Billy Williams (Sänger)

Billy Williams (* 28. Dezember 1910 in Waco, Texas; † 17. Oktober 1972 in Chicago) war ein US-amerikanischer Sänger, der 1957 großen Erfolg mit der Coverversion von Fats Wallers I'm Gonna Sit Right Down and Write Myself a Letter hatte. Das Markenzeichen seiner Songs war ein kurzes „Oh, Yeah“ am Ende des Songtextes.

Werdegang

Als Sänger war er Frontmann der The Charioteers von 1930 bis 1950, bis er seine eigene Band Billy Williams Quartet gründete mit Eugene Dixon, Claude Riddick und John Ball. Einige Fernsehauftritte folgten, besonders in Your Show of Shows mit Sid Caesar.[1]

Anfang der 1960er-Jahre verlor er seine Stimme infolge einer Diabetes-Erkrankung. Anschließend zog er nach Chicago und arbeitete bis zu seinem Tod als Sozialarbeiter.

Einzelnachweise

  1. Joel Whitburn: The Billboard Book of USA Top 40 Hits, 5th, S. p. 494, Enfield, Middlesex: Guinness Publishing Limited 1992, ISBN 0-85112-528-X

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Billy Ward (Sänger) — Billy Ward (eigentlich Robert Williams, * 15. September 1921 in Savannah, Georgia; † 16. Februar 2002 in Inglewood, Kalifornien), war ein US amerikanischer Songschreiber, Arrangeur, Bandleader, Sänger und Pianist. Am bekanntesten ist er als… …   Deutsch Wikipedia

  • Williams (Familienname) — Williams ist ein englischer Familienname. Bedeutung Der Name ist eine patronymische Ableitung und bedeutet Sohn des William. Verbreitung Williams ist mit 0,69 Prozent Namensträgern an der Gesamtbevölkerung dritthäufigster Familienname in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Billy Thornton — Billy Bob Thornton 2007 in San Francisco William Robert „Billy Bob“ Thornton (* 4. August 1955 in Hot Springs, Arkansas, USA) ist ein US amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Sänger …   Deutsch Wikipedia

  • Billy „Crash“ Craddock — Billy Wayne „Crash“ Craddock (* 16. Juni 1939 in Greensboro, North Carolina) ist ein US amerikanischer Country und Rock’n’Roll Musiker. Nach einer Reihe von Rockabilly Hits in Australien konnte er sich ab 1971 als erfolgreicher Country Musiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Billy Gibbons — (* 16. Dezember 1949 in Houston, Texas als William Frederick Gibbons) ist ein US amerikanischer Bluesgitarrist und Sänger, der vor allem durch die Band ZZ Top bekannt wurde. Links Dusty Hill, rechts Billy Gibbons …   Deutsch Wikipedia

  • Billy Bob Thornton — 2007 in San Francisco William Robert „Billy Bob“ Thornton (* 4. August 1955 in Hot Springs, Arkansas) ist ein US amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Sänger …   Deutsch Wikipedia

  • Billy Vaughn — (* 12. April 1919 in Glasgow, Kentucky als Richard Smith Vaughn; † 26. September 1991 in Escondido, Kalifornien) war ein US amerikanischer Musiker und Orchesterleiter. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Diskografie 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Billy Wallace — (* 26. März 1917 in Oklahoma City; † 3. Juni 1978) war ein US amerikanischer Country und Rockabilly Musiker sowie Komponist. Wallace schrieb unter anderem den Hit Back Street Affair für Webb Pierce. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Kindheit und… …   Deutsch Wikipedia

  • Billy Paul — in Tunis (2006) Billy Paul (* 1. Dezember 1934 als Paul Williams in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US amerikanischer Sänger und erfolgreicher Vertreter des so genannten Phillysound einer besonderen Ausprägung des Souls, der sich zu Beginn… …   Deutsch Wikipedia

  • Billy Sherwood — William „Billy“ Wyman Sherwood (* 14. März 1965 in Las Vegas, Nevada) ist ein US amerikanischer Musiker, Plattenproduzent und Toningenieur. Er wurde vor allem als Mitglied der englischen Progressive Rock Band Yes bekannt. Billy Sherwood spielt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”