mann mit den 1000 Gesichtern (Man of a Thousand Faces) ungenannt
  • 1958: König der Spaßmacher (Merry Andrew) ungenannt
  • 1960: Weltraumschiff MR-1 gibt keine Antwort (The Angry Red Planet) ungenannt
  • 1964: Sieben gegen Chicago (Robin and the 7 Hoods) ungenannt
  • 1965: Das Testament des Magiers (Two on a Guillotine) ungenannt
  • 1965: Die Welt der Jean Harlow (Harlow) ungenannt
  • 1968: Planet der Affen (Planet of the Apes) ungenannt
  • 1973: Ein Fremder ohne Namen (High Plains Drifter)
  • 1973: Little Cigars
  • 1980: Eating Raoul
  • 1984: Rettet den Weihnachtsmann (The Night They Saved Christmas)
  • 1984: Engel auf Abwegen (It Came Upon the Midnight Clear)
  • 1985: Männer für jeden Job (Head Office)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Billy Curtis — Infobox actor bgcolour = silver name = Billy Curtis imagesize = 170px caption = Billy in 1959 birthdate = June 27 1909 location = USA Springfield, Massachusetts, height = 4 feet 2 inches deathdate = November 9 1988 (age 79) deathplace =Dayton,… …   Wikipedia

  • Curtis (Familienname) — Curtis ist der Familienname folgender Personen: Adam Curtis (* 1955), britischer Dokumentarfilmer Alan Curtis (eigentlich Harold Neberroth; 1909−1953), US amerikanischer Schauspieler Alan Curtis (Musiker) (* 1934), US amerikanischer Cembalist,… …   Deutsch Wikipedia

  • Curtis Strange — Personal information Full name Curtis Northrup Strange Born January 30, 1955 (1955 01 30) (age 56) Norfolk, Virginia …   Wikipedia

  • Curtis Cokes — Fiche d’identité Nom complet Curtis Cokes Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Curtis Northrup Strange — Curtis Strange Nationalität:  Vereinigte Staaten Karrieredaten Profi seit: 1976 Derzeitige Tour …   Deutsch Wikipedia

  • Curtis Strange — Nationalität: Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Karrieredaten Profi seit: 1976 …   Deutsch Wikipedia

  • Billy Conn — Fiche d’identité Nom complet William David Conn Surnom Pittsburgh Kid Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Billy Preston — Saltar a navegación, búsqueda Billy Preston Información personal Nombre real William Everett Preston …   Wikipedia Español

  • Billy Edwards — Fiche d’identité Nom complet Billy Edwards Surnom Make Believe Billy Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Billy Miske — Fiche d’identité Nom complet William Arthur Miske Surnom The St. Paul Thunderbolt Nationalité …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”